Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


Brautkleid WIP ohne Garantie

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #81  
Alt 21.02.2008, 08:20
toeffel toeffel ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 11.05.2005
Beiträge: 14.869
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Brautkleid WIP ohne Garantie

Nochmal Hallo,

alles an den Kanten/Abschlüssen Deiner Korsage ist weich und rund, nur diese Stelle ist eckig/spitz und dieser Gegensatz fällt auf.
Wenn das aus funktionalen Gründen notwendig ist, weil sonst die Spitze nicht hält, kannst Du die Ecke entschärfen, in dem Du die Bogenkannte entsprechend zum Verkleiden nimmst.

Kennst Du die Kollektion von Max Chaoul da sind auch tolle Korsagen mit viel Durchblick. Eine andere Idee die dort zu sehen ist, die Stäbchen mit Satinband zu beziehen und dann mit der Spitze überlegen - dadurch ist der spitzenbeckte Ausschnitt gross und nicht so nackig - aber olala!!!

Eins interessiert mich noch in diesem Zusammenhang, willst Du die Spitze mit dem Unterstoff wie einlagig verarbeiten (Bogenkannte angesetzt), oder seperat arbeiten und dann Beziehen?

Ich bin schon gespannt auf die nächsten Bilder...

LG,
toeffel
Mit Zitat antworten
  #82  
Alt 21.02.2008, 12:45
Kathy Kathy ist offline
Stellt eigenen Sessel auf
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.05.2006
Ort: Mainz
Beiträge: 14.869
Downloads: 5
Uploads: 0
AW: Brautkleid WIP ohne Garantie

Mmh, ihr habt wohl Recht, ist wohl besser die Spitzen abzurunden. Über den Auschnitt bin ich mir noch nicht so ganz klar. Entweder wie geplant (Beitrag 1 Alt. 2) ähnlich dem beigefügten Bild. Oder doch gerade und nur hinten den Satin ausgeschnittener und dann Spitze drüber.

Ich wollte die Spitzencorsage extra nähen und dann die Satincorsage damit "beziehen". Wegen der Bogenkant gestaltet es sich sonst etwas schwierig.

Bei 2 Dingen bin ich noch am überlegen:
1. Wollte ich eigentlich das Zwischenfutter und den Satin, wie eine Lage verarbeiten. Da ich aber auf das Zwichenfutter die Tunnel nähen möchte und man die nicht von der Stinseite sehen soll Das Problem ist, dass die Stäbe ja nicht genau an den Nähten verlaufen...

2. Soll ja die Satincorsage am Rücken tiefer ausgeschnitten sein, als die Spitze, die drüber kommt. Nun stellt sich die Frage, ob ich die Stäbe an der Spitze befestige und wirklich bis zum Ausschnitt laufen lass, oder halt doch in das Zwischenfutter. Hat dann aber die Spitze genug halt und rutscht nicht?

LG
Kathy
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 3117_b1_071018105842.jpg (28,6 KB, 1194x aufgerufen)
Dateityp: jpg 3117_b4_050919061003.jpg (30,9 KB, 1192x aufgerufen)

Geändert von Kathy (21.02.2008 um 12:57 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #83  
Alt 22.02.2008, 08:31
toeffel toeffel ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 11.05.2005
Beiträge: 14.869
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Brautkleid WIP ohne Garantie

... kommt wohl dadrauf an wieviel tiefer der Rücken soll und wie stabil Deine Spitze ist. Das Gewicht spielt natürlich auch eine Rolle, wenn Du das üppig bestickst, wiegt das unter Umständen ja auch ganz schön viel.

Also mal wieder ausprobieren...

Was hilft ist dieses durchsichtige Gummiband an der Kante entlang zu nähen, wie bei einem BH. Das sollte unter der Bogenkante fast unsichtbar sein. Effekt wäre, das Du Spannung zur Seite hin bekommst, also wesentlich mehr Halt als mit der vermutlich weichen Spitze.

Die Tunnel für die Stäbchen kannst Du doch auch auf das Unterfutter nähen. Solltest Du dann tatsächlich unter der Spitze Stäbchen benötigen, müssten die ja auch zwischen Satin/Zwischenfutter und Unterfutter heraus kommen.

Noch ein paar Fragen -
Willst Du die Ober- und Unterseite verstürzen oder mit Schrägband einfassen?
Welchen Verschluss und wo willst Du den einsetzen?
Welche Stäbchenbreite/en benutzt Du?

LG,
toeffel
Mit Zitat antworten
  #84  
Alt 22.02.2008, 09:11
Benutzerbild von nagano
nagano nagano ist offline
Die mit der Katze näht...
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 30.03.2002
Beiträge: 16.367
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Brautkleid WIP ohne Garantie

moin!

hast du schonmal überlegt, die corsage unten ein wenig spitzer zulaufen zu lassen? das streckt optisch und macht auch noch schlanker

zu der schleppe - wir waren im sommer ein paar mal mit den krinolinenkleidern unterwegs und ich muss sagen, ich habe die wirkung von boden auf stoff echt unterschätzt. meine krinoline berührt den boden wenn ich stehe nicht - aber durch den rockumfang in kombination mit bewegung stößt der rock doch immer wieder auf und schleift auch ab und an über den boden.
so kam es, dass ich bereits nach dem ersten tragen sogar schon löcher im stoff hatte...
wenn ich mir jetzt noch überlege, wie meine rocksäume nach jedem tragen aussehen... dann mag ich mir nicht vorstellen, wie eine WEISSE schleppe nach 10m boden aussieht.

ich nehme an, in der kirche möchtest du sie "schleifen" lassen und später dann hochnehmen?
wäre es dann vielleicht eine option, eine art unterbau für die schleppe zu basteln, den du nach der kirche einfach ausziehst? halt etwas, wo die schleppe drauf liegt, wenn sie ausgebreitet ist, was sie vor dem boden schützt? was aus festem, stabilen stoff gebaut ist, der nicht edel sein muss, weil er ja sowieso nur auf dem boden liegen soll?
__________________
Gruß,
Nagano
Eines Tages werde ich darauf zurückblicken und lachen... oder weinen.
Eins von beiden, da bin ich mir ganz sicher.

Ally McBeal
Neues im Blog (Update 24.06.): Neuzugänge.
Mit Zitat antworten
  #85  
Alt 22.02.2008, 15:26
Kathy Kathy ist offline
Stellt eigenen Sessel auf
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.05.2006
Ort: Mainz
Beiträge: 14.869
Downloads: 5
Uploads: 0
AW: Brautkleid WIP ohne Garantie

Mädels ihr seid Spitze, was würde ich nur ohne Euch machen, erst mal alle ganz lieb drück und .

Also hab mich entschieden, so wie mir Sew und Sushi schon geraten die "hintere" Spitzencorsage mit Seidenorganza zu doppeln, um den ganzen etwas halt zu geben, vielleicht das ganze auch vorn und vielleicht zusätzlich dieses durchsichtige Wäschegummi.

Das mit dem abnehmbaren Unterbau gefällt mir super, muss ich mal drüber nachdenken, wie ich das realisiere. Mag keinen ganzen "unterrock" aus stabileren Material (Bw-satinvielleicht, wie der vom Zwischenfutter?), da das sicher a, den Fall beeinträchtig und b, dann doch etwas dick (Temperaturen) wird und vielleicht auch etwas aufträgt.

@toeffel: Schrägstreifen ist nicht so mein Fall, werde aus dem Seidensatin auch Belege zuscheiden und das Futter drannähen, Zwischenfutter beim annähen der Belege aan den Oberstoff mitfassen. Wollte die Stäbe (Spiralfederstahl 7 mm breit) lieber an das Zwischenfutter (BW) nähen, da dieses etwas stabiler ist, als das Futter (Pongé 10).
In die linke Seitennaht kommt ein teilbarer nahtverdeckter RV.

So, werde am WE hoffentlich meine letzte Probecorsage nähen, mit folgenden Änderunge:
-Abrunden der Spitzen
-"Tieferlegen" des Ausschnitts (sowohl vorn, als auch hinten)
- Seitenaht in Tailenhöhe enger, dafür in den vorderen Nähten etwas Weite rauslassen
- Saum der Corsage in der Mitte etwas nach unten ziehen (damits noch etwas streckt )

LG
Kathy
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:34 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,09377 seconds with 13 queries