Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


Preisverhältnis- Selber und Gekauft

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #66  
Alt 25.01.2008, 11:39
Benutzerbild von katrin maass
katrin maass katrin maass ist offline
OnT-user
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 31.01.2005
Ort: Waalre, NL
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Preisverhältnis- Selber und Gekauft

Liebe WW Meggy,

ich kann es nicht verstehen, dass Du Dich durch unsere Rückfrage angegriffen fühlst. Ein Meinungsaustausch ist nun mal nur möglich durch "Geben und Nehmen", und einige von uns wollten halt wissen, wie Du die Angelegenheit siehst.
Sollte ich Dich durch meine Äußerungen gekränkt haben, entschuldige ich mich dafür bei Dir.
Der Ausdruck "die Katze aus dem Sack" lassen oder auch "Butter zu den Fischen" bedeutet lediglich in diesem Zusammenhang: Los, sag uns mal, wie Du darüber denkst. Uns interessiert Deine Meinung und Deine Beweggründe.
Und es ist ja auch nichts Schlimmes, wenn diese Fragen von einem Meinungsforschungsinstitut gestellt würden. ( wobei es in solchen Fällen meiner Meinung nach besser ist, dies dann auch offen zu tun )
Die Art Deiner Frage und die kurze Aufforderung nach MEHR, ließen halt solche Schlüsse zu.
Wenn man in einem Forum mit deutlich über 10000 Mitgliedern eine Frage in den Raum reinruft, muss man schon damit rechnen, dass auch mal zurückgefragt wird.
__________________
Liebe Grüße,
Katrin


7th heaven - Galerie
noch´n Nähblog

"Die beste Zeit, den Mund zu halten ist, wenn du glaubst, du musst jetzt etwas sagen oder platzen."
Josh Billings

http://tickers.baby-gaga.com/p/dev277pr___.png
Mit Zitat antworten
  #67  
Alt 25.01.2008, 11:46
Amore Amore ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 12.04.2005
Beiträge: 14.870
Downloads: 13
Uploads: 0
AW: Preisverhältnis- Selber und Gekauft

Also, jetzt muß ich mich auch einmal melden!

Ich nähe seit Jahren meine T-Shirts selbst, da ich Größe 46/48 und sehr starke Oberarme habe! Bei einer Größe von 1,63 m passen somit die Proportionen leider nicht! Ich nähe meine T-Shirts im Sommer immer mit 3/4-Ärmel und wurde schon mehrfach darauf angesprochen, wo ich solche T-Shirts kaufe.
Ich versuche aber, immer aktuellen und günstigen T-Shirt-Stoff zu bekommen, was mir bis jetzt auch immer gelungen ist. Für ein gekauftes Shirt bezahle ich zwischen 40 - 70 Euro. Für ein genähtes gerade mal bis zu 15 Euro!
Desweiteren kann ich leider nichts wegwerfen! D. h., sogar die T-Shirts meiner Tochter wurden aufgehoben und da hat jetzt meine Enkelin ganz tolle und individuelle T-Shirts erhalten - die hat kein Kind!!! Und die sehen nicht "selbstgenäht" aus!

Bei mir wird auch alles an Stoff-Resten verarbeitet und sei es noch für Slips für mich, meine Tochter oder meine Enkelin!

Aber direkt sparen... ich glaube, daß kann man in der jetzigen Situation nicht sagen, denn ich habe mehr T-Shirts als ich wirklich benötige und meine Hosen sind auch nicht gerade wenig!

Aber es ist alles farblich abgestimmt und auch mal ein "Hingucker" dabei, den ich mir sonst nicht leisten würde.
Fazit: Würde ich nicht nähen, hätte ich weniger Kleidung - da alles ja viel teuerer in der Anschaffung wäre.

Maschinen kann ich nicht einrechnen, denn sonstige Hobbys benötigen auch das richtige Werkzeug (siehe Hobby-Bastler). Ein Hobby-Bastler macht auch sehr viel selbst - aber wenn er es nicht könnte, würde bestimmt nicht so viel im Haus oder Whg. geändert werden - da es durch einen Handwerker wesentlich mehr kosten würde!

Für mich ist es Hobby, Bestätigung und Kreativität!

Gruß
Amore
Mit Zitat antworten
  #68  
Alt 26.01.2008, 01:56
fusseltrine fusseltrine ist offline
Stellt eigenen Sessel auf
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.05.2002
Ort: Rügen
Beiträge: 657
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Preisverhältnis- Selber und Gekauft

Ich habe jetzt nicht nachgelesen, was bisher zum Thema schon alles geschrieben wurde. Auch möchte ich das Preisverhältnis hier nicht abwägen, das geht meiner Meinung nach nur, wenn man betriebswirtschaftlich rechnet. Und die Frage ist immer, womit ich vergleiche. Nehme ich Billigsachen vom Discounter, in Asien zum Billliglohn genäht, komme ich wohl kaum günstiger beim Selbernähen, wenn ich meine Arbeitszeit auch nur anteilig einrechne. Lege ich Wert auf gute Qualität, kann ich schon so einiges sparen. Am meisten aber wahrscheinlich dann, wenn ich als Vergleichswert die Kosten für Maßkleidung vom Schneider ansetze, denn mein angesetztes (fiktives) Gehalt wäre netto=brutto, während der Schneider so einiges an Abgaben hat, der er mit einkalkulieren muss. Der Vergleich hinkt aber auch schon wieder, wenn ich mangels Erfahrung und Technik deulich länger an einem Teil sitze als der Schneider.

Und dann kommt ja noch dazu, ob ich viel Zeit habe oder nicht. Bin ich z.B. arbeitslos, würde ich ein weitaus geringeres (fiktives) Gehalt für meine Nähzeit kalkulieren als wenn ich vollbeschäftigt arbeite und mir die Zeit zum Nähen nur nehmen könnte, wenn ich dafür eine Haushaltshilfe einstelle.

Dann kommt einfach die Zeit noch auf die Waagschale, die ich zum Einkaufen brauche. Wohne ich irgenwo in der Innenstadt oder kann meine Sachen im Vorbeifahren kaufen oder wohne ich irgenwo außerhalb und bin jedesmal ewig unterwegs, ehe ich die passende Kleidung für die Familie zusammen habe. Die Einkaufszeit sowohl für fertige Sachen als auch für Stoffe muss ich ja auch berücksichtigen. Da kann sich schnell die halbjährliche Fahrt zum Stoffmarkt rechnen.

Meine Ersparnisse beim Selbernähen kommen dadurch:

- dass ich günstige Stoffe mit guter Qualität kaufe und selten viel Geld ausgebe, um gerade die aktuellsten Stoffe zu kaufen, die Sachen aber trotzdem modisch ansprechend gestalten kann
- dass ich gebrauchte Sachen wiederverwende (Papas Hosen reichen z.B. dicke als Material für Kinderhosen)
- dass ich auch aus Resten wieder Sachen nähe oder diese zum verzieren nutze
- dass ich die Kindersachen in guter Qualität nähe und sie entsprechend lange halten
- dass ich Kindersachen so nähe, dass sie mitwachsen (z.B. Pullover erst ohne Bündchen am Ärmel nähen, aber den passenden Bündchenstoff für später schon reservieren, geht bei Schlafanzügen auch)
- dass ich Stoffreste bereithalte zum unauffälligen Flicken (z.B. Hosen mit Knieflicken, die ich nach dem Durchscheuern durch Flicken aus dem gleichen Stoff ersetzen kann)
- dass ich bestimmte Standardsachen wie Rollis erst mit Verzierung für Mädchen mache, diese später aber für meinen Sohn durch eine andere Applikation ersetzen kann
- dass ich Flecken, kleine Löcher etc. unauffällig übernähen kann mit Applikationen oder anderen Ideen
- dass ich für Unterwäsche Gummis nehme, die auch halten, und Schlafanzughosen mit Tunnel oben nähe, um den Gummizug schnell verändern oder auswechseln zu können, ohne stundenlang dran zu sitzen
- dass ich durch die Menge der selbstgenähten Sachen auch die nicht gerade preiswerten Zutaten im relativ preiswerten Paket kaufen kann

Dazu kommt, dass meine Tochter sehr schmal ist und ich für sie beim Discounter gar keine halbwegs passenden Hosen bekomme. Passende Hosen für sie sind dann schon relativ teuer.

Ähnlich verhält es sich bei Shirts für mich, durch meine starke Oberweite finde ich nur sehr selten passende Shirts, die im Bereich zwischen Wurstpelle und Zirkuszelt liegen, und passende BHs sind einfach unerschwinglich.
__________________
Grüße von Antje
Mit Zitat antworten
  #69  
Alt 26.01.2008, 09:24
Benutzerbild von bastismom
bastismom bastismom ist offline
Dawanda Anbieterin
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 03.05.2007
Ort: Wien
Beiträge: 285
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Preisverhältnis- Selber und Gekauft

hmmmm

also ich finde es komt ganz darauf an

ich nähe hauptsächlich accesoirs und taschen
die hat dann eben niemand ausser mir ;-)

und bei kindersachen ist es so, das ich für meinen jüngeren (13 monate als) aus resten spielplatzhosen für den sommer mache, ich denke das lohnt sich preislich schon und ist vor allem individiell :-)

viel mehr erlauben meine künste noch nicht

lg michi
__________________
hier gehts zu meinem UWYH thread

:schneider:

~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

mein kleiner feiner blog
Mit Zitat antworten
  #70  
Alt 26.01.2008, 11:13
Benutzerbild von Chnuesi
Chnuesi Chnuesi ist offline
Dawanda Anbieterin
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 08.08.2007
Ort: Elsau-Schottikon ZH Schweiz
Beiträge: 186
Downloads: 4
Uploads: 0
AW: Preisverhältnis- Selber und Gekauft

Zitat:
Zitat von Capricorna Beitrag anzeigen
Hallo,




Und ich denke schon, dass sich auch beim Vergleich mit Kleidung vom Discounter Selbernähen lohnen kann. Wenn ich hier lese, wie schlecht die 5-Euro-T-Shirts sind, die man so kaufen kann, dann lohnt sich das Selbernähen auch dann, wenn ich einen Jersey für 10 Euro den Meter kaufe, weil - hoffentlich! - meine eigene Verarbeitsqualität und die Stoffqualität viel besser ist als bei dem Billigzeug und das Selbstgenähte viel länger hält als das billigst gekaufte. Ich nähe ja nicht für die Tonne!

Gute Qualität für einen guten = bezahlbaren Preis ist doch recht selten geworden heutzutage; das mittlere Preissegment ist in den letzen Jahren etwas weggebrochen, soweit ich weiß... Es scheint nur noch die Auswahl zwischen minderwertiger Discounter-Kleidung zu geben, die nicht lange hält, und qualitativ besserer Markenkleidung, wo ich aber für die Marke und die Werbung soviel Aufschlag bezahle, dass der Preis eigentlich in keinem Verhältnis zum Kleidungsstück steht. In beiden Fällen lohnt sich das Selbernähen (wieder).

Okay, die Investitionskosten sind zu Beginn hoch, wenn man eine Maschine kaufen und sich einarbeiten muss. Aber langfristig gerechnet...

Liebe Grüße
Kerstin
Das sind genau meine Gedanken. Und dann kommt noch was dazu, ich nähe oft auch nach Trends, aber noch öfter mache ich immer wieder die Schnitte (manchmal etwas abgewandelt halt) von denen ich weiss, dass sie mir stehen. Wenn ich dann in den Läden danach suchen muss, bekomme ich es nicht in den Farben, die ich mag, oder das Modediktat hat die Teile nicht auf lager. Beispiel: Topps, in den letzten Jahren war es schwer, Tops ohne Spagettiträger zu bekommen, ich mag die aber nicht, weil ich oben mehr als genügend Oberweite habe.
Trotzdem, nähen ist auch bei mir ein Hobby und wenn ich dann sehe, was andere an Geld in ihren Garten vergraben oder für die Modelleisenbahn liegen lassen, dann denk ich mir oft, ich nutze das Geld wehnigstens und habe meist sogar noch die Geschenke parat für die ganze Verwandtschaft!

Kommt noch was dazu. Oft entstehen aus "Resten" die tollsten Sachen! Und da müsste frau ja bloss die Zeit und vielleicht den Faden rechen!
__________________
Liebe ist:
Sein Innerstes nach aussen kehren und sich für die Nähte nicht schämen müssen.
Grüsse: Iris

Chnuesi
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:28 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,31293 seconds with 12 queries