Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung

Hier klärt man Fragen, wie: Wie mach ich was? Was ist das? Ich mach das so!
Fragen wie: Woher? Wie teuer? Werden hier nicht geklärt, sondern über den Markt.
Fragen wegen defekter Maschinen oder Problemen mit Maschinen gehören auch nicht nach hier, sondern in den Bereich Maschinen.


Frage zum Umspulen auf Unterfadenspulen

Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #6  
Alt 16.02.2008, 16:01
Melmaxx Melmaxx ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 27.12.2004
Ort: Süden von Berlin
Beiträge: 97
Downloads: 12
Uploads: 0
AW: Frage zum Umspulen auf Unterfadenspulen

Die Unterfadenspulen sitzen bei meiner Cover auf solche Stifte und relativ fest. Müssen die locker sitzen? Das hatte ich ausprobiert, indem ich die Spulen hinter der Cover in Gläser (auch ein Tipp aus dem Forum) gelegt habe, so dass sie locker "hoppeln" können.
Die Fäden scheinen aber in sich verdreht zu sein, sie zwirbeln, wenn sie locker werden. Das würde bedeuten, dass ich beim Umspulen Fehler mache.
Bei der ACE ist es so. Die Garnrolle zum Nähen liegt waagerecht, wird über solche Feder dann zur Unterspule geführt. Ich weiß nicht, wie das bei anderen NäMas ist.
Also der Faden wird sozusagen waagerecht in einer Linie abgewickelt. Soll der Faden mehr von oben zu der Feder und dann zur Spule laufen oder in derselben Höhe? Und wie ist es mit der Geschwindigkeit? Nehmt Ihr beim Umspulen die maximale Geschwindigkeit. Irgendwie darf sich der Faden beim Aufwickeln nicht verdrehen - falls es überhaupt daran liegt.

Zitat:
Ist es bei Deiner Maschine möglich,die Unterfadenspule von dort zu nähen,wo sie bespult wird?
Bei mir fehlt der 2.Garnhalter (warum auch immer,es gibt kein Loch dafür) und ich wenn ich mit 2 Oberfäden nähen will,setze ich die Spule auf den Spulenhalter - natürlich ohne Arretierung und fädle dann beide Fäden über die selben Positionen aber nacheinander :P ein.
Am Einfädeln liegt es bei Dir ja sicher nicht?

Bei mir ist das auch so, aber ich will ja nicht mit der NäMa nähen, sondern dann mit der Cover. Wie meintest Du das?

Zitat:
Hallo - wenn ich bei meiner Nixe Garn von einer Ovi-Kone auf eine Unterfadenspule umspule, dann halte ich die Kone leicht schräg einfach vor der Maschine fest, so dass sich der Faden einfach von der Kone nach oben abwickelt, ohne dass sich die Kone dabei dreht.
Das habe ich noch nicht probiert, wenn ich von außerhalb des Garnrollenhalters abwickle, drehte sich die Garnrolle (nicht aber die Kone).

Vielen Dank schon mal für Eure Antworten.

Viele Grüße

Melmaxx
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 16.02.2008, 16:34
Benutzerbild von banni
banni banni ist offline
OnT-user
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 20.04.2007
Beiträge: 14.872
Downloads: 6
Uploads: 0
AW: Frage zum Umspulen auf Unterfadenspulen

Hallo!
Das mit dem Umspulen mache ich so (mein Garnrollenhalter auf der Nixe ist auch waagrecht):
Ich klemme ein Wäscheklammer an den Garnrollenhalter, durch die Metallöse der Klammer fädele ich das Garn, die Kone steht vor mir unter der Maschine auf dem Fußboden. Dann durch die normal Spulführung und Richtung Spule.

Dann spule ich und halte dabei ganz zart den Faden, der vom Fußboden her nach oben läuft in Höhe der Tischkante zw. den Fingern, damit alles schon glatt läuft (tuts aber auch ohne Halten glaub ich). Die Spulen sind dann völlig glatt und straff gewickelt.

Ist die Ace nicht auch eine brother? Bei meiner NX 200 muss ich den Faden 2x um den kleinen metallenen Knopf wickeln der vor der Spule liegt, sonst wird das Spulen ungleichmäßig. Obwohl in der Bedienuingsanleitung nur 1x steht.
__________________
Grüße von Andrea

... wer los lässt, hat die Hände frei .....
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 17.02.2008, 12:25
Melmaxx Melmaxx ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 27.12.2004
Ort: Süden von Berlin
Beiträge: 97
Downloads: 12
Uploads: 0
AW: Frage zum Umspulen auf Unterfadenspulen

Ich gebs auf, bin ganz jetzt ganz schön verzweifelt. Hab jetzt Kilometer von Garn gespult und vernäht. Es funktioniert nicht. Die Nadelfäden schlaufen unten weiter hin und wenn ich die Konen oder normale Nähgarnrollen verwende, habe ich eine schöne Naht.
Die Nadelfäden habe ich auf 7-8 eingestellt und den Greifer auf 2, den Differential zwischen 1 und 0,5, ich gebe zu etwas ungewöhnlich. Es muss am Umspulen liege, aber die Unterfadenspulen sehen gleichmäßig aus. Ich versteh das nicht.

An banni:

Ja, es ist eine Brother und sie spult tatsächlich gleichmäßiger mit zweimal rumwickeln. Danke!!!

Da muss ich mir wohl mehr Garn und doppelte Garnrollen für die Nadelfäden zulegen müssen.

Vielen Dank für Eure Mühe!

Viele Grüße

Melmaxx
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 18.02.2008, 11:30
Benutzerbild von josef
josef josef ist offline
Nähmaschinenmechaniker
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 08.05.2007
Ort: Werneck, Unterfranken
Beiträge: 13.953
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Frage zum Umspulen auf Unterfadenspulen

Zitat:
Zitat von Melmaxx Beitrag anzeigen
Ich gebs auf, bin ganz jetzt ganz schön verzweifelt. Hab jetzt Kilometer von Garn gespult und vernäht. Es funktioniert nicht. Die Nadelfäden schlaufen unten weiter hin und wenn ich die Konen oder normale Nähgarnrollen verwende, habe ich eine schöne Naht.
Die Nadelfäden habe ich auf 7-8 eingestellt und den Greifer auf 2, den Differential zwischen 1 und 0,5, ich gebe zu etwas ungewöhnlich. Es muss am Umspulen liege, aber die Unterfadenspulen sehen gleichmäßig aus. Ich versteh das nicht.

An banni:
Ja, es ist eine Brother und sie spult tatsächlich gleichmäßiger mit zweimal rumwickeln. Danke!!!
Da muss ich mir wohl mehr Garn und doppelte Garnrollen für die Nadelfäden zulegen müssen.
Vielen Dank für Eure Mühe!

Viele Grüße Melmaxx
aaalso mädels,
das problem hängt mit der zwirn-richtung der fäden auf der kone zusammen
wenn ihr davon auf eine spule umspult, wird ja der "Fadenanfang" zuerst um die spule gewickelt ...
beim verarbeiten dagegen beginnt ihr aber mit dem "Fadenende" ...
das führt dann dazu, daß sich "Drall-knöten" bilden, die sich dann NACH der spannung entzwirnen, sodaß dann plötzlich zuviel faden zwischen nadel und spannung ist
das führt dann natürlich zu einem katastrophalen nähergebnis
die spulen-wände sind da auch im wege

Fazit :
bitte nicht am falschen ende sparen

gruß josef
__________________
gruß josef
der nähmaschinen-mechaniker
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 18.02.2008, 13:59
Benutzerbild von 3kids
3kids 3kids ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 15.04.2003
Ort: ganz weit im Westen
Beiträge: 16.266
Downloads: 15
Uploads: 0
AW: Frage zum Umspulen auf Unterfadenspulen

Zitat:
Zitat von josef Beitrag anzeigen
das problem hängt mit der zwirn-richtung der fäden auf der kone zusammen
wenn ihr davon auf eine spule umspult, wird ja der "Fadenanfang" zuerst um die spule gewickelt ...
beim verarbeiten dagegen beginnt ihr aber mit dem "Fadenende" ...
Dann könnte ich doch auch 2mal spulen - oder? Einmal auf eine Spule und dann noch mal auf einen andere, dann ist der Faden wieder richtig rum?

Ich hatte nämlich auch ein einziges Mal Garn, bei dem das so war. Im Moment habe ich auch eine Spule als linken Nadelfaden und die Ovi muckt gar nicht, liegt evt. auch an dem Garn?

BEi mir sitzen die Spulen auf der Ovi auch eher fest, der Faden wickelt sich ab.

Danke Josef für diesen Tipp.

LG Rita

PS: meistens kaufe ich 4 Konen und anderes Garn auf kleinen Röllchen für die NähMa, aber abundzu eben auch mal nicht.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:09 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,10690 seconds with 12 queries