Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Dessous



Paßform BH

Dessous


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 01.03.2008, 18:56
Benutzerbild von Raaga
Raaga Raaga ist offline
Kann beim Einrichten helfen
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 06.11.2004
Beiträge: 2.785
Downloads: 20
Uploads: 0
Paßform BH

Ich weiß, dass ich mit Sicherheit nicht die erste bin, die dieses Problem hat, aber ...


ich habe zum ersten Mal mit einem -KWIK-SEW-Schnitt zu tun, (Nr. 3594) und würde gern mal ganz dumm fragen, ob die amerikanischen Größen den deutschen entsprechen. Ich brauche die BH-Größe 75c, nichts besonderes, Konfektionsgröße 36. Bei dem Schnitt wird 36 angeboten, das untere Teil, das um den Brustkorb geht, paßt auch bei Größe 36. Super, dachte ich.

Aber: das Körbchen "C" ist einen halben km zu groß. Bin ich jetzt bei der total falschen Größe gelandet? Oder wie muß ich jetzt vorgehen.

Dann: Woran merke ich, dass der BH paßt: Na klar: nichts sollte herausquellen, keine Stofftüte abstehen, das Mittelteil an der Haut anliegen. Wenn das ganze sich bequem anfühlt, wird's auch nicht verkehrt sein.

Zusätzlich: Muß die waagerechte Mittelnaht genau über die Brustspitze gehen, oder gibt es sonst einen optimalen Verlauf?

Kann ich den BH wirklich nur anpassen, indem ich ihn wieder und wieder anziehe und nach Gefühl ändere, bis ich vorerst meine, jetzt sei er schon ganz gut?

Wie übertrage ich dann diesen angepaßten Schnitt auf mein Schnittmuster, damit die Anpaßprozedur irgendwann einmal in normal angemessenen Zeiten verlaufen kann.

Ich gebe zu, dass ich mich als BH-Ignorantin outen muss, denn bis jetzt fand ich so etwas immer als für mich überflüssig. Aber , aber, ..... der Zahn der Zeit fängt doch an, mich zu bekehren.



Gruß

Raaga
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 01.03.2008, 19:40
Benutzerbild von Ela
Ela Ela ist offline
"Dessouskurs Reisende" und Händlerin ;)
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 17.08.2001
Ort: Aglasterhausen
Beiträge: 14.881
Downloads: 11
Uploads: 0
AW: Paßform BH

Zitat:
Zitat von Raaga Beitrag anzeigen
Ich weiß, dass ich mit Sicherheit nicht die erste bin, die dieses Problem hat, aber ...


ich habe zum ersten Mal mit einem -KWIK-SEW-Schnitt zu tun, (Nr. 3594) und würde gern mal ganz dumm fragen, ob die amerikanischen Größen den deutschen entsprechen. Ich brauche die BH-Größe 75c, nichts besonderes, Konfektionsgröße 36. Bei dem Schnitt wird 36 angeboten, das untere Teil, das um den Brustkorb geht, paßt auch bei Größe 36. Super, dachte ich.

Aber: das Körbchen "C" ist einen halben km zu groß. Bin ich jetzt bei der total falschen Größe gelandet? Oder wie muß ich jetzt vorgehen.

Dann: Woran merke ich, dass der BH paßt: Na klar: nichts sollte herausquellen, keine Stofftüte abstehen, das Mittelteil an der Haut anliegen. Wenn das ganze sich bequem anfühlt, wird's auch nicht verkehrt sein.

Zusätzlich: Muß die waagerechte Mittelnaht genau über die Brustspitze gehen, oder gibt es sonst einen optimalen Verlauf?

Kann ich den BH wirklich nur anpassen, indem ich ihn wieder und wieder anziehe und nach Gefühl ändere, bis ich vorerst meine, jetzt sei er schon ganz gut?

Wie übertrage ich dann diesen angepaßten Schnitt auf mein Schnittmuster, damit die Anpaßprozedur irgendwann einmal in normal angemessenen Zeiten verlaufen kann.

Ich gebe zu, dass ich mich als BH-Ignorantin outen muss, denn bis jetzt fand ich so etwas immer als für mich überflüssig. Aber , aber, ..... der Zahn der Zeit fängt doch an, mich zu bekehren.



Gruß

Raaga
Hallo Raaga,

zuerst einmal - Kwik Sew BH-Größe 36 entspricht nicht der deutschen 36, sondern ist deutsche BH-Größe 80, also schon mal zu groß. Wenn Du 36C genäht hast, hast Du tatsächlich Gr. 80C genäht, das ist mindestens 1 Nummer zu groß für Dich

Die Mittelnaht sollte für eine optimale Passform genau über die Brustspitze laufen, ja.

Also, trenne jetzt erst einmal bei diesem die Mittelnaht auf und nimm entsprechend so viel Mehrweite raus, bis es nicht mehr schlabbert. Deine Passform-Beschreibung trifft es eigentlich schon ziemlich genau, ja. Wobei Du einen bügellosen BH nicht unbedingt in der vorderen Mitte zum Anliegen bekommen wirst, das ist etwas abhängig von Dir und auch vom Schnitt.

Den so geänderten BH dann vor Dich hinlegen und dann schaust Du, wo Du wieviel weggenommen hast. Das geht ganz einfach, so lange Du noch nichts weggeschnitten hast nach der Änderung. Also ausmessen, entsprechende Strecke an der entsprechenden Stelle auf dem Papierschnitt usw.

Dann würde ich mal vergleichen, die Körbchen in Gr. 34C (das wäre dt. 75C) mal abpausen und auf Deine geänderten 36C legen. Kommt das dann eher hin? Ansonsten, wenn es wirklich viel zu viel ist - schneide Deinen genähten BH an den Nähten auseinander und lege die 34C-Sachen auf und nähe neu.

Es gibt für den 3594 übrigens eine deutsche Anleitung - samt dem Hinweis, welcher Größe die Kwik Sew-Größen entsprechen. Kann ich Dir entweder direkt mailen (dafür bräuchte ich Deine Email-Adresse) oder kann kostenlos bei Kwik Sew auch von der Seite downgeloadet werden.

Viele Grüße
Ela
__________________
Ich nähe Dessous und Bademode selbst. Warum so viel Geld für so wenig Stoff ausgeben?
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 01.03.2008, 21:12
Benutzerbild von Raaga
Raaga Raaga ist offline
Kann beim Einrichten helfen
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 06.11.2004
Beiträge: 2.785
Downloads: 20
Uploads: 0
AW: Paßform BH

Ganz vielen Dank für deine Antwort, Ela,

eine Schande, dass ich nicht auf die Idee gekommen bin, bei Kwik auf der Homepage nachzusehen.

ich muß nicht trennen, denn bisher hatte ich nur einen Reste-BH aus Stoffresten genäht und mehrere aus der guten Malerfolie vom Baumarkt gesteckt.

34c paßt wirklich mit Abstand besser als alles, was ich bisher ausprobiert habe. Nur der Körperumfang stimmt nicht, das habe ich ändern müssen. Dieser Schnitt umrahmt die Brust von unten auch etwas besser; ich denke, darauf kommt es auch an: wenn die Form der Brust von unten nicht genau gerahmt wird, kann frau den BH wahrscheinlich sowieso vergessen.

Dann ist wahrscheinlich die nächste Frage, wie ich eventuell die Körbchennaht verändere, wenn es an der Seite zu groß ist. Meiner Theorie nach kann ich beide Cups mit mehr als einer Füßchenbreite zusammennähen, dann wird das ganze etwas kleiner und gibt bei derselben Form etwas wenige Platz für den Inhalt.

Wenn ich den unteren Cup an den Seiten etwas mehr kürze als den oberen, wird die ganze Geschichte wahrscheinlich flacher, anonsten ( oberer wird mehr gekürzt) tütiger und spitzer, oder?

Die Charmeuse kann ich wahrscheilich auf der Haut tragen, das sieht aber nicht schön aus und sollte mit Futterstoff abgedeckt werden, vermute ich. Allerdings grübele ich noch darüber, ob der Untercup nicht am besten ganz mit undehnbarem Material gefüttert werden sollte, damit er der Schwerkraft nicht zu schnell nachgibt.

Ach, ist das spannend!

Gruß

Raaga
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 01.03.2008, 22:47
Benutzerbild von Ika
Ika Ika ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 22.11.2003
Ort: zwischen Rheinfelden und Basel
Beiträge: 16.435
Downloads: 30
Uploads: 4
AW: Paßform BH

Zitat:
Zitat von Raaga Beitrag anzeigen

34c paßt wirklich mit Abstand besser als alles, was ich bisher ausprobiert habe. Nur der Körperumfang stimmt nicht, das habe ich ändern müssen. Dieser Schnitt umrahmt die Brust von unten auch etwas besser; ich denke, darauf kommt es auch an: wenn die Form der Brust von unten nicht genau gerahmt wird, kann frau den BH wahrscheinlich sowieso vergessen.

Dann ist wahrscheinlich die nächste Frage, wie ich eventuell die Körbchennaht verändere, wenn es an der Seite zu groß ist. Meiner Theorie nach kann ich beide Cups mit mehr als einer Füßchenbreite zusammennähen, dann wird das ganze etwas kleiner und gibt bei derselben Form etwas wenige Platz für den Inhalt.
wenn der Schnitt nur auf der Seite zu groß ist sollte m.E. auch nur dort etwas weggenommenw erden
Zitat:
Zitat von Raaga Beitrag anzeigen

Wenn ich den unteren Cup an den Seiten etwas mehr kürze als den oberen, wird die ganze Geschichte wahrscheinlich flacher, anonsten ( oberer wird mehr gekürzt) tütiger und spitzer, oder?
was spricht dagegen oben und unten gleich viel wegzumehnen?

Zitat:
Zitat von Raaga Beitrag anzeigen
Die Charmeuse kann ich wahrscheinlich auf der Haut tragen, das sieht aber nicht schön aus und sollte mit Futterstoff abgedeckt werden, vermute ich.
Wer sieht die Innenseite des BHs, wenn du ihn trägst? Wenn du das Charmeuse (Powernet) nochmals abdeckst, dann wird das je nach Materila ziemlich fest/dick
Zitat:
Zitat von Raaga Beitrag anzeigen
Allerdings grübele ich noch darüber, ob der Untercup nicht am besten ganz mit undehnbarem Material gefüttert werden sollte, damit er der Schwerkraft nicht zu schnell nachgibt.

Ach, ist das spannend!

Gruß

Raaga
meinst du Laminat? Das gibt aber auch zusätzlich auch Volumen und nicht nur Halt
__________________
Liebe Grüße
Monika
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 01.03.2008, 23:24
Benutzerbild von Raaga
Raaga Raaga ist offline
Kann beim Einrichten helfen
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 06.11.2004
Beiträge: 2.785
Downloads: 20
Uploads: 0
AW: Paßform BH

Zitat:
meinst du Laminat? Das gibt aber auch zusätzlich auch Volumen und nicht nur Halt
Laminat wäre sicherlich auch eine Option,. Ich meinte allerdings irgendeinen nicht dehnbaren Stoff, der das Unterkörbchen daran hindern würde, sich zu dehnen und den "Inhalt" besser hält.

Vorteil eines dehnbaren Körbchen ist wahrscheinlich, dass es bequemer ist und ein ungenaues Schnittmuster eher toleriert. Der Nachteil ist möglicherweise, dass es unter Umständen das Gewicht nicht hält oder ausleiert und Richtung Schwerkraft sinkt, was einfach unschön aussieht.

Zitat:
was spricht dagegen oben und unten gleich viel wegzumehnen?
Wenn ich das richtig ausprobiert habe, kannst ich einiges damit gestalten, wenn ich unten oder oben mehr wegnehme. Diesen Spielraum sollte man nicht verschenken, Allerdings ist das Ganze nur eine Vermutung von mir; ich fände es gut, mehr von den Schnitten zu verstehen, damit ich sie besser anpassen kann.

Deshalb würde es mir sehr helfen, wenn wir hier Erfahrungen und Gedanken über Schnittanpassung diskutieren könnten. Das scheint ja das wesentliche Problem beim BH-Nähen zu sein.

Gruß

Raaga
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:29 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,32700 seconds with 12 queries