Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen zu Schnitten



Welche Mindestknieweite?

Fragen zu Schnitten


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 08.02.2008, 22:23
Benutzerbild von Muschka
Muschka Muschka ist offline
Näherei für Sportbekleidung
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 28.04.2006
Ort: Saarland
Beiträge: 14.868
Downloads: 27
Uploads: 2
AW: Welche Mindestknieweite?

Zitat:
Zitat von 3kids Beitrag anzeigen
J

Weich + Weite + Stretch wäre mir in so einer Situation wohl das liebste.

Rita
Ich verstehe auch nicht, warum Du keinen Stretchstoff nehmen willst. Man kann den Stretchstoff genauso weit zuschneiden, wie unelastischen Stoff. Dann profitiert man von der zusätzlichen Mehrweite des Stretches.

Stretchstoff heißt ja nicht zwangsläufig knalleng.

LG Ursel
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 11.02.2008, 15:31
Luthien Luthien ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 16.11.2004
Beiträge: 2.363
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: Welche Mindestknieweite?

Ich habe nicht grundsätzlich etwas gegen Stretchstoff. Zwei der Stoffe, die ich für diese Hosen vorgesehen habe, haben einen Stretchanteil. Ich möchte nur nicht auf den Stretch angewiesen sein, weil ich für die dritte Hose eine ganz bestimmte Stoffvorstellung habe. Wenn es diesen Stoff nur ohne Stretch gibt, möchte ich ihn nicht liegen lassen müssen
Ist der Stretch bei einer Hose nötig, gibt der Stoff auch zuviel Druck auf mein verletztes Bein.
Übrigens ist der Schnitt schon fertig, und ich habe heute Morgen eine Probehose aus Folie genäht, die auch in Bewegung sehr gut sitzt (ich kann darin mein Bein ganz nach oben ziehen). Im Stehen sitzt sie, wie die Standardhose auch, faltenfrei. Folie ist schön gnadenlos für ein Probemodell, weil sie nicht einen Millimeter nachgibt.
Vielleicht habt Ihr auch eine etwas falsche Vorstellung von meiner Hose. Sie sieht eher so aus, als könnte man sie bei Landsend verkaufen statt in einem Jeansgeschäft. Das war auch so geplant. Eine Jeans sollte es nicht werden. Vielleicht war es etwas missverständlich, dass ich von Streetone-Jeans gesprochen habe.
Trotzdem gebe ich Euch jetzt mal eine kleine Anleitung, wie ich es gemacht habe. Wenn Euch so eine Hose nicht gefällt, müsst Ihr sie ja nicht nachmachen.
Grundlage für meine Konstruktion ist die Standardhose von Müller&Sohn. Statt mit einer festgelegten Fußweite, habe ich mit einer vorgegebenen Knieweite gearbeitet. Die Hüftlinie und die Schrittspitze werden dann nicht mit dem Saum verbunden, sondern mit der Knielinie. Ansonsten habe ich alle Einstellungen genauso gewählt, wie bei meiner weiteren klassischen Hose. Bei der hatte ich Anpassungen für ein flaches Hinterteil gemacht (z.B. an der Stelle, wo man ab dem Hinterhosenbruch 1/4 Hinterhosenbreite messen muss, 0,7cm zugegeben. Hat man ein vorstehendes Gesäß, muss man an der Stelle etwas abziehen.) Bei der deutlich engeren Knieweite hat sich die Kurve am hinteren Schritt etwas verkürzt, dafür hat sich die gerade Naht im Rücken etwas verlängert. Beides passiert automatisch, wenn man die selben Einstellungen benutzt. Die Knieweite habe ich folgendermaßen ermittelt: Zuerst habe ich mein Knie ganz gebeugt und dann den Umfang gemessen. Dann habe ich nach Muschkas Methode an der schon existierenden Standardhose mal zur Probe im Stehen eine Stecknadel genau auf dem Knie festgesteckt und dann mein Bein ganz bis zur Schulter hochgezogen, um festzustellen, wie weit die Hose maximal nach oben rutscht. Dort, wo die Stecknadel zum Stillstand gekommen ist, habe ich dann nochmal den Oberschenkelumfang gemessen. Beide Messungen haben identische Werte ergeben. Zu diesem Wert habe ich nochmal 2cm hinzugerechnet und bin so auf meine gewünschte Hosenknieweite gekommen. Wie gesagt, wir sprechen hier nicht von einer knackigen Jeans. Vom Knie aus habe ich ganz senkrechte Linien zum Saum gezogen. Diese Seitennähte habe ich dann an jeder Seite 3cm nach außen gedreht. Der Saum wird auf diese Weise rund. Wieviel man die Hosenbeine ausstellt, ist reine Geschmackssache. Die Ecken an den Knien müssen jetzt nur noch mit einer schönen Kurve ausgeglichen werden. Bei der Seitennaht habe ich auch versucht, diese als schöne fliessende Kurve zu zeichnen. Dabei gibt es leider keine Regeln, an die man sich halten kann. Man muss sich dabei ganz auf sein ästhetisches Empfinden verlassen.
Ich hoffe ich habe nichts Wichtiges vergessen. Diese Anleitung ist ohne Gewähr. Ich bin keine gelernte Schneiderin oder sonst irgendwie textiltechnisch ausgebildet. Sollte ein Profi sagen, dass meine Methode falsch ist, hört auf ihn. Wenn jemand einen Fehler entdeckt, würde ich mich freuen, wenn er mir das mitteilt. Ich möchte ja immer dazulernen.
So, und jetzt viel Spaß beim Hosenkonstruieren und nochmal vielen Dank für Eure Hilfe.
P.S.: So, wie diese Vogue-Hose müsst ihr Euch meine in etwa vorstellen
http://www.voguepatterns.com/item/V8...esigner&page=3
__________________
Viele Grüsse an alle im Forum! Und danke für alle Antworten!

Geändert von Luthien (11.02.2008 um 15:42 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 11.02.2008, 18:22
Benutzerbild von 3kids
3kids 3kids ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 15.04.2003
Ort: ganz weit im Westen
Beiträge: 16.084
Downloads: 15
Uploads: 0
AW: Welche Mindestknieweite?

Zitat:
Zitat von Luthien Beitrag anzeigen
Ist der Stretch bei einer Hose nötig, gibt der Stoff auch zuviel Druck auf mein verletztes Bein.
Klar! Aber ich würde meinem Bein den Stretch gönnen - und das Stretch-freie Projekt evt. zurückstellen, wenn es allerdings mit den Stretch-Hosen sehr gut klappt und Du ein gutes GEfühl hast, kannst Du es wagen.
Zitat:
Zitat von Luthien Beitrag anzeigen
Im Stehen sitzt sie, wie die Standardhose auch, faltenfrei. Folie ist schön gnadenlos für ein Probemodell, weil sie nicht einen Millimeter nachgibt.
Aber sie fügt sich auch nicht in die Rundungen.
Zitat:
Zitat von Luthien Beitrag anzeigen
Bei der deutlich engeren Knieweite hat sich die Kurve am hinteren Schritt etwas verkürzt, dafür hat sich die gerade Naht im Rücken etwas verlängert. Beides passiert automatisch, wenn man die selben Einstellungen benutzt.
Hilfe, jetzt hast Du mich verloren ...

Der Rest ist klar! Besonders die Knie-Anleitung!
Ich kenne aber auch die Anleitung von Müller&Sohn nicht. Kannst Du das mal an einer Skizze zeigen? Oder Deine beiden Schnittteile nebeneinader liegend fotografieren - evt. auch nur für mich (hier kann man ja immer keine großen Bilder einstellen)
Würde mich freuen.

LG Rita
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 12.02.2008, 13:03
Luthien Luthien ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 16.11.2004
Beiträge: 2.363
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: Welche Mindestknieweite?

Hallo Rita!
Folie fügt sich nicht in die Rundungen, das stimmt, gerade deshalb kann man gut testen, ob man den Schnitt auch wirklich gut ausgearbeitet hat. dann passen die Rundungen nämlich auch mit Folie und müssen sich nicht im Stoff erst zurechtziehen.
Stretchstoff wäre schon schöner, aber ich will unbedingt eine knallrote Schlaghose aus Baumwolle. Sollte ich so einen Stoff nur ohne Stretch finden, werde ich ihn ohne Stretch kaufen. Da ich im Mai wieder operiert werde (an der Hüfte), habe ich dieses Jahr wieder nicht soviel Zeit, mir etwas zu nähen und kann nicht ewig nach Stoff suchen. Und wenn ich eine knallrote Hose will, kann ich sehr stur sein...
Natürlich schneide ich die Hose mit ungefähr 2km breiten Nahtzugaben zu (naja, vielleicht nicht ganz so viel ). Sollte es mir bei der ersten Anprobe vom Gefühl her zu eng sein, kann ich immer noch etwas weiter heften. Knacke eng wird die Hose eh nicht, eher, wie es immer so schön heißt, figurnah.
Ein Bild meiner Schnittteile habe ich Dir als Anhang hochgeladen. Aber ich bezweifle, dass Dir das hilft. Und ein Bild von mir im chicen Folienhöschen wird es im Internet garantiert nicht geben.Wenn Du Dich gern mit Schnittkonstruktion beschäftigen möchtest, kann ich Dir empfehlen, über die Fernleihe in der Bücherei das Schnittkonstruktionsbuch Müller&Sohn über Röcke und Hosen auszuleihen ( ISBN 13:978-3-9293305-08-1).
Damit Du eine noch genauere Vorstellung hast, wie meine Hose in etwa aussehen wird, stell Dir die Hose aus dem ersten Link mit Leibhöhe und Bund dieser Hose vor:
http://www.voguepatterns.com/item/V7...esigner&page=4
Den Bund der ersten Hose finde ich zwar auf der Zeichnung sehr chic, aber eine richtige Hüfthose ist mir im Alltag zu unpraktisch.
Übrigens, über schlankmachen Designvorschläge würde ich mich sehr freuen. Noch kann ich ja alles ändern.
P.S.: Die Schnitteile sind erstmal taillenhoch konstruiert, dann kann man den Schnitt leichter anpassen. Die obere Kante wird später noch 4cm (oder was weiß ich, auf wieviel cm tiefer ich dann Lust habe) tiefer gelegt und bekommt einen Formbund oben drauf (geplant ist obere Bundkante=Taille). Aber wie gesagt: über andere Designvorschläge würde ich mich freuen. Ich lass mich da mal von Euch überraschen
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Bildklein.jpg (30,5 KB, 114x aufgerufen)
__________________
Viele Grüsse an alle im Forum! Und danke für alle Antworten!

Geändert von Luthien (12.02.2008 um 13:10 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 13.02.2008, 17:51
Luthien Luthien ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 16.11.2004
Beiträge: 2.363
Downloads: 3
Uploads: 0
Daumen hoch AW: Welche Mindestknieweite?

Heute habe ich meinen Traumstoff für die Hose erbeutet: ein richtig schön knallkirschroter Baumwollstoff mit einer Prise Stretch und einen ganz dezenten Glanz. Mit dem Stretch bin ich jetzt, was die Bequemlichkeit betrifft, auf der sicheren Seite.
__________________
Viele Grüsse an alle im Forum! Und danke für alle Antworten!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:30 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,08028 seconds with 13 queries