Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung

Hier klärt man Fragen, wie: Wie mach ich was? Was ist das? Ich mach das so!
Fragen wie: Woher? Wie teuer? Werden hier nicht geklärt, sondern über den Markt.
Fragen wegen defekter Maschinen oder Problemen mit Maschinen gehören auch nicht nach hier, sondern in den Bereich Maschinen.


Kragen, wie geht's weiter?

Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #6  
Alt 22.02.2008, 20:25
KirstenMaus KirstenMaus ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 09.06.2006
Ort: Bielefeld
Beiträge: 14.967
Downloads: 37
Uploads: 0
AW: Kragen, wie geht's weiter?

Hallo Fingerhütchen,

ich nähe ja gerade einen Blazer und habe mich entsprechend die letzte Zeit intensiver mit Reverkragen auseinandergesetzt.

Wenn ich mir den Schnittplan ansehe, müßte auf den Teilen 22 und 22 a links oben ein Passzeichen sein. An der oberen Kante, kurz vor der Kragenecke.
Dafür sollte die "obere" Naht aber noch nicht geschlossen sein, damit du den Kragen "dazuwischensetzen" kannst.

Ich bin mir nur nicht sicher, ob der Kragen bei offenkantiger Verarbeitung auch wirklich gut aussieht. Wenn du dann auf das Rever schaust, hast du dann ja eine etwas "überstehende" Naht.

Liebe Grüße

Kirsten
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 22.02.2008, 21:16
Tantingel Tantingel ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 05.01.2008
Ort: Laatzen
Beiträge: 14.871
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Kragen, wie geht's weiter?

Zitat:
Ich habe nun den Steg zwischen den Oberkragen genäht. Jetzt müßte ja diese Anschlußstelle an den Knick im VT.
Reverskragen habe ich bisher nur ohne Steg genäht. Aber in der Konfektion (besonders bei Herrensackkos) ist das üblich. Und dann ist dieser Ansatz (Steg/Kragen) nicht in der Ecke, sondern um Stegbreite davor. In die Ecke wird paßgenau die Ecke des Stegs eingenäht, und zwar wie ich es oben beschrieben habe. Danach erst einschneiden. Wenn Du es zum erstenmal machst, würde ich vorher heften. Den Steg hast Du glaube ich richtig angenäht. Übrigens müßten die kleinen Striche im Schnittmuster am Vorderteil die Ansatzlinien für den Kragen sein. Alles oben gesagte gilt für die verdeckte Verarbeitung, offen kann ich mir das nicht vorstellen.
Tantingel
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 22.02.2008, 23:52
Benutzerbild von Fingerhütchen
Fingerhütchen Fingerhütchen ist offline
Stellt eigenen Sessel auf
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 24.06.2005
Ort: Westmünsterland
Beiträge: 14.870
Downloads: 28
Uploads: 0
AW: Kragen, wie geht's weiter?

Hallo alle zusammen,

erst mal vielen Dank für Eure Mühen. Mußte erst auf Nachbarschaftsversammlung und Termine einsammeln.

Ich hänge an folgendem Problem: Den Kragen und den Steg würde ich schon zwischen den VT-Beleg fassen. Doch wie weiter???

@Tangtingel: ich hab es schon geheftet, was das Zeug hält.
Der Steg kommt ja genau in die Ecke vom VT bis zur Schulternaht. Und genau da beult es dann. Deswegen fragte ich ja, ob da ein Knips rein muß. Aber bevor ich nun reinschneide, wollte ich Sicherheit.

@ Simone: Öhm, der Link geht bei mir nicht..... versuchst Du es bitte noch mal? Bin für jede Hilfe dankbar.

Zitat:
Zitat von KirstenMaus Beitrag anzeigen
Ich bin mir nur nicht sicher, ob der Kragen bei offenkantiger Verarbeitung auch wirklich gut aussieht. Wenn du dann auf das Rever schaust, hast du dann ja eine etwas "überstehende" Naht.
@ Kirsten: Schau mal auf den Kragen: da ist auch der Steg zwischen die Kragenteile gefasst, man sieht also die Nähte schon. Da es Walk ist, kann ja nix auftrudeln und sonst wird das Umklappen so dick und wulstig.

Ich glaub, heute wird das auch nichts mehr.
Aber ich häng mal noch Bilder ran, was ich meine: die Naht, wo nun alles zus.trifft: Kragen, Steg und Schulternähte.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Kragen1.1.jpg (35,8 KB, 244x aufgerufen)
Dateityp: jpg Kragen2.1.jpg (29,8 KB, 246x aufgerufen)
__________________
Liebe Grüße, Jana


meine Galerie

Geändert von Fingerhütchen (23.02.2008 um 00:01 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 23.02.2008, 07:53
Tantingel Tantingel ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 05.01.2008
Ort: Laatzen
Beiträge: 14.871
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Kragen, wie geht's weiter?

Hallo Jana,
Zitat:
Der Steg kommt ja genau in die Ecke vom VT bis zur Schulternaht. Und genau da beult es dann.
Genau das meine ich nicht! Die Naht vom Oberkragen/Steg kommt vor der Ecke des VT. Die Ecke des Stegs in die Ecke des VT, nicht an die Schulternaht. Die Schulternaht darf keine Ecke bekommen, sondern liegt mitten an der langen Kante des Stegs. Schau mal in ein Herrensakko! Damit verteilt sich der Stoff des Stegs besser und beutelt nicht mehr.
Hoffentlich habe ich Dir geholfen
Tantingel
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 23.02.2008, 13:00
elbia elbia ist offline
Hat Schrank aufgestellt
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 18.04.2003
Ort: um Ulm herum
Beiträge: 1.972
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Kragen, wie geht's weiter?

Hallo Jana,

guck dir doch mal die Anleitung von Stebo an, da sieht man sehr schön, wie die Kragenansatznaht aussehen sollte und auch, wo man einschneiden muss klick mich

Ich denke, dass du den "Kragensteg" falsch eingesetzt hast
Meiner Meinung nach, ist das Schnittteil Nr.27 nicht wirklich ein Kragensteg, sondern ein Teil des Kragens, das dazu dient, dass der Kragen sich schöner umlegen lässt. Die Ecken des Kragenteils sollten wirklich die Ecken sein, also der "Steg" darf an den Ecken nicht überstehen - hmmmmm, mal wieder schwierig zu erklären. Ich hab mal versucht in Stebos Skizze einzuzeichnen, wie ich denke, dass der "Kragensteg" angenäht werden sollte (die rote Linie)
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpeg Kragen.jpeg (8,0 KB, 217x aufgerufen)
__________________
Grüßle

elbia

Meine Galerie

Rosinen im Kopf
sind die ideale Nahrung
für den kleinen Mann im Ohr
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:36 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,11737 seconds with 13 queries