Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Schnittmustersuche Damen


Schnittmustersuche Damen
...


Schnittmuster ...gewerblich nutzen ?

Schnittmustersuche Damen


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 21.01.2008, 21:12
lelu lelu ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 12.04.2005
Beiträge: 14.869
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Schnittmuster ...gewerblich nutzen ?

Zitat:
Zitat von rosameyer Beitrag anzeigen
hallo Lelu,

sorry, ich glaube, dass frau, wenn sie schon das ein oder andere Lagenlook-Modell genäht hat, wovon ich ausgehen wenn sie derartiges verkaufen möchte, für diese Kleidungsstücke nicht wirklich ein exakt berechnetes Schnittmuster braucht...

Diese Mode zeichnet sich ja gerade durch die extrem einfache, weite Schnittform aus, glänzt lediglich durch pfiffige Details und ist nicht besonders 'passformsensibel'.
Wenn Du also bereits eine Vorstellung davon hast, wie das fertige Modell aussehen soll, liegt der Schnitt doch quasi auf der Hand.
schöne Grüße, Rosa

Hallo Rosa,
ich finde es muß richtig sitzende Basisschnitte geben und ich kann diese nicht selbst so richtig exakt herstellen. Auch wenn diese Art von Kleidung lässig ist.....wenn die Basis nicht stimmt, ist das ganze Ding nichts. Jedenfalls klappt das bei mir nicht. Abkupfern oder abpausen kann ich natürlich, aber ich muß als Selbstständige auch möglicherweise nachweisen können woher der Schnitt ist. Und außerdem habe ich keine Lust mir ständig Gedanken zu machen, ob ich erwischt werden könnte.
Trotz allem haben mir Eure Tips wie immer geholfen und ich bin echt froh, daß es dieses Forum gibt. Ich habe echt schon so vieles gelernt.
Viele Grüße
lelu
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 21.01.2008, 21:38
Benutzerbild von charliebrown
charliebrown charliebrown ist offline
Moderatorin
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 06.11.2004
Ort: Umgebung München
Beiträge: 16.141
Downloads: 19
Uploads: 0
AW: Schnittmuster ...gewerblich nutzen ?

Ich habe da mal eine grundsätzliche Frage. Leicht OT, aber trotzdem.

Man stelle sich vor: Frau kann/will nicht nähen, will aber ein Kleid vom "Schneider", weil sie sich Stoff und Schnitt selbst aussuchen möchte.
Sie sucht sich z.B. einen Schnitt von Vogue aus und findet den passenden Stoff dazu. Sie geht in die Schneiderei und bittet um Anfertigung ihres Traummodells von Vogue mit den entsprechenden Passform-korrekturen.

Das ist aber schon erlaubt, oder???

Fragende Grüße von charliebrown....
__________________
VG charliebrown
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 21.01.2008, 21:41
Benutzerbild von Louise
Louise Louise ist offline
Gewändertruhe
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 23.12.2004
Beiträge: 14.869
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Schnittmuster ...gewerblich nutzen ?

Ja das ist erlaubt, wenn sie den Schnitt käuflich erwirbt.
Sie kann damit zur Schneiderin gehen und sich das Kleid nähen lassen.
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 21.01.2008, 21:51
Benutzerbild von Mirabell
Mirabell Mirabell ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 17.03.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 15.403
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Schnittmuster ...gewerblich nutzen ?

Hallo,

es gibt schon selbstständige Schnitttechniker bei denen man Einzelschnitte oder kleine Serien anfertigen kann. Schau mal in die Rundschau.
Diese Schnitte kannst Du dann für Deine "Produktion" verwenden, allerdings ist das nicht ganz billig und es kommt auf die Größen an.
Es wäre gut wenn Du an Deinem Wohnort jemanden finden könntest, denn mit einem Schnitt zeichnen nach vorgegeben Maßen ist die Sache noch nicht beendet. Nach dem Grundschnitt in verschiedenen Größen müssen Nesselteile genäht werden und bei unterschiedlichen Figuren einer Größe ausprobiert werden. Wenn das Teil dann auf allen Damen als Mittelwert gut aussieht werden die Prototypen erstellt. Dann wird wieder probiert und gefeilt, bis Dein Basisschnitt fertig ist.
Ich bin auch Deiner Meinung, die Basis muß auf jeden Fall gut passen, denn stimmt die Balance nicht, paßt auch ein Lagenschnitt nicht.
Es wäre gut wenn Du das mit einer Schnittechnikerin gemeinsam erarbeiten könntest.
Hast Du den Grundschnitt kannst Du vollkommen sicher Deine Modelle damit erarbeiten.
Ich habe früher, bevor wir mit dem CAD gearbeitet haben, in der Saison oft Schnitte außer Haus gegeben und da gibt es auch kein Copyright oder so, weil Du der Auftraggeber bist, außerdem werden die Schnitte sowieso später von Dir modifiziert.
Wie gesagt schau mal in die Rundschau oder rufe die Industrie und Handelskammer bzw. Handwerkskammer.
Billig ist das nicht, aber für die Dauer lohnt es sich schon.
Ach ja, und frage nach Erfahrung in großen Größen, denn eine Gr. 38 nur vergrößern haut nie hin. Die Spielregeln sind da vollkommen anders.

Viele Grüße,
Karin
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 22.01.2008, 19:53
Liza Liza ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 30.10.2005
Ort: Berlin
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Schnittmuster ...gewerblich nutzen ?

Hi,

Wenn die ganz professionelle Lösung für Dich preislich nicht in Frage kommt, könntest Du auch mal drüber nachdenken, Dich mit einer Modeschule in Verbindung zu setzen. Ich weiß jetzt nicht, inwieweit Schnitterstellung bei einem Modedesignstudium dabei ist, aber an richtigen Modeschulen wie der Esmod sollte jeder Student im letzten Jahr sowas hinkriegen ohne ins Schwitzen zu geraten. Und Studenten sind ja bekanntlich immer froh über fachbezogene Nebenjobs.
Besser wäre es natürlich, wenn es "vor Ort" wäre, aber je nachdem wo Du wohnst, wirst Du dort ja auch keinen Profi zur Verfügung haben.
Ich würde mir da einfach mal ein paar Adressen raussuchen und den entsprechenden Dozenten anschreiben und fragen, ob sie Dich "weitervermitteln" können.
Mehr als "kein Interesse" sagen können sie ja nicht.

LG,
Liza
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:31 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,07234 seconds with 12 queries