Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung

Hier klärt man Fragen, wie: Wie mach ich was? Was ist das? Ich mach das so!
Fragen wie: Woher? Wie teuer? Werden hier nicht geklärt, sondern über den Markt.
Fragen wegen defekter Maschinen oder Problemen mit Maschinen gehören auch nicht nach hier, sondern in den Bereich Maschinen.


Jersey im Maschenlauf zuschneiden

Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #6  
Alt 13.04.2008, 23:05
Benutzerbild von liebeslottchen
liebeslottchen liebeslottchen ist offline
Mitarbeiterin im Nähmaschinengeschäft
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.05.2006
Ort: Rüssingen
Beiträge: 14.868
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Jersey im Maschenlauf zuschneiden

Zitat:
Zitat von sticki Beitrag anzeigen
Ich hab 'ne große Nählupe, die kann man sich um den Hals hängen und auf der Brust abstützen. Ist für viele Dinge ganz praktisch das Teil, obwohl ich eher Schwierigkeiten mit der Ferne habe.
Ich fürchte auf sowas wird es hinauslaufen Dabei ist meine Lesebrille eigentlich gar nicht wirklich stark. Ich finde schon, dass ich sowas schon noch ohne Lupe erkennen können sollte. Oder erwarte ich da jetzt zuviel?
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 13.04.2008, 23:10
Benutzerbild von sticki
sticki sticki ist offline
Händlerin, Textilveredelung und Design
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.02.2005
Ort: Rlp
Beiträge: 15.820
Downloads: 4
Uploads: 5
AW: Jersey im Maschenlauf zuschneiden

Nö, ich finde schon es gibt Jerseys wo man das echt schlecht erkennen kann, dabei müssen die nichtmal bunt sein, eng gestrickt und feinmaschig reicht schon.
__________________
Gruß

Alles was ich hier so schreibe ist nur meine ganz persönliche Meinung.

kostenlose Stickmuster
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 13.04.2008, 23:15
Benutzerbild von Capricorna
Capricorna Capricorna ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.01.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 17.837
Downloads: 8
Uploads: 0
AW: Jersey im Maschenlauf zuschneiden

Hm,

wenn du ihn schon nicht erkennen kannst, dann können ihn andere wohl erst recht nicht erkennen, wenn´s mal fertig ist.

Und wenn die Maschen offensichtlich so fein sind, dann ist es doch keine Schande, eine Lupe zu verwenden. Ich hab sogar einen Fadenzähler für genau diesen Zweck hier liegen.
Und ich bin mit sieben Dioptrien so kurzsichtig, dass ich eigentlich schon eine Lupe eingebaut habe, wie mein Mann immer sagt

Und ein, zwei oder fünf Grad Abweichung halte ich bei einem Shirt jetzt auch nicht für wirklich problematisch. Schräg zugeschnitten fällts höchstens schöner, weicher als gerade, also was soll´s? Du schneiderst ja nicht für Chanel

Bei einem Ringel oder anderem Muster gucke ich, dass das Muster am Körper gerade verläuft (also dem eingezeichneten Fadenlauf am Schnitt-Teil folgt, egal, wie schräg die Seitenkanten des Stoffes dann liegen), und dass das Muster an den Nähten zusammenpasst. Aber wenn´s uni ist - who cares?

Wenn der Stoff sooooo schlimm verzogen wäre, dass die Seitenkanten so richtig, richtig superschief liegen würden, würd ich mir vielleicht überlegen, ob ich diesen Stoff überhaupt verwenden möchte. Aber wenn´s nur ein kleines bisschen ungleichmäßig oder wellig ist am Rand - seh ich da kein so großes Problem. Leg so gerade wie möglich hin, und schneid.

Oder seh ich das jetzt zu lax?

Liebe Grüsse
Kerstin
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 13.04.2008, 23:16
Benutzerbild von liebeslottchen
liebeslottchen liebeslottchen ist offline
Mitarbeiterin im Nähmaschinengeschäft
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.05.2006
Ort: Rüssingen
Beiträge: 14.868
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Jersey im Maschenlauf zuschneiden

Zitat:
Zitat von sticki Beitrag anzeigen
Nö, ich finde schon es gibt Jerseys wo man das echt schlecht erkennen kann, dabei müssen die nichtmal bunt sein, eng gestrickt und feinmaschig reicht schon.
Ja, in meinem Fall handelt es sich um so ein sehr fein gestricktes Jersey.

Na ja, ich probier halt einfach mal mein Glück. Schlimmer als diese total verzogenen T-Shirts, die man oft zu kaufen bekommt, wird es schon nicht werden!
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 13.04.2008, 23:28
Benutzerbild von liebeslottchen
liebeslottchen liebeslottchen ist offline
Mitarbeiterin im Nähmaschinengeschäft
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.05.2006
Ort: Rüssingen
Beiträge: 14.868
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Jersey im Maschenlauf zuschneiden

Zitat:
Zitat von Capricorna Beitrag anzeigen
Hm,

wenn du ihn schon nicht erkennen kannst, dann können ihn andere wohl erst recht nicht erkennen, wenn´s mal fertig ist.
Das ist allerdings ein nicht zu unterschätzendes Argument! Es werden mich wohl nur ganz wenige auserwählte Menschen mit der Lupe betrachten dürfen.


Zitat:
Und wenn die Maschen offensichtlich so fein sind, dann ist es doch keine Schande, eine Lupe zu verwenden. Ich hab sogar einen Fadenzähler für genau diesen Zweck hier liegen.
Klasse! So ein Teil hab ich sogar hier daheim herumliegen. Ist zwar offiziell ne Druckerlupe (von meinem Ex), wird aber auch für Stoffe funktionieren. Kaum zu glauben, dass ich meinem Ex noch mal für was dankbar bin

Zitat:
Und ein, zwei oder fünf Grad Abweichung halte ich bei einem Shirt jetzt auch nicht für wirklich problematisch. Schräg zugeschnitten fällts höchstens schöner, weicher als gerade, also was soll´s? Du schneiderst ja nicht für Chanel
Aber nur, weil Chanel nicht mein Stil ist!


Zitat:
Wenn der Stoff sooooo schlimm verzogen wäre, dass die Seitenkanten so richtig, richtig superschief liegen würden, würd ich mir vielleicht überlegen, ob ich diesen Stoff überhaupt verwenden möchte. Aber wenn´s nur ein kleines bisschen ungleichmäßig oder wellig ist am Rand - seh ich da kein so großes Problem. Leg so gerade wie möglich hin, und schneid.
Nö, der liegt eigentlich recht normal. Vielleicht hab ich heute nur meinen Angsthasentag. Denn eigentlich hab ich schon einige T-Shirts genäht
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:25 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,10877 seconds with 12 queries