Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung

Hier klärt man Fragen, wie: Wie mach ich was? Was ist das? Ich mach das so!
Fragen wie: Woher? Wie teuer? Werden hier nicht geklärt, sondern über den Markt.
Fragen wegen defekter Maschinen oder Problemen mit Maschinen gehören auch nicht nach hier, sondern in den Bereich Maschinen.


Wie übertragt ihr die schnitteile auf den Stoff?

Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 13.02.2005, 19:54
Benutzerbild von Ingriiid
Ingriiid Ingriiid ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 22.12.2004
Ort: Südhessen
Beiträge: 14.872
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Wie übertragt ihr die schnitteile auf den Stoff?

@Tanja:
das kommt darauf an, was du nähen willst und wie die Nahtzugaben dann aussehen sollen. Bei Sweatshirts, T-Shirts und ähnlichem, wo es nicht auf den Millimeter ankommt schneide ich die NZG "frei Schnauze" so ca. 1 cm, das klappt meist ganz gut und nähe dann meist gleich mit der Overlock, allerdings mit etwas festeren Fäden in den Nadeln und das dünne Overlockgarn ist nur in den Greifern, sonst habe ich irgendwie kein Vertrauen zur Ovi-Naht.
Bei edlen Teilen, wie Blazer z.B., wo es auf supergute Passform ankommt zeichne ich die Zugabe halt noch extra an mit Kreide oder Zauberstift, je nach Stoff, oder ich zeichne sie direkt in den Schnitt ein und schneide dann an der Kante. Bei Teile die gefüttert werden, bleibt die Overlock im Schrank, weil da wird nix versäubert (drückt sich nur durch).
Ich arbeite wenig mit Schnitten aus Heftchen, eher mit ausgedruckten z.B. lekala, GoldenPattern oder mit Fertigschnitten) und je nachdem, zeichne ich die NZG gleich auf den Schnitt, oder sie ist schon dabei.

Das Durchschlagen mit dem Kreidepapier mache ich auch nur, wenn der Stoff dafür geeignet ist, also glatt und fest und gut Kreide annimmt. Bei ganz weichen, wolligen Stoffen oder Stoffen mit heftigen Mustern hefte ich auch durch, allerdings manchmal auch auf die "faule" Art, nämlich, indem ich nur die Eckpunkte mit Stecknadelkreuzen markieren und dann entweder mit Lineal und Zauberstift, oder nach Augenmaß.
Wenn ich einen Schnitt aus einem Heft nehme, benutze ich IMMER Folie und NIE das Schnitträdchen, weil ich es hasse, wenn die Schnittbogen perforiert werden.
Grüße
Ingrid

Geändert von Ingriiid (13.02.2005 um 19:56 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 13.02.2005, 23:26
franzi80 franzi80 ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 06.11.2004
Ort: Magstadt
Beiträge: 71
Downloads: 1
Uploads: 0
Reden AW: Wie übertragt ihr die schnitteile auf den Stoff?

hallo!

Erstmal danke für eure schnelle Antworten !!!

Ich glaub ich probier die Variante von Ingrid aus , das hört sich gut an.
Das ich darauf net selber gekommen bin ....

Werde mich morgen gleich mal dran machen und was zuschneiden und es erproben .

Ich verabschied mich jetzt !

Gute Nacht!

franzi
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 19.02.2005, 20:05
lea lea ist gerade online
OnT-user
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 11.11.2004
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 16.797
Downloads: 9
Uploads: 0
AW: Wie übertragt ihr die schnitteile auf den Stoff?

@TanjaG
Wenn Du das Teil mit der Overlock nähen möchtest und schon weisst, dass der Schnitt passt, must Du halt die Nahtzugaben entsprechend kalkulieren (Stichbreite + Schnittbreite).
Bei Overlock-geeigneten Schnitten / Materialien kommt es ja ohnehin - wie
Ingriiid schon sagte - nicht so genau drauf an.
Achtung: Ändern (ausser enger machen) ist dann aber nicht mehr drin!
Grüsse, Lea
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 19.02.2005, 21:05
dickmadam dickmadam ist offline
Kann beim Einrichten helfen
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.08.2001
Ort: BW, Remstal
Beiträge: 14.866
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Wie übertragt ihr die schnitteile auf den Stoff?

Da ich das Meiste mit der Overlock zusammennähe, habe ich an einem Rollschneider ein Nahtzugaberad dran, das genau den Abstand bei meiner Overlock hat. Damit mache ich die Schnitte raus, brauche dann den Schnitt nur noch direkt auflegen und kann an der Schnittkante direkt ausschneiden. Säume verlängere ich mit dem Lineal auf Länge incl. NZ, ob der Saum jetzt 1/2 cm kürzer oder länger ist, ist da doch egal. Es wird nix mehr angezeichnet, sogar die Ärmel lasse ich so lange am Schnittmuster, bis ich die Ärmel zum Reinnähen brauche. Ich mache einen Ärmel ab und sehe dann, welche Kante an welches Teil muss. Damit erspare ich mir sehr viel anzeichnen und das Zuschneiden geht ratzfatz.
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 19.02.2005, 21:28
Benutzerbild von www.sewnbybb.de
www.sewnbybb.de www.sewnbybb.de ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 14.11.2004
Ort: wo man gerne näht ;-)
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Wie übertragt ihr die schnitteile auf den Stoff?

Hallöchen,

ist ja mal ein interessantes Thema ;-)
Ich mache den Schnitt ohne Nahtzugabe, und lege dann ein Geodreieck mit Zentimeterlinien ! an die Schnittmusterränder und rolle mit meinem Rollschneider dran vorbei. Das große Geodreieckt hat alles Linien in 1 Cm Abschnitten, so kann ich dann auch gut 3 cm Saumzugabe mit dem Geodreieck messen und die Schnittkante wird so ganz gerade und sauber !
Bei Kurven führe ich das Geodreieck der Kurve entlang, mit etwas Übung geht das echt fix, ohne Anzeichnen usw. Markante Punkte fixiere ich nur mit Nadeln und makiere sie evtl. dann von links mit einem Kreiderädchen.
Also das ist echt fix und so hält es mich nicht so lange auf.
Die Schnitteile fixiere ich mit Nadeln oder auch mit Bleigewichten !

Alles aufzuzeichnen wäre mir zuviel Arbeit, dann würden meine drei Kids nie was zum Anziehen bekommen ;-)

Liebe Grüße
Birgit
__________________
Genähtes von B.B. - SewnByBB.de

Genähte Kindermode
Genähte Puppenmode für Annette Himstedt Puppen
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:45 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,07012 seconds with 12 queries