Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > gemeinsam Nähen - Monatsthemenforen, Nähcafe, Round Robin und ähnliches > Archiv der MoMo Jahre 2007, 2008, 2009, 2010 und 2011 > 2008 > März 2008 - die five Pocket Jeans


März 2008 - die five Pocket Jeans
waren Thema und viele nähten mit.


Jeans in XXL

März 2008 - die five Pocket Jeans


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #46  
Alt 30.03.2008, 14:55
stofftante stofftante ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 26.04.2006
Ort: bei Frankfurt
Beiträge: 15.471
Downloads: 7
Uploads: 0
AW: Jeans in XXL

Hallo Rita,
ich bin auch der Meinung von Sternlefan, daß die innere hintere Beinnaht (oben) etwas rausgelassen werden sollte. Die Hose zieht dann nicht so in den Spalt und kommt ein bißchen von den Schenkeln weg, weil dann die ganze Hinterhose noch etwas hochgehoben werden kann. Wenn Du das nächste Mal den Sattel machst, würde ich vorschlagen die Ansatznaht nicht gerade zu schneiden sondern auch mit Rundung. (Du drehst einen der Abnäher in die Seitennaht) Dann sind die Nähte von Sattel und Sattelansatznaht sich etwas ähnlicher und einfacher zu nähen (und benehmen sich besser).
Vorne die Kreuznaht müßte etwas mehr ausgeschnitten werden, damit die Naht länger wird. Aber da der Reißer schon drin ist, kannst Du wahrscheinlich damit leben.
Den Hosenbund würde ich mit einem Baumwollstoffrest (verstärken!) füttern. Das Innenleben meiner Hosen ist meist sehr lebhaft, da herrscht ein buntes Resteverwertungstreiben.
LG
heidi
Mit Zitat antworten
  #47  
Alt 30.03.2008, 17:23
Benutzerbild von 3kids
3kids 3kids ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 15.04.2003
Ort: ganz weit im Westen
Beiträge: 16.226
Downloads: 15
Uploads: 0
AW: Jeans in XXL

Das "Futter" ist ein heller fester Baumwollstoff ohne Stretch von IKEA, der kommt innen als Bund hin. Ich verwerte da auch schon mal Reste, aber meist sind meine Reste Stretch oder zu dünn für etwas, das Halt geben soll, deshalb habe ich mir bei IKEA einige Stückchen in den verschiedenen Farben gekauft und zehre da schon länger von.

Ich hatte die Ansatznaht der Hinterhose mit Rundung nach oben gezeichnet und dann wieder gerade abgeschnitten, weil es anders noch furchtbarer aussah.

@stofftante: Oder meinst Du, dass ich die Ansatznaht nach unten runden soll?

Bisher waren meine Sättel immer schmaler und oft gab es noch einen Abnäher unterhalb. Ich denke, das ist für mich die bessere Lösung - ich könnte ja mal versuchen, den Abnäher unterhalb wegzudrehen bei der nächsten Hose.

Die "Schrittspitze" rauslassen kann ich noch versuchen, das ist ja kein Akt. Nur die hintere - richtig?

Die Naht unterhalb des Reißverschlusses habe ich bei der Leinenhose ja noch mal "begradigt", weil das stärker gebogene ganz furchtbar aussah.

Jetzt muss ich erstmal den Bund vorbereiten, damit, wenn ich nachher damit arbeiten will, die Vlieseline richtig klebt.

Dann noch mal anprobieren wegen der Seitennnaht-Änderung, dann diese fertigmachen und Bund "antackern". Dann gibt es den nächsten Satz Bilder.

Danke für die Hilfestellung
Rita
Mit Zitat antworten
  #48  
Alt 07.04.2008, 09:05
Benutzerbild von 3kids
3kids 3kids ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 15.04.2003
Ort: ganz weit im Westen
Beiträge: 16.226
Downloads: 15
Uploads: 0
AW: Jeans in XXL

Vor 10 Tagen dachte ich ja noch, dass es mir dieses Mal gelingt, das Motivationsobjekt im Motivationsmonat zu beenden, aber an dem Monatsletzten klappte gar nichts.

Der Bund saß vorne nicht, ich musste ihn 5mm tiefer setzen, dann war aber der Untertritt zu hoch und den zu kürzen bedeutete eine Menge Trennerei und Fummelei. Jetzt ist endlich vorne alles fertig.

Die hintere Schrittspitze habe ich rausgelassen, die innere Beinnaht versäubert und die Hose gesäumt. Sieht das so besser aus?
anp04h.JPG

Ich denke, dass ich die hintere Mitte ebenfalls neu nähen muss – was meint ihr?

Nur, was bedeutet das? Die Hose wird dann ja hinter höher und ich befürchte mal, zu hoch. Wie soll ich das lösen? Sattel ebenfalls ab? Wie weit? Oder nur über den Bund? Geht das?

Zu den Taschen - optisch am besten fände ich es, wenn sie auf der jetzt sichtbaren Fläche mittig säßen - richtig? Also Abstand zwischen Tasche und hinterer Mitte an der oberen Ecke messen und die Tasche da um die Hälfte dieses Betrages nach innen versetzen. Wäre das dann gut so? (nicht bei dieser Hose, aber bei späteren)

Verwirrte Grüße
Rita
Mit Zitat antworten
  #49  
Alt 07.04.2008, 13:38
Benutzerbild von nalpon
nalpon nalpon ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 24.11.2007
Beiträge: 15.535
Downloads: 26
Uploads: 1
AW: Jeans in XXL

Hi Rita,
ich meine, daß Du die innere Beinnaht aufmachen und an der Hinterhose was zugeben solltest. Die Falten ziehen schräg von außen nach innen rein. Wenn Du dann da was zugibst, hat auch der Po mehr Platz und die Falten gehen weg.
__________________
Viele Grüße Moni
Mit Zitat antworten
  #50  
Alt 07.04.2008, 23:25
Benutzerbild von Sternlefan
Sternlefan Sternlefan ist offline
Kann beim Einrichten helfen
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 07.01.2008
Ort: Neu-Ulm
Beiträge: 2.823
Downloads: 16
Uploads: 0
AW: Jeans in XXL

Ja, ich bin auch Nalpons Meinung!

Zu Deiner anderen Frage, bezüglich der Taillen-Höhe: da der Sattel ja nach oben zur Taille ziemlich lang ist, würde ich einfach den Bund ein, zwei Zentimeter tiefer setzen bzw. am Sattel die Höhe kürzen. Ich bin der Meinungs, dass dann trotzdem noch genug "Sattelhöhe" vorhanden ist. Ich würde jedenfalls den ganzen Sattel nicht abtrennen, ich denke, dass oben eine Kürzung reichen wird.

Zur Sicherheit kannst Du mal ein Band um Deine Taille legen (nur in Unterwäsche) und dann mit einem Maßband und einer zweiten Person von der vorderen Taille durch die Beine hindurch bis zu dem Band am Rücken die komplette Schrittlänge messen. Wenn Du dieses Maß dann mit der Hose vergleichst, kannst Du die hintere Höhe dann besser und genauer angleichen, weil Du dann erkennen kannst, um wieviel die Hosen oben herum gekürzt werden muss.

Viel Erfolg,
Angi
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:42 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,08776 seconds with 13 queries