Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen


Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen

Was nehme ich wofür? Diskussionen rund um die Auswahl der Materialien haben hier ihren Platz.
Bezugsquellen(suche- oder angabe) gehören hier nicht hin, die kommen in den Markt.


Erfahrungen Wetter-/Sonnenschutz

Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 19.01.2008, 12:50
linde linde ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.01.2005
Beiträge: 17.483
Downloads: 2
Uploads: 0
Erfahrungen Wetter-/Sonnenschutz

Hallo Ihr Lieben,

ich habe schon die Suche bemüht, auch teilweise sachdienliche Hinweise gefunden, aber so richtig weiß ich noch nicht, was ich will .

Folgendes Projekt beschäftigt mich:

Für Familienfeiern (große Familie ) bemühen wir in frostfreien Zeiten gerne unsere Terasse. Die ist ca. 6m x 6m groß und gerade ausreichend für die Feierei, d.h. Partyzelte, Pavillons u.ä. passen da nicht auch noch drauf.
Allerdings hättern wir gerne einen Sonnen- bzw. Wetterschutz, damit man nicht soooooo sehr wetterabhängig ist, denn im Gegensatz zur Terasse ist das Haus eher klein und die Menschenmassen bringen wir nicht mal kurzzeitig unter. Wir brauchen also einen leichten Wetterschutz, um z.B. bei leichtem Regen auch noch draußen bleiben zu können. Beim letzten familiären Großevent hatten wir z.B. eine Art riesiges Holzdach gebaut, hat auch einen Regenschauer gut abgehalten. Nun ist aber die Errichtung eines Holzbaus ziemlich aufwändig und wir hatten an eine Stofflösung gedacht.

Die Ansprüche sind:

- leichter Regenschutz muss gegeben sein, einzelne undichte Stellen sind eher kein Problem
- leicht aufzubauen
- gut zu verstauen und zu lagern
- keine dauerhafte Anbringung, wirklich nur für die jeweilige Feier, aber zuverlässig
- die Lage ist ziemlich windgeschützt
- gedacht ist an ein Stangensystem (eine Querseite ist durch das Haus begrenzt, da sind jetzt schon Haken für den Wetterschutz angebracht (in ca. 3,50m Höhe), die anderen Seiten stehen frei und Göga würde da was passendes besorgen/bauen, an die Terasse schließt Gras/Blumenbeet an, so dass Verankerung im Erdreich möglich wäre)
- keine Schnüre/Stangen auf der Terasse selbst, die muss frei sein (siehe oben)
- Auf- und Abbau an höchstens je einem Tag und mit max. 2 Personen
- in eine Maßanfertigung eines Raumausstatters wollen wir nicht investieren, in das Material aber durchaus, ich will schließlich nicht jedes Jahr so ein Teil bauen

Meine Aufgabe ist die "stoffliche" Seite des Ganzen und leider habe ich absolut keine Ahnung. Deshalb meine Fragen:

1. Welcher Stoff? Wie schwer / Welche Qualität / Farbe? (blenden soll es nicht, aber hell soll es schon sein - geht Weiß? Evtl. eine Beschichtung, aber welche? BW oder -Mischung oder Funktionsstoff?
2. Welche ungeteilte Fläche maximal ? D.h. wahrscheinlich werden es mehrere Bahnen, wie breit dürfen die sein?
3. Spezielle Nähte nötig?
4. Wie halte ich das Ganze auf Spannung?
5. Wie bewege ich das alles - habe von Ösen gelesen aber auch von Knopflöchern - was hat sich bewährt?
6. Reicht meine Näma (Paff 7570)?

Bitte gebt Eure Erfahrungen weiter, sei es zu gekauften Systemen als auch zu selbst gebauten. Was hat sich bewährt, welche Tipps habt Ihr? Wo gibt es Informationen?

Danke voab und LG linde

Geändert von linde (19.01.2008 um 12:52 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 19.01.2008, 13:07
Benutzerbild von sticki
sticki sticki ist offline
Händlerin, Textilveredelung und Design
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.02.2005
Ort: Rlp
Beiträge: 15.819
Downloads: 4
Uploads: 5
AW: Erfahrungen Wetter-/Sonnenschutz

Zitat:
Zitat von linde Beitrag anzeigen
Wo gibt es Informationen?
Für individuelle Lösungen gibt es die selten.
Was so der Markt anbietet wirst du ja wissen: Pavillon, Markisen etc. pp.

Wir haben zu unserer Hochzeit im September 02 an die Raucher denken müssen und haben auf die Terasse einer Mietwohnung einen Pavillon gestellt - 3x6 m - hat die ganze Terasse eingenommen. Wir hatten allerdings auch nicht vor irgendwen im Freien sitzen zu lassen. Eine lange Seite schloss an die Hauswand an und wurde offen gelassen - die Terassentür auch. So war das schön integriert. Ich glaub die Männer haben den noch irgendwo am Dachüberhang festgebunden.
Da wir doch recht kaltes, regnerisches Wetter hatten haben wir einen kleinen Gas-Heizlüfter reingestellt - immer beaufsichtigen - die Raucher saßen eigentlich die ganze Zeit draußen.
In beiden "Räumen standen lange Tafeln und durch ein riesiges, gardinenloses Wohnzimmerfenster hatte man freien Blick in einen großen Bereich des Pavillons.
Und gegrillt wurde an der einen Schmalseite dann auch noch .
Für den Anlass, für die Gäste und für uns war das eine optimale Lösung.

Ist es euer Haus?
__________________
Gruß

Alles was ich hier so schreibe ist nur meine ganz persönliche Meinung.

kostenlose Stickmuster
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 19.01.2008, 17:50
Benutzerbild von banni
banni banni ist offline
OnT-user
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 20.04.2007
Beiträge: 17.483
Downloads: 6
Uploads: 0
AW: Erfahrungen Wetter-/Sonnenschutz

Hallo Linde!
Ich habe mir da auch schon Gedanken drüber gemacht - unsere Wohnsituation ist ähnlich.
Mein Plan ist der:
Es gibt Tarps (Globetrotter, Max Bahr hatte auch welche in Segeltuchweiß) zu kaufen, das sind große recht wasserfeste Stoffplanen aus Zeltstoff, in verschiedenen Größen, auf jeden Fall bis zu 4x4 Meter, oder evtl noch mehr.
Am Rand sind schon stabile Ösen eingestanzt.
Ich habe schon so ein Teil in 2x2 Meter und werde, wenns die bei Max Bahr wieder gibt im nächsten Sommer eins in groß kaufen.
Dieses Tarp war im Sommerurlaub in Dänemark extrem Sturmfest, hat also nachweißlich eine Super Quallität. die ich mit Selbernähen bestimmt nicht erreichen würde - und den Preis auch nicht .

Dann werde ich das Teil mit Schrauben und Ringen an der einen Seite an der Hauswand besfestigen. Die anderen beiden Ecken an Holzpfosten, 1,60 -2m hoch (mal sehn), die mit Beton und so einem Pfostenschuh in der Gartenerde eingelassen sind befestigen.
Ich bin sicher, dass klappt und läßt sich dann immer ruckzuck mit Karabinerhaken ein- und aushängen.

Schreib doch dann mal für was ihr euch entschieden habt und wo die Probleme waren, vielleicht kann ich auch noch was dazulernen.
Viel Erfolg!
__________________
Grüße von Andrea

... wer los lässt, hat die Hände frei .....
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 19.01.2008, 18:25
EJ-Kreativ EJ-Kreativ ist offline
Schon etwas länger da
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 14.04.2005
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 35
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Erfahrungen Wetter-/Sonnenschutz

Zitat:
Zitat von banni Beitrag anzeigen
Hallo Linde!
Ich habe mir da auch schon Gedanken drüber gemacht - unsere Wohnsituation ist ähnlich.
Mein Plan ist der:
Es gibt Tarps (Globetrotter, Max Bahr hatte auch welche in Segeltuchweiß) zu kaufen, das sind große recht wasserfeste Stoffplanen aus Zeltstoff, in verschiedenen Größen, auf jeden Fall bis zu 4x4 Meter, oder evtl noch mehr.
Am Rand sind schon stabile Ösen eingestanzt.
Ich habe schon so ein Teil in 2x2 Meter und werde, wenns die bei Max Bahr wieder gibt im nächsten Sommer eins in groß kaufen.
Dieses Tarp war im Sommerurlaub in Dänemark extrem Sturmfest, hat also nachweißlich eine Super Quallität. die ich mit Selbernähen bestimmt nicht erreichen würde - und den Preis auch nicht .

Dann werde ich das Teil mit Schrauben und Ringen an der einen Seite an der Hauswand besfestigen. Die anderen beiden Ecken an Holzpfosten, 1,60 -2m hoch (mal sehn), die mit Beton und so einem Pfostenschuh in der Gartenerde eingelassen sind befestigen.
Ich bin sicher, dass klappt und läßt sich dann immer ruckzuck mit Karabinerhaken ein- und aushängen.

Schreib doch dann mal für was ihr euch entschieden habt und wo die Probleme waren, vielleicht kann ich auch noch was dazulernen.
Viel Erfolg!
Was sind TARPS?

Die Verarbeitung hört sich aber gut an! So etwas ähnliches haben wir schon öfter mit den Plastikplanen gemacht. Geht auch gut und schützt prima vor überraschendem Regen. Hier bei uns wird es nur heikel, wenn es Sturm gibt.

Für stärkeren Regen würde ich bei größeren "Überspannungen/Dächern" allerdings noch einen Stützpfosten in der Mitte empfehlen, da sich sonst das Wasser auf dem "Dach" staut und das Ganze einstürzen könnte.

Dafür würde sich auf der Terrasse auch eine große Blumensäule gut anbieten. Ich muss meine noch bestücken. Das sind große ca. 30 - 40 cm Durchmesser Abwasserrohre, mit ganz vielen ca. 10 cm großen Löchern an den Seiten/Rundungen. Man fängt von unten mit dem Befüllen mit Erde an und bepflanzt dann die Löcher. Das sieht man auch oft vor den Toren von großen Blumenhäusern. Ich würde aber bei den benötigten Mengen auf immergrüne robuste Pflanzen zurückgreifen und die Blumenerde, wenn möglich lose beim Torfwerk, etc., abholen. Oft gibt es aber auch Sonderangebote in den Baumärkten 5 für 3 oder so.

Wenn die Säule nicht immer in der Mitte der Terrasse stehen kann/soll, einfach auf ein Rollbrett damit. Allerdings wird es dann sehr aufwändig mit dem Gießen

Gruß
Elke

Geändert von EJ-Kreativ (19.01.2008 um 18:27 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 19.01.2008, 18:37
EJ-Kreativ EJ-Kreativ ist offline
Schon etwas länger da
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 14.04.2005
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 35
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Erfahrungen Wetter-/Sonnenschutz

Hallo Linde!

Habe jetzt erst gelesen, dass du keine Abstützung in der Mitte willst. Aber bei der Größe wird es ja wohl schwierig Kann dein Göga denn da mit seiner Unterkonstruktion mithalten?

Wie wäre es, statt der Blumensäule etwas "praktisches" in die Mitte zu schieben? Vielleicht so eine Küchensäule für Flaschen, Schnick-Schnack, etc.? Da könnte man ja vielleicht auch die Bar integrieren?

Sind nur so Ideen!

Bezüglich der Nähmaschine: Ich kenne deine Pfaff nicht, aber meine haben allesamt Probleme mit dicken Stoffen. Ich glaube, für ganz festes Segeltuch und der geplanten Verarbeitung brauchst du eine Industrie- oder Schneidermaschine. Und wie willst du die Ösen einschlagen?

Zu beachten wäre ja auch noch das Gewicht von einem Segeltuch 6 x 6 ? Vielleicht wissen die Stoffhändler hier das? Ich denke, es wird schon heftig sein

Elke



Zitat:
Zitat von linde Beitrag anzeigen
Hallo Ihr Lieben,

ich habe schon die Suche bemüht, auch teilweise sachdienliche Hinweise gefunden, aber so richtig weiß ich noch nicht, was ich will .

Folgendes Projekt beschäftigt mich:

Für Familienfeiern (große Familie ) bemühen wir in frostfreien Zeiten gerne unsere Terasse. Die ist ca. 6m x 6m groß und gerade ausreichend für die Feierei, d.h. Partyzelte, Pavillons u.ä. passen da nicht auch noch drauf.
Allerdings hättern wir gerne einen Sonnen- bzw. Wetterschutz, damit man nicht soooooo sehr wetterabhängig ist, denn im Gegensatz zur Terasse ist das Haus eher klein und die Menschenmassen bringen wir nicht mal kurzzeitig unter. Wir brauchen also einen leichten Wetterschutz, um z.B. bei leichtem Regen auch noch draußen bleiben zu können. Beim letzten familiären Großevent hatten wir z.B. eine Art riesiges Holzdach gebaut, hat auch einen Regenschauer gut abgehalten. Nun ist aber die Errichtung eines Holzbaus ziemlich aufwändig und wir hatten an eine Stofflösung gedacht.

Die Ansprüche sind:

- leichter Regenschutz muss gegeben sein, einzelne undichte Stellen sind eher kein Problem
- leicht aufzubauen
- gut zu verstauen und zu lagern
- keine dauerhafte Anbringung, wirklich nur für die jeweilige Feier, aber zuverlässig
- die Lage ist ziemlich windgeschützt
- gedacht ist an ein Stangensystem (eine Querseite ist durch das Haus begrenzt, da sind jetzt schon Haken für den Wetterschutz angebracht (in ca. 3,50m Höhe), die anderen Seiten stehen frei und Göga würde da was passendes besorgen/bauen, an die Terasse schließt Gras/Blumenbeet an, so dass Verankerung im Erdreich möglich wäre)
- keine Schnüre/Stangen auf der Terasse selbst, die muss frei sein (siehe oben)
- Auf- und Abbau an höchstens je einem Tag und mit max. 2 Personen
- in eine Maßanfertigung eines Raumausstatters wollen wir nicht investieren, in das Material aber durchaus, ich will schließlich nicht jedes Jahr so ein Teil bauen

Meine Aufgabe ist die "stoffliche" Seite des Ganzen und leider habe ich absolut keine Ahnung. Deshalb meine Fragen:

1. Welcher Stoff? Wie schwer / Welche Qualität / Farbe? (blenden soll es nicht, aber hell soll es schon sein - geht Weiß? Evtl. eine Beschichtung, aber welche? BW oder -Mischung oder Funktionsstoff?
2. Welche ungeteilte Fläche maximal ? D.h. wahrscheinlich werden es mehrere Bahnen, wie breit dürfen die sein?
3. Spezielle Nähte nötig?
4. Wie halte ich das Ganze auf Spannung?
5. Wie bewege ich das alles - habe von Ösen gelesen aber auch von Knopflöchern - was hat sich bewährt?
6. Reicht meine Näma (Paff 7570)?

Bitte gebt Eure Erfahrungen weiter, sei es zu gekauften Systemen als auch zu selbst gebauten. Was hat sich bewährt, welche Tipps habt Ihr? Wo gibt es Informationen?

Danke voab und LG linde
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:25 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,12529 seconds with 13 queries