Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen zu Schnitten



Fragen zur Müller-Standardhose aus Rundschau 11/2005

Fragen zu Schnitten


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #6  
Alt 30.07.2008, 19:59
gundi2 gundi2 ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 25.10.2006
Ort: NRW
Beiträge: 17.491
Downloads: 6
Uploads: 0
AW: Fragen zur Müller-Standardhose aus Rundschau 11/2005

Hallo,
gestern habe ich es nun endlich geschafft, mein Probeteil zu nähen. Ich habe überall die "normalen" Werte genommen.
Es ist reichlich weit geraten, weil ich eine etwas weitere Hose wollte und wohl des Guten etwas zu viel getan bzw. es an den falschen Stellen eingebaut habe Das lässt sich natürlich leicht beheben.
Allerdings geht die Vorderhose deutlich höher als die Hinterhose und ist auch mehr "zu weit". Und im Sitzen rutscht sie hinten noch weiter runter. Also doch "starkes Gesäß"? - Und was mache ich da am Besten?

Vorhin konnte ich mir aus der Bücherei das Buch über Blusen und Kleider abholen, und da sind hinten ja auch die Problemfiguren beschrieben. Könnte zutreffen. Leider lässt das Buch über Hosen und Röcke weiter auf sich warten.
Die Rundschau mit den XXL-Hosen habe ich; da steht was über die Spaltbreite, aber ich weiß nicht, ob das bei mir weiter hilft.
Bei gekauften Hosen habe ich schon mal den Eindruck, dass mir Hosen, die sehr schräg gestellt sind, nicht vernünftig passen.

Also die Gretchenfrage: Spalt verbreitern (nur hinten?) oder schräger stellen?
Was meint Ihr?
gundi
__________________
Der Pessimist klagt über den Wind, der Optimist hofft, dass der Wind sich dreht und der Realist hisst die Segel. (Sir William Adolphus Ward)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 31.07.2008, 00:04
stofftante stofftante ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 26.04.2006
Ort: bei Frankfurt
Beiträge: 15.539
Downloads: 7
Uploads: 0
AW: Fragen zur Müller-Standardhose aus Rundschau 11/2005

Hallo Gundi,
Erst mal die Balance messen. Vorne, hinten und an beiden Seiten vom Taillenband bis Fußboden. Dann neu beurteilen. So kann man schlecht was sagen. Auch den Spalt erst mal kontrollieren im Schnitt 1/4 HW - 4-6 cm (glaub ich). Ist aber nicht unbedingt der Weisheit letzter Schluß, je nach Figurtyp. Wenn die VH zu weit ist, Spalt kleiner vorne. Hinterhose zu kurz: nicht unbedingt größere Schräge da muß das Balancemaß mehr Aufschluß geben.
LG
Heidi
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 31.07.2008, 11:09
Luthien Luthien ist offline
Kann beim Einrichten helfen
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 16.11.2004
Beiträge: 2.612
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: Fragen zur Müller-Standardhose aus Rundschau 11/2005

Hallo Gundi2!
Leider habe ich erst jetzt Deinen Thread bemerkt, aber natürlich versuche ich gern, Dir zu helfen. ich habe mir jetzt auch mal wieder einen neuen Hosenschnitt konstruiert, weil der alte zu weit geworden war.
Bei unserem Körperbau gibt es ein paar Parallelen, vielleicht können wir da ähnlich arbeiten. Auch ich bin ziemlich groß, habe eine operierte Hüfte (etwas empfindlich, was in diesem Bereich enge Hosen betrifft) und ein langes plattes Gesäß (obwohl sich das durch Sport schon etwas verändert hat )
Wie ist eigentlich Dein Taillenumfang? Ist der auch schmal?
Bei Deiner Beschreibung Deiner Schenkelhalsknochen (das Hosen in dem Bereich oft spannen, kommt mir der Verdacht, dass Du evtl. einen ellipsenförmigen Hüftquerschnitt haben könntest. Dann müsstest Du, genau wie ich, Deine Hose an einen flachen Hintern anpassen. Ich weiß, der eigene Hintern kommt einem immer riesig vor, und ein flacher Hintern (Birnenpo?) sieht ja auch sehr flächig aus.
Von 3a aus 3cm hochmessen ist für einen stark vorstehenden Hintern (Hohlkreuz?) gedacht, 4cm für den Standardhintern und 5cm für einen flachen Hintern. Bei meiner ersten Hose habe ich sogar 6cm genommen. Man muss sich nicht sklavisch an die Müller-Anleitung halten, erst recht nicht, wenn man vom Standardkörperbau abweicht.
Die Bruchverlegung von 2cm ist auch keine Pflicht, die habe ich nur genommen, um meine Hose hinten wirklich absolut glatt zu kriegen (da bin ich pingelig). Durch die Bruchverlegung wird der Spalt nochmal ganz minimal kleiner und die Kreuznaht kürzer.
Wenn Du einen ellipsenförmigen Querschnitt hast, musst Du an der Stelle, wo man vom Bruch aus 1/4 Hinterhosenbreite misst, noch etwas dazugeben, das macht den Spalt kleiner. Bei meiner ersten Hose habe ich 0,7cm dazugegeben. Jetzt bei meiner zweiten nur noch 0,5cm (auch von 3a aus habe ich nur noch 5cm hochgemessen).
Hilfreich wäre es sicherlich, wenn du mal an Deinem Körper messen könntest, wie lang Deine Schrittnaht insgesamt sein muss (mit Schrittnaht meine ich jetzt die zwischen den Beinen durch, von vorn von der Taille an, zwischen den Beinen durch bis wieder hoch zum Taillenband. Diesen Wert könntest du mit deinem Schnittmuster vergleichen. dann habe ich noch versucht, die Spaltbreite an meinem Körper zu messen, was sich allerdings als schwierig erwiesen hat. Ich habe ein Flexibles Kurvenlineal zwichen meinen Beinen genau in die Schrittkurve gelegt und sie quasi abgeformt. Dann habe ich ungefähr auf höhe der Hüftumfanglinie den Abstand der beiden Enden des Lineals gemessen. Am Schnitt kann man noch eine Kontrollmessung machen, um zu prüfen, ob die Spaltbreite in der Norm liegt. Laut Müller soll die Spaltbreite 1/4 Hüftumfang minus 4-6cm sein. Ist sie kleiner, ist es unwahrscheinlich, dass der Spalt groß genug ist.
Bei Deiner hohen Hüfte würde ich zur Kontrolle mal den Umfang an der Deiner Meinung nach breitesten Stelle Deiner Hüfte messen und evtl. an dieser Stelle im Schnitt auch nochmal den Umfang einzeichnen (nicht nur an der Hüftlinie). Für die Seitennaht kann ich Dir nur ein langes flexibles Kurvenlineal empfehlen. Das ist sehr hilfreich, um die Hüftrundung am Körper abzuformen, gerade, wenn Du oben an der Hüfte noch eine Ausbuchtung haben solltest.
Solltest Du, wie ich, eine sehr schmale Taille hast, würde ich Dir raten, hinten zwei Abnäher einzubauen, z.B. einen 3cm breiten und einen 2cm breiten. Der größere soll dabei 1/8 Taillenumfang minus 2-3cm von der hinteren Mittelnaht entfernt liegen. Der kleinere liegt genau in der Mitte zwischen Seitennaht und erstem Abnäher. Durch die zwei Abnäher ist die Seitennaht nicht mehr so stark gebogen.
Hoffentlich konnte ich Dir ein Bisschen weiterhelfen. Wenn du noch Fragen hast, schreib mir gerne eine PN.
Sieh mich aber bitte nicht als Hosenexperten An einer am Knie engen Schlaghose bin ich gescheitert. Die sah hinten immer irgendwie knitterig aus. Ach so, beim Hüftumfang etwas zugeben bringt bei einer operierten Hüfte Nichts. Dadurch sieht die Hose an der Seite nur beulig aus. Nehm lieber eine größere Knieweite, dann fällt die Hose locker über den Schenkelhals und zieht in Bewegung nicht am Oberschenkelmuskel.
Einen Designtip hätte ich noch: Damit der Hintern nicht so lang wirkt, habe ich die Taille meiner Hose 4cm nach unten verlegt und ihr einen Formbund verpasst. Die übernächste Hose, wird einen Sattel und Bund in einem kriegen, um den Hintern nochmal zu verkürzen.
P.S.: Das Balancemaß, dass Stofftante beschrieben hat, habe ich noch vergessen. Ist die Länge hinten größer als vorn, steht Dein Hintern wahrscheinlich raus. Ist die Länge an der Seite mehr als 1,5cm größer als die Länge hinten/vorn, hast Du wahrscheinlich einen ellipsenförmigen Querschnitt. Bei mir beträgt dieser Unterschied 3cm. Ich bin eindeutig ellipsenförmig.
__________________
Viele Grüsse an alle im Forum! Und danke für alle Antworten!

Geändert von Luthien (31.07.2008 um 11:14 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 31.07.2008, 12:26
gundi2 gundi2 ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 25.10.2006
Ort: NRW
Beiträge: 17.491
Downloads: 6
Uploads: 0
AW: Fragen zur Müller-Standardhose aus Rundschau 11/2005

Hallo luthien,
danke erst mal für die vielen Informationen. Die werden mich mit Sicherheit weiter bringen!
" beim Hüftumfang etwas zugeben bringt bei einer operierten Hüfte Nichts. Dadurch sieht die Hose an der Seite nur beulig aus." - Kann ich nur bestätigen; das sieht aus, als ob ich Breeches nähen wollte

Ich werde mir deinen Beitrag jetzt erst mal ausdrucken und dann nachher in Ruhe eine neue Hose konstruieren. Vieles muss ich erst noch mal gründlich messen bzw. im Spiegel begucken.
Mein stärkster Hüftumfang geht übrigens über gut 10 cm, von 16 cm unterhalb der Taille bis fast runter, erst die "Schinken", dann weiter unten die breiten Knochen. Und das mit der Ellipse kann übrigens gut sein, aber hauptsächlich im unteren Hüftbereich. (hier spricht die Mathematikerin ) Ich werde dem mal nachgehen.

Auf stofftantes Rat (Danke!) habe ich heute morgen von GöGa mal die Maße Taille-Boden messen lassen: vorne 115 cm, hinten und seitlich je 117 cm.
Und jetzt kommt's: Wenn ich die Sitzhöhe bei mir an den Seiten messe, sind das 34 cm - und wenn ich hinten messe, sind das 30 cm (jetzt weiß ich auch, weshalb die Hose vorne zu weit hoch geht ich hatte mit 34 cm gearbeitet) Also wohl wirklich Ellipse. Aber hinten war sie trotzdem zu kurz - Ellipse mit rausstehendem Hintern? Vielleicht auch eher (abgerundetes) Trapez, vorne ziemlich gerade, dann schräg nach hinten, und dann wieder gerade
Die Schrittlänge hatte ich mit dem Schnitt verglichen, und die stimmte, aber eben vorne zu viel und hinten zu wenig.

Wie gesagt, wenn ich heute Nachmittag (hoffentlich!) etwas Ruhe habe, will ich mal versuchen, die vielen Infos umzusetzen. Ich melde mich dann wieder.
LG gundi
__________________
Der Pessimist klagt über den Wind, der Optimist hofft, dass der Wind sich dreht und der Realist hisst die Segel. (Sir William Adolphus Ward)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 31.07.2008, 15:33
gundi2 gundi2 ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 25.10.2006
Ort: NRW
Beiträge: 17.491
Downloads: 6
Uploads: 0
AW: Fragen zur Müller-Standardhose aus Rundschau 11/2005

Hallo ihr Lieben,
eben habe ich am Probeteil von vorgestern mal die Hüftlinie markiert und schauen lassen, ob die gerade ist. - Ist sie nicht! Von der Seitennaht zur HM zieht sie 3 cm nach unten. Und das ist vermutlich das Stück, das oben an der Taille fehlt.
Und nun? Für welche Gesäßform spricht das? - In wiefern unterscheidet sich mein Po vom "Standardhintern" ? Und was kann ich bei der Konstruktion tun, um Platz in der Hinterhose für selbigen zu schaffen?
In den Anleitungen zum Ändern von Fertigschnitten wird in solchen Fällen ja immer ein Keil in die Hinterhose eingebaut und so die Schrittnaht verlängert, evtl. zusätzlich die innere Beinnaht nach außen verlegt.
Beim Konstruieren entspräche das ja in etwa einer stärkeren Schrägstellung der Hinterhose und einer Verbreiterung des Spaltes. Wo setze ich da am besten an?

Finde ich in der Rundschau 9/2006 Antworten, die mich weiterbringen? Dann bestelle ich die mir.....
LG gundi
die jetzt erst mal noch ein paar weitere Infos braucht.......
__________________
Der Pessimist klagt über den Wind, der Optimist hofft, dass der Wind sich dreht und der Realist hisst die Segel. (Sir William Adolphus Ward)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:25 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,12046 seconds with 13 queries