Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen zu Schnitten



Aufgetrennte Lieblingsteile

Fragen zu Schnitten


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #6  
Alt 23.02.2008, 14:00
Benutzerbild von me3ko
me3ko me3ko ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 08.01.2007
Ort: Niederlanden
Beiträge: 15.000
Blog-Einträge: 1
Downloads: 8
Uploads: 0
AW: Aufgetrennte Lieblingsteile

Mit aufgetrennten Lieblingsteilen meinst Du abgetragene (gekaufte) Kleidung aufs Neue nähen????
Das mache ich oft mit Hosen die super sitzen:
An den Nähten auseinanderschneiden, die Teile bügeln, und auf den Stoff legen (aufpassen mit dem Fadenlauf) und mit Nahtzugabe zuschneiden. Ich gebrauche auf keinen Fall mehr wie 1 cm, lieber weniger, da ich den Nähfuss an der Stoffkante entlang laufen lasse und dieser Abstand beträgt 0,7 cm.
Das klappt prima. Meine Töchter kommen öfters mit einer Lieblingshose mit Materialermüdung. Die wird dann oftmals mehrere Male genäht. Für wenig Geld Superpassform.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 23.02.2008, 15:41
Benutzerbild von Quetschfalte
Quetschfalte Quetschfalte ist offline
Mitarbeiter der Redaktion
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 13.02.2008
Ort: Haus am See
Beiträge: 3.434
Downloads: 0
Uploads: 1
AW: Aufgetrennte Lieblingsteile


Ja, genau das meine ich, da ich aber nicht so versiert bin und Angst habe, plötzlich für Abnäher und Ähnliches zu wenig Material zu haben, würde ich also lieber großzügig zuschneiden ( aus Probierstoff), damit ich nach dem Heften genug Spielraum zum Ändern/Anpassen habe. Wenn das hinhaut, kann man ja exakt zuschneiden nach funktionierendem Vorbild. Danke nochmal und ich berichte später, wie schon oben erklärt
Es grüßt euch
Annekatrin, die sich hier immer wohler fühlt
__________________


Ich darf, was ich möchte!
*************************


redaktion(at)hobbyschneiderin24.de
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 24.02.2008, 14:08
Benutzerbild von me3ko
me3ko me3ko ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 08.01.2007
Ort: Niederlanden
Beiträge: 15.000
Blog-Einträge: 1
Downloads: 8
Uploads: 0
AW: Aufgetrennte Lieblingsteile

Wenn das Kleidungsstück vorher gut gepasst hat, brauchst Du doch keine grosszügige Nahtzugabe: confused: Damit machst Du Dir es doch nur schwieriger. Oder habe ich was nicht gut verstanden warum Du das so machen willst?
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 24.02.2008, 18:01
Benutzerbild von Quetschfalte
Quetschfalte Quetschfalte ist offline
Mitarbeiter der Redaktion
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 13.02.2008
Ort: Haus am See
Beiträge: 3.434
Downloads: 0
Uploads: 1
AW: Aufgetrennte Lieblingsteile


Naja, ich habe Bedenken, dass der Stoff durchs Tragen des Originals vielleicht weiter geworden ist oder verzogen oder was auch immer. Aber wenn ich die alten Teile sorgfältig bügele, so wie Du es erklärt hast, dann wird es wohl funktionieren. Danke nochmal und bis denne...
Gruß Annekatrin
__________________


Ich darf, was ich möchte!
*************************


redaktion(at)hobbyschneiderin24.de
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 24.02.2008, 18:37
Benutzerbild von me3ko
me3ko me3ko ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 08.01.2007
Ort: Niederlanden
Beiträge: 15.000
Blog-Einträge: 1
Downloads: 8
Uploads: 0
AW: Aufgetrennte Lieblingsteile

Ja, ich bügle auf jeden Fall. Kaputte Teile (bei einer Hose meistens innen am Oberschenkel) bügle ich Vliselinereste auf die kaputte Stelle, meistens ein Riss quer über den Oberschenkel vorne oder hinten und sehe dabei zu, dass das Teil im Fadenlauf bleibt. Etwas verzogen sind gerade diese Partien von einem Kleidungsstück. Also hier passe ich besonders gut auf.
Übrigens: Vor dem Auseinanderschneiden markiere ich auch noch das vordere und hintere Hosenteil/bein wo es aneinander genäht ist, sodass ich Markierungspunkte habe um dann die neuen Teile aneinander zu nähen. Ich hoffe ich habe das deutlich erklärt.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:08 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,29661 seconds with 12 queries