Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen zu Schnitten



Fragen zu Farbenmix-Schnitt IMKE

Fragen zu Schnitten


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 14.02.2008, 08:14
mellim mellim ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.12.2007
Beiträge: 84
Downloads: 2
Uploads: 0
Frage Fragen zu Farbenmix-Schnitt IMKE

Hallo zusammen,

ich habe mich nun mal an einen IMKE-Schnitt getraut (bin Anfängerin in Sachen Kleidung und Ovi). Ich hatte den Schnitt vorher einmal aus IKEA-Decke genäht, um den gleich den guten Nicki-Stoff (mit Streifen - nie wieder!!!) zu ruinieren.

Jetzt habe ich also am Vorderteil und Rückenteil die andersfarbigen abgeteilten Teile angenäht und frage mich jetzt, ob ihr wohl die Nahtzugaben feststeppt? Wenn ja, in welches Teil (in das große Mittelteil oder in die kleinen Seitenteile). Und mit was für einem Stich? Ich habe es auf einem Stoffrest ausprobiert und es sah erstens ziemlich doof aus und zum zweiten wird die Naht sehr steif. Was ja bei einem weichen Nicki nicht so schön ist. Ich habe leider neben der Ovi nur eine recht alte NäMa, da kann ich ein bisschen mit Fadenspannung spielen. Jerseysäume nähe ich nur mit Zwillingsnadel, anders geht es nicht.

Wäre toll, wenn ihr mir helfen könntet!

Viele Grüße aus Nordafrika
Melanie
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 14.02.2008, 08:38
Benutzerbild von annilu
annilu annilu ist offline
Lebendes Inventar
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 29.01.2005
Ort: auf der Ostalb
Beiträge: 14.868
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Fragen zu Farbenmix-Schnitt IMKE

Diese Teilungsnähte müssen nicht festgesteppt werden. Achte beim Zusammennähen mit anderen Teilen einfach darauf, dass die NZ immer in dieselbe Richtung festgenäht werden. Die NZ zwischen Vorderteil und seitlichen Vorderteilen würde ich immer so festnähen, dass sie in Richtung Seitennaht zeigen, das gilt für vorn und für hinten.
Bei den Teilungsnähten in den Ärmeln würde ich die NZ immer so festnähen, dass sie nach "unten" zeigen.
Wenn beim Nähen zwei bereits bestehende Nähte aufeinandertreffen (z.B. wenn Du die Seitennaht und die Ärmelnaht in einem Rutsch schließt), dann lege ich die eine NZ nach oben, die andere nach unten, damit ich keine Stelle habe, an der der Stoff 6-fach liegt.

Wenn Du im Nachhinein doch die NZ festnähen möchtest, kann Du das mit der normalen Nähma auch mit einem großen Zickzackstich machen. Damit sich die Naht dann nicht wellt, weil Deine Nähma den Shirtstoff beim Nähen dehnt, kannst Du Soluvlies in Streifen geschnitten auf der linken Seite feststecken und mitnähen, das wäscht sich hinterher heraus und die Naht ist perfekt. So nähe ich auch bei sehr labbrigen Shirtstoffen manchmal die Säume. Wird wirklich perfekt. Aber wie gesagt - die IMKE kannst Du auch komplett mit der Ovi nähen ohne einen Stich mit der normalen Nähma.

LG
Heike
__________________
Ich glaub es selbst kaum: NOCH ein Blog!!! http://www.annilus.blogspot.com/
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 14.02.2008, 09:19
mellim mellim ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.12.2007
Beiträge: 84
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Fragen zu Farbenmix-Schnitt IMKE

Hallo Heike,

jetzt habe ich gerade ein Brett vor dem Kopf (übrigens danke für die turboschnelle Antwort!). Wie ohne NäMa? Und die Säume...? Wie gesagt, bin blutiger Anfänger! Nähe ich da wie beim Halsausschnit einen Streifen im Bruch dran oder wie?

Gibt es eigentlich einen Trick fürs Zuschneiden von Streifenstoffen? Ich bin fast wahnsinnig geworden mit dem Nicki. Hab dann links auf links zugeschnitten - aber Vorder- und Rückenteil sind streifig nicht ganz gleich. Fällt ja nicht so doll auf wegen der andersfarbigen Seitenteile - aber trotzdem fusch am Pulli

Viele Grüße!!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 14.02.2008, 11:28
Benutzerbild von Eva
Eva Eva ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 28.10.2002
Ort: Köln
Beiträge: 175
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Fragen zu Farbenmix-Schnitt IMKE

Wenn die Streifen wirklich schwierig sind, doppel ich einfach das Schnittmuster und lege es als ganzes auf. Wenn Vorder- und Hinterteil in einem Schnittmusterteil sind, kopiere ich auch lieber 2x raus, dann kann man beim Zuschneiden besser vergleichen, wo welcher Ringel bei welchem Paßzeichen verlaufen sollte. WEnn der Streifen nicht ganz so verzogen ist, dann lege ich den Stoff ordentlich in den Bruch, stecke alles ab,kontrolliere dann nochmal von beiden Seiten, ob die Nadeln immer am gleichen Ringel liegen und stecke dann erst das Schnittmuster auf.
Grundsätzlich geht es einfacher, wenn man Ringelstoffe erst nach dem Zusammennähen ohne zu säumen wäscht, dann ist es noch nicht so verzogen...

Grüße
Eva
__________________
ich blogge auch
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 14.02.2008, 17:33
Benutzerbild von annilu
annilu annilu ist offline
Lebendes Inventar
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 29.01.2005
Ort: auf der Ostalb
Beiträge: 14.868
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Fragen zu Farbenmix-Schnitt IMKE

@mellim:
Sorry - lese erst jetzt, dass Du noch was gefragt hast...

Ich Dösbaddel - natürlich, die Säume!!! Klar, die musst Du mit der normalen Nähma nähen, oder, wenn's ein Interlockstoff ist, dann kannst Du die Säume auch mit einem Rollsaum machen. Wenn Du diesen Rollsaum beim Nähen schön dehnst, bekommt der Saum schöne Wellen (oder "Locken", wie die Tochter meiner Freundin dazu sagt)
Ansonsten nähst Du den Saum natürlich mit der normalen Nähma, entweder mit Zwillingsnadel, oder mit Zickzackstich und auch mit dem untergelegten Soluvlies...äh - kommst Du an dieses Material ran?

Ich näh meine Säume mit dem Coverstich meiner Ovi, deshalb hab ich daran gar nicht mehr gedacht...

Wenn ich Streifenstoffe zuschneide, dann achte ich davor immer ganz genau drauf, dass Streifen auf Streifen liegt, wenn ich den Stoff auf Hälfte lege. Meistens liegen die Webkanten dann nicht mehr aufeinander, aber dann stimmt das Streifenmuster auf den einzelnen Stoffteilen wenigstens 100%.

LG
Heike
__________________
Ich glaub es selbst kaum: NOCH ein Blog!!! http://www.annilus.blogspot.com/
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:28 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,31486 seconds with 12 queries