Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


Mein strandtaugliches Brautkleid

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #141  
Alt 10.03.2009, 09:44
MargitK MargitK ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 24.01.2006
Ort: Murcia/Spanien
Beiträge: 14.957
Downloads: 23
Uploads: 0
AW: Mein strandtaugliches Brautkleid

Noch ein Wort zur Strumpfhose: es gibt - soweit ich weiß, Strumpfhosen, die die Zehen freilassen, wo man also nicht auf den ersten Blick sieht, daß man eine anhat. Vielleicht wäre das noch was!

Luxe 9 Sandal Tights

Und auf das Bild vom Haarschmuck bin ich auch neugierig ...

MargitK
Mit Zitat antworten
  #142  
Alt 10.03.2009, 19:14
Benutzerbild von Mina
Mina Mina ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 13.02.2005
Ort: Erftstadt
Beiträge: 15.407
Downloads: 11
Uploads: 0
AW: Mein strandtaugliches Brautkleid

*waaaah* Margit, sowas darfst du mir doch nicht zeigen! *schmelz* Muss mal schauen, obs die auch als Halterlose gibt...

Ich hab das Bild vom Haarschmuck gefunden, allerdings ist es ein wenig kleiner als es hier dargestellt. Es ist auf einem Kamm "montiert" und lässt sich stecken wie man will.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg rose.jpg (25,6 KB, 1162x aufgerufen)
__________________
LG, Marina
Mit Zitat antworten
  #143  
Alt 08.05.2009, 14:47
Benutzerbild von Mina
Mina Mina ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 13.02.2005
Ort: Erftstadt
Beiträge: 15.407
Downloads: 11
Uploads: 0
AW: Mein strandtaugliches Brautkleid

*wink* Hallo!
Wir sind seit Sonntag Nachmittag wieder in Deutschland und sind nun offiziell verheiratet.

Hier ein Foto nach der Trauung:


Wie es war? Herrlich! Schrecklich! ...hä? Na ja, wir hatten von allem ein bisschen.

Wir kamen Samstag früh auf Mauritius an, das Hotel war ein Traum - wirklich, eine schönere Anlage kann ich mir kaum vorstellen. Aber: das Personal machte von anfang an einen leichten etepetete-Eindruck, leider ohne die entsprechenden selbstgesetzten Leistungsansprüche. Dazu später mehr

Wir verbrachten das Wochenende in aller Ruhe und haben uns schnell gut eingelebt. Montag hatten wir dann (nach mehrmaligem Nachfragen) den Termin mit unserer Wedding-Plannerin. Wir hatten uns für die Hochzeit am Strand, direkt zwischen zwei Palmen, mit Blumendeko in rot-weiss entschieden, eine Schoko-Sahne-Torte und die Bitte, unser selbst mitgebrachtes Porzellan-Pärchen auf die Torte zu stellen. Kein Problem.

Montag abend wollte ich dann das Kleid aufbügeln und ein letztes Mal anprobieren, ob alles soweit alleine klappt.
Was soll ich sagen - ich habe es angezogen, den Reissverschluss mit Müh und Not geschlossen und dann war der ganze Urlaub innerhalb von 1 Minute am Ar***.
Der Reissverschluss war beim Schliessen gerissen - ich habe wohl ein paar Mal zu oft anprobiert und die Schnürung zu fest geschlossen gehabt, sodass die RV-Zähne auf Höhe der Taille einfach vom Rest des Ensembles Abstand nahmen. Da stand ich also: allein im Zimmer, mein Traumkleid hinüber und in zwei Tagen sollte doch der schönste Tag unseres Lebens sein. Ich hab selten so geheult wie in diesem Moment. Notgedrungen musste ich mich mit einer Nagelschere aus dem Kleid rausschneiden, sobald der Trümmer dann vor mir lag ging es mir nur noch elendiger. Zum Glück hatte ich aus irgendeinem Grund in allerletzter Minute vor Abflug noch einen zweiten nahtverdeckten Reissverschluss in Weiss eingepackt! Mein Mann ist ein echter Schatz: als er wieder ins Zimmer kam (er kannte das Kleid ja nicht) und mich aufgelöst sah, meinte er wenn ich mir die Arbeit wirklich antun will, dann lässt er mich in frieden bis ich fertig genäht habe, er wird den Raum vorher nicht betreten. Und das hat er dann auch wirklich nicht, nur einmal kurz um mir eine kleine Auswahl an Nachtisch reinzubringen
Ich habe fast 7h gebraucht, um den alten RV rauszutrennen und den neuen stümperhaft per Hand wieder einzunähen, immer in der Unsicherheit ob es hinterher noch tragbar ist und ob die Naht hält. Die Mühe hat sich gelohnt, der RV sah zwar fürchterlich aus aber es passte und es war MEIN Kleid. Hätte das nicht funktioniert, hätte ich einen Tag vor der Trauung vor Ort ein Kleid kaufen müssen. Neeeee, danke.

Dienstag haben wir dann leicht übermüdet in Port Louis die Formalitäten erledigt und mit dem Standesamt die Uhrzeit für die Trauung am 22.04. festgelegt.

Mittwoch früh wurde ich dann im Spa- & Beauty-Bereich des Hotels chic gemacht. Ok, hier geht das Gemoser los. Ich wollte die Maniküre & Pediküre liegber schon Dienstag abend haben, damit alles trocknen kann und der Nagellack keine Kitschen bekommt. Nein, das sei alles kein Problem, machen wir Mittwoch, vertrauen Sie uns. *grrrr* Die Dame für Mani- & Pediküre hat dann ihre Zeit um gut 35 Minuten überzogen, die dann der Friseurin & Makeup-Stylistin in Personalunion fehlten. Ich hatte mir vor dem Abflug extra eine Dauerwelle machen lassen, damit eine lockere lockige Hochsteckfrisur auch gut hält. Die Friseurin konnte bei mir erst eine Stunde vor der Trauung anfangen und das erste was sie tat: Haare anfeuchten, Dauerwelle rausfönen.

Ich habe total glatte, dünne fussel-Haare und glatt bedeutet bei mir leblos, ohne Stand und lot-gerade. Genau das was ich nicht wollte. Ich sagte ihr zig mal, dass ich eine lockere Frisur wollte (Fotos hatte ich in Rundumsicht dabei) und nichts strenges. Ja ja, habe sie verstanden. Als sie dann an den vorderen Partien dran war, hätte ich fast geheult (noch 30 Min. bis zur Trauung) - streng, eng angeklatscht und dieser typische pseudo-Prinzessinen-Style. Da wurde ich dann etwas lauter und sagte zum zigtausendsten mal, dass ich keinen strengen look sondern romantisch und locker haben möchte. Sie hat es halbwegs gerettet gekriegt und mir dann das Makeup gemacht.
Ganz ehrlich? Ich hätte die 150 Euro dafür sparen sollen und die Haare & das Makeup selber machen sollen. Insgesamt ist das Ergebnis ok, aber es ist nicht das, was ich mir vorgestellt habe. Es lag nicht an der Sprachbarriere (ich spreche Englisch fast auf Muttersprachler-Niveau) sondern an der Dienstleistungskrankheit in unserem Hotel, nicht zuzuhören, zu nicken, zu lächeln und irgendwas zu machen, was man glaubt gehört zu haben. Meistens hat das wenig mit dem Wunsch des Kunden zu tun. Dass mein Nagellack bereits angekitscht war, als ich das Hotelzimmer erreicht hatte, muss ich nicht erwähnen, oder?

Gut, genug gemeckert. Mein Mann war morgens schon in ein anderes Zimmer ausquartiert worden, sodass ich dann fertig mit Brautstrauss zurück zu unserem Raum gebracht wurde, wo ich mich umziehen konnte. Mittlerweile war es 5 Minuten nach Trauungsbeginn, aber ich konnte vom Balkon aus sehen, dass weder Standesbeamtin noch Bräutigam schon da waren, also hiess es: Ruhe bewahren. Ich war echt am Rande eines Nervenzusammenbruchs, fürchtete kurz dass wg. geplatztem Termin nun alles vorbei sei, aber dann kam schon der Fotograph, um die ersten Fotos mit mir alleine zu machen.
Mit einer viertelstunde Verspätung ging es dann endlich los. Mein Mann stand mit dem Rücken zu mir mit Blick aufs Meer und wartete auf mich. Unsere Musik wurde eingespielt und ich schritt zum Traubogen. Süss war ein Mädchen, das mich gesehen hatte und auf französisch der Mutter zurief, wo denn der Ehemann sei, worauf die Mutter nur "ssshhhhh!" machte und sie weiterschob. Ich fands lustig. *g*
Als ich dann neben meinem Mann stand und er mich das erste Mal so als Braut zurechtgemacht sah, das war ein Moment den wir beide nicht vergessen werden
Er erzählte mir hinterher, dass ein staunendes Raunen durch die die Standesbeamtin, Trauzeugen etc. ging, als sie mich ankommen sahen - es hat sich offensichtlich gelohnt, für das Kleid zu kämpfen.

Die Trauung war auf Englisch (wir hatten kostenlos eine Übersetzerin gestellt bekommen, auf die wir wegen ihrer schlechten Deutschkenntnisse gerne verzichtet hätten) und die Standesbeamtin hat wunderschöne Worte gefunden. Ich hab die Hälfte der Zeit mit meinem Gedankenmantra verbracht: "Nicht heulen, nicht heulen, nicht heulen"

Als sie uns dann nach "Ja ich will" und Treueschwur mit Ringanstecken endgültig zu Mann und Frau erklärte, wurde es dann nochmal ein wenig emotionaler als sowieso schon - Dank sei der Industrie, dass es wasserfeste Schminke gibt. *g*

Wir haben dann unsere Hochzeitstorte bekommen *mjammm*, Sekt geköpft, jede Menge Fotos gemacht und dann, nachdem die Formalitäten abgeschlossen waren, sind wir mit dem Fotographen durch die Anlage und an den Strand, um Fotos zu machen. Es war toll, wir hatten ein bombastisches Wetter, von überall wurden uns Glückwünsche zugerufen und wir waren (trotz der Pannen) rundum glücklich. Wir hatten dann "Pause" bis 17:00 mit den Fotos, bis dahin konnten wir uns frisch machen und einen Kaffee trinken. Gerade meine Frisur hat es mir gedankt, ich konnte dann doch noch ein wenig was retten für die letzten Fotos. Mein Mann verstand gar nicht, dass ich mit der Frisur unzufrieden war, bis ich ihm die Musterfotos zeigte - einziger Kommentar: Ja, ok, verstehe dass du nicht zufrieden bist.

Wir hatten einen genialen Sonnenuntergang mit ein paar Wölkchen, dramatisch durchbrechenden Sonnenstrahlen und ruhigem Wasser - die Fotos sind echt toll geworden. Um 18:00h ging die Sonne unter, wir sind dann ohne Fotograph noch ein wenig umhergeschlendert, um 19:00h gab es dann für uns ein 4Gänge-Menü direkt am Strand mit romantischer Beleuchtung und Blumenschmuck. Dieses Menü war der Hammer - selten habe ich so gut gegessen. Zu diesem Menü haben wir dann auch eine eigene Menükarte mit unserem Bild von der Zeremonie erhalten, die mussten wir natürlich mitnehmen Zwischen den Gängen meinte mein werter Gatte, die Krebs'chen im Sand foppen zu müssen. Ja ja, die 30 überschritten und noch immer nicht erwachsen

Mein Fazit: Ich würd es immer wieder so machen, es war einfach ein unbeschreiblich schöner Tag, man wurde getüddelt und musste keine Erwartungen erfüllen. Ab Beginn der Zeremonie waren wir total stressfrei.

Nur würde ich überlegen ob ich nochmal dieses Hotel wählen würde. Im Nachgang haben sie einiges versemmelt, so wurde z.b. nach der Zeremonie die Hochzeitstorte samt Porzellanpärchen weggeworfen (!), das wir aus Deutschland mitgebracht hatten. Der Sekt war auf nimmerwiedersehen verschwunden und die versprochenen Emails an die Verwandtschaft wurden erst 10 Tage später verschickt, am Tag unserer Ankunft in DE. Zwischenzeitlich hatten wir mit Hilfe unseres Fotographen unsere Freunde selbst bereits mit Fotos versorgt. Unsere beglaubigte Hochzeitsurkunde wäre an der Rezeption fast verloren gegangen.
Wisst ihr, ich bin eigentlich ein einfacher Kunde: wenn was schiefläuft, erwarte ich eine aufrichtige Entschuldigung und wenn möglich Aufklärung des Sachverhalts, dann ist es ok. Beides haben wir nicht bekommen.
Im Nachhinein bin ich echt froh, dass ich den Reissverschluss nicht über das Hotel hab reparieren lassen - wahrscheinlich hätte ich nackig geheiratet und man würde jetzt noch das Kleid suchen.

Wie ihr merkt - es war ambivalent. Der Hochzeitstag selbst aber wird der Beschreibung "Der schönste Tag des Lebens" gerecht und wir hatten auf der anderen Seite mit so vielen Sachen Glück, die hier aufzuzählen den Rahmen sprengen würden. Die kleinen und mittleren Katastrophen gehören halt dazu und bleiben auch bei so einer Traumhochzeit unter Palmen nicht aus.

Wir können nun ruhigen Gewissens andere Ecken der Welt ansehen und fliegen frühestens zur Silberhochzeit wieder nach MRU.

Allen, die dieses Jahr noch heiraten wünsche ich in diesem Sinne eine tolle Hochzeit mit wenig Katastrophen - und falls doch was schief läuft: denkt an uns, nirgends ist man davor gefeit. Ohne diese Dinge hätte man ja auch nichts spannendes hinterher zu erzählen
__________________
LG, Marina
Mit Zitat antworten
  #144  
Alt 08.05.2009, 14:52
Benutzerbild von Rumpelstilz
Rumpelstilz Rumpelstilz ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 25.04.2005
Beiträge: 15.608
Downloads: 6
Uploads: 0
AW: Mein strandtaugliches Brautkleid

Nur eine Bemerkung zum Kleid:
Es sieht einfach grandios aus, wunderschön, passend für den Anlass und den Ort! Die Rettung hat sich gelohnt!
__________________
Martina
'Children of Winter Never Grow Old'
Mit Zitat antworten
  #145  
Alt 08.05.2009, 15:14
Benutzerbild von Kaffeefee
Kaffeefee Kaffeefee ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.07.2008
Ort: zurück an der Ostsee
Beiträge: 2.379
Blog-Einträge: 46
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Mein strandtaugliches Brautkleid

Hallo Mina

herzlichen Glückwunsch zu Eurer Hochzeit

Ihr Beide seht toll aus und strahlt so richtig glücklich.

Da mit den kleinen und mittleren Katastrophen ist zwar ärgerlich, aber über die werdet Ihr später wahrscheinlich schmunzeln. Ich weiß nur nicht, ob ich die Nerven hätte, den RV da nochmal einzunähen - ich würd wohl eher wie Rumpelstilzchen durch Hotelzimmer hüpfen

Ich wünsch Euch alles alles Gute und viel Glück
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:06 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,08780 seconds with 13 queries