Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Patchwork und Quilting


Patchwork und Quilting
In diesem Forumsbereich werden Projekte aus dem Bereich Patchwork besprochen. Die Patchworkstoff - Tauschringe (SWAPs) findet man im TAUSCHRING Forumsbereich.


Brauche Hilfe bei meiner ersten Decke

Patchwork und Quilting


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 02.02.2008, 21:10
Jacky3001 Jacky3001 ist offline
Näht zur Abwechslung "deko"
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 31.05.2007
Beiträge: 812
Downloads: 15
Uploads: 0
AW: Brauche Hilfe bei meiner ersten Decke

Danksschön!

Spaß macht es auf jeden Fall. Heute Nacht hab ich bis um 3 Uhr genäht. Die knappe hälfte vom Top habe ich jetzt fertig.

Ich werde endlich mal Reste los.

Jetzte mache ich mir Gedanken übers quilten. Das habe ich ja auch noch nie gemacht. Ich weiß nicht genau wie es in der Anleitung vorgeshen ist. Ich brauche auf jeden Fall was einfaches, weger der Zeit und auch weil ich erst mal lernen muß.

Was für ein Muster kann ich denn bei der Decke nehmen? Und wie genau macht man das? Es geht von Hand, einfach durch alle drai Lagen nähen, exakt natürlich. Oder mit der Maschiene, dann genau so einfach drüber nähen in dem Muster wie man es will?

Vorher muß man das ganze warscheinlich irgendwie gut fixieren, Heften? Aber wie genau?

So ganz allgemein kann ich nur sagen, ich hab mir das vorgenommen, versuch es eben und wenns klappt ist gut wenn nicht auch egal. Ich wll meiner Oma was besonderes schenken, was das eine Herrausforderung für mich ist und an dem ich "arbeit" habe. Fü mich ne Art ihr zu zeigen wie wichtig sie mir ist. Aber so viel Zeit um Wochenlang an was zu arbeiten habe ich auch nicht, ich hab noch eine Arbeit und zwei Kleinkinder und vor allem einen Mann und ne lange Liste was ich alles so machen will. Ich muß nochbis zum 12. zwei Kostüme für meine Kinder nähen.

Ach ja, was ich noch wissen muß, was kann man alles da rein machen in die Decke?? Meine Möglichkeiten hier sind etwas begrenzt, hier hats nicht viele Läden. Bzw nur einen mit wenig Auswahl, aber hammer Preisen. Für alles weitere muß ich recht weit fahren und dazu hab ich nicht so oft Gelegenheit, also wüßte ich gerne was alles geht und was welche Hintergrund (Sinn ) hat.
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 03.02.2008, 09:17
Benutzerbild von stoffmadame
stoffmadame stoffmadame ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 28.07.2005
Ort: Dortmund
Beiträge: 9.235
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Brauche Hilfe bei meiner ersten Decke

Hey,
das klingt ja schonmal gut
Was hast du denn jetzt für ein Muster genommen?
Gib mal Quilt heften in die Suche ein, da findest du etliche freds, in denen das schon beschrieben wurde. Oder basting.
Und wie hast du zugeschnitten, welche Nahtzugaben?
*garnichtneugierigbin*
__________________
Liebe Grüße,
stoffmadame
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 03.02.2008, 14:53
hedis-stickerei hedis-stickerei ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 27.06.2006
Ort: zwischen Köln und Bonn
Beiträge: 14.869
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Brauche Hilfe bei meiner ersten Decke

Guten Morgen und Gratulation zu Deinen Fortschritten! Und das neben Kindern und Mann.

Habe jetzt nicht in den Freds gelesen, was da schon alles als Tips steht.
Hier wie ich es gerne mache:
den Rückseitenstoff und das Flies einige Zentimeter an allen Seiten größer schneiden. (Habe da anfangs gespart und war dann mal an einer Seite etwas knapp mit Stoff). Den Rückseitenstoff fixiere ich mit Tesacrep auf dem Boden (bei mir Fließen). Einen Tisch habe ich nicht. Parkett ist mit Vorsicht zu geniessen damit es keine Kratzer bekommt beim Setzen von Sicherheitsnadeln bzw. beim Heften). Das Vlies ein oder 2 Tage vorher auspacken, damit es sich "entknittern" kann. Das Vlies kommt dann auf den Unterstoff und wird ebenso vorsichtig fixiert. Ich kennzeichne auch genau die Mitte der Seiten und von Ober- und Unterkante des Stoffes mit Tesacrep. Dies mache ich auch mit den Quiltseiten und richte das genau aufeinander aus. Nun das Top vorsichtig auflegen und möglichsst genau ausrichten. Von der Mitte nach außen fixiere ich dann alle drei Lagen ziemlich dicht mit Quiltsicherheitsnadeln. Diese sind leicht gebogen. Früher habe ich danach mit Quilten begonnen. Die Sicherheitsnadeln stören aber beim Quilten mit der Maschine. Sie verhacken sich gerne untereinander oder bleiben irgenwo an der Maschine hängen.
Nächster Schrit ist dann das Heften: es gibt dafür eigens dünne, lange Nähnadeln. Eine gute "normale" tut es auch.
Ich beginne von der Mitte nach außen. Den Heftfaden kannst Du auch doppelt so lang machen und ziehst in nur bis zu Hälfte ein. Wenn Du dann an einer Seite angekommen bist, kannst Du den Faden von der anderen Seite nach Außen zum Heften nehmen. Dann muss nicht immer so ein langer Faden durchgezogen werden. Je dichter die Heftfäden (senkrecht und waagerecht neben einander laufen (ich mache ca 10cm Abstand) um so geringer die Chance, dass sich etwas beim Quilten verschiebt. Es macht Arbeit, die sich aber lohnt! Wer hat nicht schon mal eine Quiltnaht geöffnet, weil doch Falten entstanden sind: bei mir war es eine fast fertige handgequiltete Decke, wo ich viel zu spät die Falten auf der Rückseite bemerkt habe. Mußte alles öffnen, neu zusammen legen und habe dann mit der Maschine gequiltet.
Es gibt auch die Methode von der Mitte aus diagonal zu den Ecken und jeweiligen Seitenmitten zu heften und anschließend das "Gitternetz" .

Ein Plastiklöffel ist Hilfreich um die Nähnadel wieder hoch zu führen: drücke mit dem Löffelseite auf den Stoff, die Nadel nach oben heben. Sie rutscht dann in der Löffelwölbung nach oben (schont die Fingerkuppen).
Zum Heften nehme ich möglichst "häßliches" garn: es macht dann Spass, wenn man nach dem Quilten endlich den nächsten häßlichen Faden ziehen kann.

Leider geht das Ganze ziemlich ins Kreuz. Um die Knie zu schonen nehme ich eine Hartschaumunterlage, die eigentlich für Gartenarbeit angeboten wird.

Das "wie" quilten mußt Du für Dich entscheiden.
Bei großen Decken habe ich "stich in the ditch" gewählt, d.h. mit der Maschine alle oder fast alle Nähte genau in der Naht mit Quiltgarn in Stofffarbe mit Geradstich gesteppt oder mit farblosem Poyestergarn als Oberfaden (Geschmackssache, vorsicht mit Bügeleisen).
Es kann auch ein Quiltstich genommen werden sofern die Nähmaschine so etwas hat.

Eine schnelle Methode von Hand ist an markanten Punkten einen Faden einziehen und verknoten. Habe ich noch nicht gemacht, kann vielleicht jemand anderes erklären. Kann sehr schön aussehen.

Genau in der Naht mit Hand geht auch, kommt aber nicht so zum Ausdruck.
Dicht neben der Naht sieht schön aus, aber vorsicht bei der Nahtzugabe, da wird es harte Arbeit werden durchzukommen.

Hier im Forum findest Du unter: Forum- Nähspezialitäten-Pachtwork und quilting-Quiltmuster (Eintrag vom 08.01.2005) einige links, die zu kostenlosen Quiltmustern führen. Vielleicht ist ja was dabei.
Leider kenne ich mich hier noch nicht so gut aus, dass ich einen Link für diese Seite setzte. Hoffentlich findest du sie)

Habe selber schon mit weichem Bleistift Quiltmuster aufgemahlt. Dies sollte vor dem Zusammenlegen der drei Lagen passieren. Im Laufe des Arbeitens verschwinden die dann (habe ich selber erst nicht geglaubt). Hier und da musste ich auch mal ein wenig nachziehen um die Linien noch ausreichend sehen zu können.
Vielleicht mal auf einem Stück Stoff ausprobieren.

Ich hoffe diese etwas lange Ausführung hilft Dir etwas weiter. Es ist schwer etwas zu beschreiben, was mir selber klar ist, der andere aber nicht genau kennt. (Wie bindet man eine Schuhschleife? )

Weiter gutes Gelingen!

Gruß Hedwig

Hab noch was vergessen:
den größer geschnittenen Rückseitenstoff schlage ich nach oben um und hefte ihn grob fest. Dann fusselt das Vlies nicht so sehr bzw. Du bleibst nicht versehentlich damit irgendwo drin hängen.

Geändert von hedis-stickerei (03.02.2008 um 15:06 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 03.02.2008, 22:48
Jacky3001 Jacky3001 ist offline
Näht zur Abwechslung "deko"
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 31.05.2007
Beiträge: 812
Downloads: 15
Uploads: 0
AW: Brauche Hilfe bei meiner ersten Decke

Vielen Dank für eure Tips.

@ Hedwig, ich mußte sicher drei mal lesen bis ich alles auch in Blidern verstanden habe. Aber hat mir jetzt viele Fragen erklärt.

Ich bin leider grade erst aufgewacht. Ich schlafe immer ein wenn ich meine Kinder ins Bett bringe und meine Mann hat auf den Sofa selber geschlafen und hat mich nicht geweckt.

Aber ich mach das Top heute fertig und fahre morgen in die Stadt in den Stoffladen.

Quliten werde ich wohl nicht alle Nähte, aber die großen Haubtnähte, 1/4" neben de Naht. Mal sehen wie genau, ich zeigs ja noch.

Ich hab schon ne Menge gelernt bei der Sache, das ist ja auch Sinn daran. Ich nehme jetzt auch 1/4" Nahtzugabe, klappt besser. Aber bei dem Muster, kann man noch kleine Fehler machen ohne das es auffällt.

So, jetzt geh ich mal noch an die arbeit, hab ja schon vorgeschlafen. Keine Sorge das mache ich oft so, schlafe ne Weile mit den Kindern, wach irgendwann auf und nutze noch ne Weile meine "Mamazeit", sonst hätte ich ja gar nichts vom Tag.

Lieben Dank euch nochmal.
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 03.02.2008, 23:28
Benutzerbild von Heike8814
Heike8814 Heike8814 ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 01.06.2007
Ort: Bremen - Nord
Beiträge: 14.872
Downloads: 5
Uploads: 0
AW: Brauche Hilfe bei meiner ersten Decke

Zitat:
Zitat von Jacky3001 Beitrag anzeigen
Ich bin leider grade erst aufgewacht. Ich schlafe immer ein wenn ich meine Kinder ins Bett bringe...........jetzt geh ich mal noch an die arbeit, hab ja schon vorgeschlafen. Keine Sorge das mache ich oft so, schlafe ne Weile mit den Kindern, wach irgendwann auf und nutze noch ne Weile meine "Mamazeit", sonst hätte ich ja gar nichts vom Tag.
OT: Mir geht es so wenn ich meine Kinder gestillt habe - kommt ja bald wieder.

Drück dir die Daumen, dass du fertig wirst.
Ich selbst hab mir so ein Projekt auch vorgenommen, doch ich hab noch unmengen Zeit (9 Monate hab ich noch), doch mal sehen ob meine Mam zu ihrem 50. Geburtstag eine fertige Decke oder doch noch den Gutschein bekommt.
__________________
Liebe Grüße
Heike

Ich glaub, ich erklär den Haushalt zum Hobby, vielleicht komm ich dann ja mal zu was...
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:20 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,09385 seconds with 12 queries