Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


Brautkleid WIP ohne Garantie

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #131  
Alt 21.03.2008, 17:52
Kathy Kathy ist offline
Stellt eigenen Sessel auf
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.05.2006
Ort: Mainz
Beiträge: 14.869
Downloads: 5
Uploads: 0
AW: Brautkleid WIP ohne Garantie

@Sylvie: Ich hab die Stofflagen auf unsere Sofabank (kennst Du ja) gelegt. Sie ist nicht so dunkel wie Laminat und nicht so hell wie meine Haut. Außerdem hab ich vergessen, dass sowohl an der Taille des Rocks, als auch an den Saum der Corsage ja ein Beleg aus dem Satin drankommt. Macht das ganze wieder etwas dichter, als die dünnere Futterseide.

Wenn alle Stricke reißen, mach ich auch an den Saum der Corsage eine Bogenkante, dann fällt es nicht auf. Eigentlich wollte ich das ja nicht, um mehr den Eindruck eines Kleides/ "Einteilers" zu erziehlen, damit das ganze noch fließender und schlanker wirkt .

Egal ich mach mich jetzt an das Bügeln der Schrägstreifen, dann werde ich die Position der Tunnel von der Probecorsage auf die BW-Teile übertragen und die Schrägstreifen aufnähen und morgen dann die Corsage zusammennähen. (BW- und Seidensatin als eine Lage gearbeitet.)

Glücklicherweise bekocht mich mein Schatz (,ich hab mir Thai-Curry gewünscht). Da hab ich noch ein bisschen Zeit.

LG
Katharina
Mit Zitat antworten
  #132  
Alt 22.03.2008, 16:56
katha katha ist offline
Näht zur Abwechslung "deko"
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 18.08.2006
Ort: Dortmund
Beiträge: 14.869
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Brautkleid WIP ohne Garantie

Hallo Kathy,

vielleicht könnte man auf den Baumwollsatin etwas dünne hautfarbene Einlage aufbügeln, von innen natürlich,dass man es nicht sieht. G785 oder so...?
oder habe ich das jetzt falsch verstanden und der Baumwollsatin ist nicht die innerste Schicht?
lg, Katharina
Mit Zitat antworten
  #133  
Alt 22.03.2008, 18:34
Kathy Kathy ist offline
Stellt eigenen Sessel auf
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.05.2006
Ort: Mainz
Beiträge: 14.869
Downloads: 5
Uploads: 0
AW: Brautkleid WIP ohne Garantie

Zitat:
Zitat von katha Beitrag anzeigen
oder habe ich das jetzt falsch verstanden und der Baumwollsatin ist nicht die innerste Schicht?
lg, Katharina
Das ganze wird ja noch mit eine Seide (Pongé 10) gefüttert. Aber trotzdem gute Idee, zumal ich noch einiges von der G785 in haust hier hab. Muss ich doch mal ausprobieren.

Viele Grüße
Kathy
Mit Zitat antworten
  #134  
Alt 22.03.2008, 18:47
Kathy Kathy ist offline
Stellt eigenen Sessel auf
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.05.2006
Ort: Mainz
Beiträge: 14.869
Downloads: 5
Uploads: 0
AW: Brautkleid WIP ohne Garantie

Sodele gestern hab ich unnötigerweise die Schrägbänder schön gebügelt. :buegeln: Sagte ich schon, dass ich Bügeln hasse. Hab einen 1,5cm breiten Pappstreifen verwendet. So breit sollte nämlich mein engültiger Schrägstreifen sein. Wollte das die NZ der Schrägbänder zwischen Schrägband und Bw-Corsage liegt.
Dann ist mir aufgefallen, dass durch die vielen Stofflagen (2x Schrägband + BW-Corsagenschnitteil) das ganze wieder dichter und damit weißer wird. Also hab ich die Schrägbänder wieder platt gebügelt und aufgenäht. (Ganz umsonst die Finger mit he´ßen Dampf verbrannt)

Damit das Schrägband, dass noch schmaler geschnitten wird, immer gleich breit ist, hab ich dieses Metallteil benutzt (s.Bild).

Für heute ist jetzt Schluss, da wir gleich Besuch bekommen.

Bis bald
Kathy
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Übertragen des Tunnelverlaufs.jpg (30,1 KB, 1070x aufgerufen)
Dateityp: jpg Tunnel anlegen.jpg (28,9 KB, 1065x aufgerufen)
Dateityp: jpg Tunnel absteppen.jpg (20,4 KB, 1066x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #135  
Alt 24.03.2008, 13:12
Kathy Kathy ist offline
Stellt eigenen Sessel auf
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.05.2006
Ort: Mainz
Beiträge: 14.869
Downloads: 5
Uploads: 0
AW: Brautkleid WIP ohne Garantie

Gestern hab ich ausprobiert, wie es ausschaut, wenn ich G785 auf die BW-Satin-Teile bügele. Das gab aber, wenn alle Lagen wieder übereinander lagen, wenn überhaupt nur einen Hauch Unterschied, zu dem, wenn keine G785 aufgebügelt ist. Deshalb hab ich mich entschiede diese wegzulassen. Ist mir zu gefährlich, dass sie nicht richtig klebt und dann Blasen schlägt.

Der Iststand derzeit:
Alle Tunnelbänder, die innerhalb eines Schnitteils liegen sind aufgenäht, die NZ der Bänder zurückgeschnitten.
Die vorderen und hinteren Mittelteile der Baumwollcorsage sind zusammengenäht und die Tunnelbänder auf die NZ genäht, die NZ der Bänder zurückgeschnitten.
Die Seidencorsagenteile hab ich auf die BW-Corsagenteile geheftet (doch mit der Maschine). Hierbei habe ich die BW-Schnitteile auf die Seide gelegt und beim Heften die NZ nach oben gehalten, wie beim Heften von Kragen oder Reversteilen. Dadurch sind die Seidenschnitteile dann etwas größer und die Spannung/der Zug, die/der auf den Corsagenteilen lastet, zieht nur an der BW und nicht an der Seide, die ist dadurch entlastet. Allerdings darf die Seide nur einen Hauch größer sein, sonst bilden sich Wellen. (Danke an Saskia/Sushi und Kerstin/Sew für den Tip).

Als nächstes näh ich die Teile zusammen und behandele dabei BW+Seide wie eine Lage. Dann werden noch die restlichen Tunnelbänder (, die, die auf Nähten sitzen,) aufgenäht und dann geht es mit der Spitzencorsage weiter.

Schnell noch 4 Bilder vom derzeitigen Iststand.

LG
Kathy
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Vorderteile Corsage.jpg (12,4 KB, 992x aufgerufen)
Dateityp: jpg Vorderteile Corsage2.jpg (11,0 KB, 990x aufgerufen)
Dateityp: jpg Rückenteile Corsage.jpg (11,5 KB, 987x aufgerufen)
Dateityp: jpg Rückenteile Corsage2.jpg (10,1 KB, 996x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:21 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,30710 seconds with 13 queries