Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung

Hier klärt man Fragen, wie: Wie mach ich was? Was ist das? Ich mach das so!
Fragen wie: Woher? Wie teuer? Werden hier nicht geklärt, sondern über den Markt.
Fragen wegen defekter Maschinen oder Problemen mit Maschinen gehören auch nicht nach hier, sondern in den Bereich Maschinen.


wie haltet Ihr den "Knubbel" klein

Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 09.03.2008, 21:08
Niciko Niciko ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 03.12.2004
Beiträge: 283
Downloads: 5
Uploads: 0
wie haltet Ihr den "Knubbel" klein

Guten Abend zusammen

habe jetzt endlich Zeit und Musse gefunden mein Weihnachtsgeschenk, einen Bandeinfasser, auszuprobieren und bin ganz begeistert, nur
wie haltet ihr den " Knubbel" klein.
Ich habe jetzt mehrere "Kilometer" Jersey eingefasst und habe immer noch keine zufriedenstellende Loesung fuer die Schulternaht gefunden. Eine Seite muss ich ja offen lassen, aber wie halte ich beim Zusammennaehen von zwei eingefassten Teilen den Knubbel klein bzw. ansehnlich.
Egal, ob ich mit Ovi oder normaler Naehma drangehe, die Kanten verschieben sich immer gegeneinander bzw. die Nahtzugabe erscheint zum Schluss breiter als das eigentiche Teil und schaut damit vor.
Habt ihr irgendwelche Ideen fuer mich?
Vielen Dank
Anja
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 09.03.2008, 22:31
Benutzerbild von Muschka
Muschka Muschka ist offline
Näherei für Sportbekleidung
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 28.04.2006
Ort: Saarland
Beiträge: 14.871
Downloads: 27
Uploads: 2
AW: wie haltet Ihr den "Knubbel" klein

Ich ziehe das Schwänzchen der Ovinaht so kräftig zurück, dass das, was von der Naht vorspitzen will, mit zurückgezogen wird und nähe einen Riegel drüber , also nur Ovinaht und das Fadenende innen.


LG Ursel
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 09.03.2008, 23:07
theresia5822 theresia5822 ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 17.07.2007
Beiträge: 14.871
Downloads: 68
Uploads: 0
AW: wie haltet Ihr den "Knubbel" klein

Hallo,
ja, ich ließ bisher immer eine Schulternaht offen. Dann habe ich die beiden eingefaßten Teile mit einer Stecknadel fixiert, die naht geschlossen und dann einen kleinen Riegel darauf gesetzt. Hat immer wunderbar geklappt.
In Zukunft werde ich es wahrscheinlich anders machen.
Alle Nähte schließen und dann.....

sieh doch bitte :runde Tischdecke...... meine Frage von Heute und das Filmchen was alinora reingestellt hat.

Ich finde das eine tolle Idee.

Viel Erfolg
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 10.03.2008, 07:36
Benutzerbild von Muschka
Muschka Muschka ist offline
Näherei für Sportbekleidung
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 28.04.2006
Ort: Saarland
Beiträge: 14.871
Downloads: 27
Uploads: 2
AW: wie haltet Ihr den "Knubbel" klein

Überseht bitte nicht, dass bei dem Film außen rum genäht wurde, Beim Halsausschnitt würde man innen nähen, was doch ein wenig schwieriger ist.

Bei dem Film gibt es keine Quernähte und der Einfassstreifen besteht aus ziemlich dünnem, glatten, festen Stoff, die einfachste Art etwas einzufassen.


Ich bezweifle, dass es eine gute Idee ist, das Ende des Streifens mit Kleber einzustreichen und durch den Einfasser laufen zu lassen. Dieser Kleber wird den Einfassapparat von innen verkleben, so dass weitere Bänder nicht mehr einwandfrei durchlaufen werden.

In den meisen Fällen wird auch das doppelte Ende zu Problemen führen und im Apparat hängen bleiben.

Besser wäre es, das letze Bandstück aus dem Apparat zu ziehen, passend abzuschneiden, dann das Ende umzulegen, evtl festkleben und ohne die Apparateführung zu Ende zu nähen.

Ob so ein übergeschlagenes Ende am Shirtausschnitt aber besser aussieht, als wenn die Schulternaht etwas dicker wird, kann man ja dann gegeneinander abwägen, wenn man es ausprobiert hat.

Vielleicht berichtet hier jemand, wie seine Versuche verlaufen sind.

LG Ursel
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:33 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,18269 seconds with 12 queries