Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen


Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen

Was nehme ich wofür? Diskussionen rund um die Auswahl der Materialien haben hier ihren Platz.
Bezugsquellen(suche- oder angabe) gehören hier nicht hin, die kommen in den Markt.


Brauche Tips: Seidensatin zuschneiden

Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 03.02.2008, 21:15
Benutzerbild von Donnatigra
Donnatigra Donnatigra ist offline
Dawanda Anbieterin
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 09.07.2007
Beiträge: 14.877
Downloads: 0
Uploads: 0
Brauche Tips: Seidensatin zuschneiden

Hallo,

ich bin gerade an einem Langzeitprojekt Abiballkleid für die kleine Schwester meines Freundes.
(siehe auch http://www.hobbyschneiderin24.net/po...ad.php?t=73508)
Probekleid (aus Polyester Satin) ist schon fast fertig, allerdings war es sehr schwierig die großen Teile (die auch noch im schrägen Fadenlauf zugeschnitten werden müssen) richtig zuzuschneiden.

Der Stoff verzog sich so stark, dass teilweise Differenzen von 5-10cm zustande kamen!!

Jetzt meine Frage:
Wie schneide ich den Seidensatin am besten zu, sodass dies nicht wieder passiert?
Kann man den irgendwie steifen oder so?
Insgesamt hat der eine Länge von 5m auf knapp 1,4m, würdet Ihr den auf dem Boden zuschneiden, oder hättet Ihr Angst dass da was passiert?

Ich will ja nichts falsch machen bei dem nicht gerade billigen Stoff .

Gruß
Donna

P.S.: noch eine kurze Frage zum Schluss, was würdet Ihr für ein Futter nehmen? Ganz normales oder sowas wie Seidenfutter?

Geändert von Donnatigra (03.02.2008 um 21:19 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 03.02.2008, 23:48
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 23.201
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Brauche Tips: Seidensatin zuschneiden

Ich schneide so was in der Tat meist auf dem Boden zu, weil ich den Stoff da besser auslegen kann. Man muß natürlich aufpassen, daß man nicht drauftritt.

Den Stoff versteifen geht nur, wenn du das Kleid danach vor dem Tragen waschen willst, sonst bleibt es ja steif.

Wichtig ist auch daß du eine wirklich scharfe Schere hast. (Ich habe die Zwilling Superfection, die macht auch Satin prima.) Manche schneiden auch lieber mit dem Rollschneider zu, aber dann brauchst du eine Schneidematte und wenn du die beim Schneiden unter dem Stoff verrutschen mußt, weil sie nicht soo riesig ist, dann kann sich der Stoff auch verziehen.

Ich würde folgendes machen: Ein Schnitteil für jedes Stoffteil erstellen und dann in einfacher Stofflage zuschneiden, das hilft schon mal. (Wenn du ein Teil zwei Mal zuschneiden mußt, dann also auch zwei spiegelverkehrte Papierschnitteile dafür erstellen.)

Ich zeichne mir die Nahtzugaben dann gleich an meinen Papierschnitt an, dann kann ich direkt am Papier entlang schneiden.

Die Schnitteile lege ich in einfacher Stofflage auf, eventuell auch nicht alle auf einmal sondern nur eines oder zwei. Feststecken tu ich sie auf der Nahtzugabe, weil Satin von den Stecknadeln löcher behalten kann. (Das ist der Vorteil vom Rollschneider, da genügen Gewichte.) Außerdem benutze ich spezielle feine Stecknadeln, gibt es von Prym, mit Stahlkopf. (Die feinen, nicht die normalen) Damit kann ich vorsichtig auch einige Nadeln in der Mitte des Schnittes einstecken, bei großen Teilen. (Ich drehe die Nadel beim Reinstecken leicht und drücke nicht weiter, wenn der Stoff Widerstand spüren läßt. Durch die Drehbewegung gleitet die Nadel zwischen die Webfäden, statt sie zu durchstechen.) Außerdem werden die Nadeln möglichst flach gesteckt, damit der Stoff sich dabei nicht schon verzieht. Also nicht so senkrecht runter und senkrecht wieder rauf, sondern eher sehr schräg zum Gewebe.

Dann schneide ich mit der Schere an der Papierkante entlang. Wie gesagt, die Schere muß wirklich, wirklich scharf sein. (Gute Scheren kann man auch schleifen lassen...) Dabei führe ich sie, wenn es geht, mit geradem Handgelenk, der Arm ist die gerade Verlängerung der Scherenklingen. Das heißt ich muß auch mal um mein Schnitteil herumgehen. Und die Schere möglichst flach unter dem Stoff entlang gleiten lassen.

So geht es eigentlich recht gut.
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Trillian
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 04.02.2008, 10:11
Benutzerbild von Skeldt
Skeldt Skeldt ist offline
Muschelschubser
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.11.2004
Ort: im Herzen Schleswig-Holsteins
Beiträge: 14.869
Downloads: 9
Uploads: 0
AW: Brauche Tips: Seidensatin zuschneiden

Seidensatin.......... den hatte ich letztes Jahr für das Abikleid meiner Tochter. Später sagte eine gelernte Schneiderin, in den Seitennähten hätte ich den Stoff zusammen mit dem Futter (als eine Lage) nähen sollen. Dann hätten die Nähte besser ausgesehen (ich war mit denen überhaupt nicht zufrieden).
LG Silke
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 04.02.2008, 13:22
Benutzerbild von Donnatigra
Donnatigra Donnatigra ist offline
Dawanda Anbieterin
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 09.07.2007
Beiträge: 14.877
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Brauche Tips: Seidensatin zuschneiden

Hi,
wegen den Nähten hatte ich mir gedacht, Vlieslineband (oder wie auch immer das heißt) auf die Nähte zu bügeln, damit die Nähte nicht ausreißen..
Beeinträchtigt sowas den Fall des Stoffes?

Würde man denn Wäschesteife oder ähnliches aus Seide überhaupt schadlos wieder rausbekommen?

Gruß
Donna
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 04.02.2008, 15:06
Benutzerbild von Skeldt
Skeldt Skeldt ist offline
Muschelschubser
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.11.2004
Ort: im Herzen Schleswig-Holsteins
Beiträge: 14.869
Downloads: 9
Uploads: 0
AW: Brauche Tips: Seidensatin zuschneiden

Ich vermute mal nicht, das Band würde ich auf einem Rest ausprobieren. Ic hatte keine Sorge, daß die Nähte ausreißen, sondern das Garn hat die Naht zum Zusammenziehen gebracht. Ich habe Streifen Soluvlies mit eingenäht und später herausgezupft. Ich habe mich später immer wieder gefragt, ob es nötig war, die Seide, die eh gut fällt, im schrägen Fadenlauf zu schneiden.
LG Silke
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:18 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,08577 seconds with 12 queries