Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung

Hier klärt man Fragen, wie: Wie mach ich was? Was ist das? Ich mach das so!
Fragen wie: Woher? Wie teuer? Werden hier nicht geklärt, sondern über den Markt.
Fragen wegen defekter Maschinen oder Problemen mit Maschinen gehören auch nicht nach hier, sondern in den Bereich Maschinen.


Brautsatin-welche Nadel, was beachten?

Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #6  
Alt 07.01.2008, 16:19
Benutzerbild von stoffmadame
stoffmadame stoffmadame ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 28.07.2005
Ort: Dortmund
Beiträge: 9.235
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Brautsatin-welche Nadel, was beachten?

Hi,
zu neuen Stecknadeln fällt mir ein: Fühl erstmal, oder probier auf einem Reststück Stoff, ob sie ok sind. Ich hatte mal ein Päckchen, da waren ganz viele vorne schon so ganz leicht verbogen, dass sie in feinem Stoff Fäden gezogen hätten
__________________
Liebe Grüße,
stoffmadame
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 07.01.2008, 20:17
Benutzerbild von Rumpelstielzchen
Rumpelstielzchen Rumpelstielzchen ist offline
OnT-user
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 26.02.2005
Ort: Essen
Beiträge: 14.883
Downloads: 4
Uploads: 0
AW: Brautsatin-welche Nadel, was beachten?

Zitat:
Zitat von stoffmadame Beitrag anzeigen
Hi,
zu neuen Stecknadeln fällt mir ein: Fühl erstmal, oder probier auf einem Reststück Stoff, ob sie ok sind. Ich hatte mal ein Päckchen, da waren ganz viele vorne schon so ganz leicht verbogen, dass sie in feinem Stoff Fäden gezogen hätten


Danke für deinen Tipp!
Aber ich kann die Bedenken ausräumen, da ich bereits Vorder-und Rückenteil aneinander genäht habe, und die Stecknadeln auch zum zuschneiden schon gebraucht habe. Sie sind wirklich in Ordnung. Hab mir aber auch die guten von Pryn gegönnt.
Leider klappt das Ausbügeln ohne Dampf nicht so gut. Die Nähte legen sich nicht so schön platt. Aber über die Abnäher möchte ich nicht unbedingt mit Dampf anrücken, da ich Angst habe, daß ich die Schneiderkreide hier nicht mehr los würde. Hat hierzu vielleicht jemand noch eine Idee?
__________________


L.G.
Rumpelstielzchen


Man kann alles, wenn man muß!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 07.01.2008, 23:20
4xJ 4xJ ist offline
Bringt Bettzeug mit
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 07.11.2004
Beiträge: 14.868
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Brautsatin-welche Nadel, was beachten?

Hi,
ich bin auch gerade das Kommunionkleid am nähen,ich habe nur die Nähte gebügelt die ich unbedingt bügeln musste.Wenn das KLeid fertig wird werde ich es noch in die Reinigung bringen und da wird das Kleid auch gleich gebügelt.Habe schon nachgefragt ,bei uns kostet es nur 8 Euro, vielleicht kann man das Kleid auch " nur" bügeln lassen.Das Kleid ist nicht schmutzig aber meine Tochter hat es schon paar mal anprobiert,ich habe auch immer wieder was verändert(habe das Kleid selbst gebastelt)und ich habe lansam das Gefühl daß es doch noch in Reinigung muß.
LG JAnina
P.S. Welchen Schnitt hast Du genommen?
__________________
Wenn Gott uns bestraffen will, erfüllt uns jeden Wunsch
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 08.01.2008, 08:07
Benutzerbild von Rumpelstielzchen
Rumpelstielzchen Rumpelstielzchen ist offline
OnT-user
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 26.02.2005
Ort: Essen
Beiträge: 14.883
Downloads: 4
Uploads: 0
AW: Brautsatin-welche Nadel, was beachten?

Aus der Burda 2/2006, Kleid 141 wird es. Nur werden wir den Überrock nicht mit so vielen Röschen schmücken. Evtl. sogar gar nicht, oder vielleicht nur mit kleinen Schmetterlingen oder ganz kleinen Stassteinchen. Das entscheiden wir aber erst, wenn es fertig ist. Meine Tochter mag nicht solch einen Tüddelkram. Das mit der Reinigung hab ich auch schon überlegt. Aber ich hab Angst, daß dann der erst Glanz vom Stoff weg ist. Mal sehen, wie unseres nach all den Anproben aussehen wird. Aber viel ändern müssen wir gar nicht. Nur evtl kürzen. Wir hatten schon ein Probekleid aus alten Tischdecken genäht. Und das Burdakleid sitzt im Vergleich zu den Kleider im Geschäft ganz fantastisch. Ohne Änderung, und mal nicht zu weit. Die Kleider die K. im Geschäft anprobiert hatte waren in 146/152 zu kurz, aber bestimmt zwei Größen zu weit. Dieses hier ist, wenn man die Konfektionskleider sieht, noch absolut aktuell, auch wenn es schon 2 Jahre her ist, daß das Heft produziert wurde. Das Burdakleid ist nur im Oberteil gefüttert, aber ich werde den Rock auch gleich mit fütttern, und eine Tüllrüsche mit einarbeiten. Hab ich mir von den Kaufkleidern abgeguckt. Dann brauchen wir auch keinen Unterrock darunter ziehen. Denn ohne Unterrock möchte die kleine Madame dann das Kleid doch nicht. Das fand sie bei den Kleidern um Geschäft so schön. Wenn es fertig ist, werde ich ein Bild davon in die Galerie stellen.
__________________


L.G.
Rumpelstielzchen


Man kann alles, wenn man muß!
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 08.01.2008, 08:19
Benutzerbild von griselda
griselda griselda ist offline
Dawanda Anbieterin
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 16.11.2005
Ort: Ostalb, Schwaben
Beiträge: 339
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Brautsatin-welche Nadel, was beachten?

Guten Morgen !

Ich hab letztes Jahr ein Brautkleid aus diesem Satin genäht. Das wurde bestickt, da blieb mir gar nichts anderes übrig, als mit Dampf zu bügeln, um es glatt zu bekommen. Also: Der Dampf macht nichts, aber wenn dein Bügeleisen manchmal Wasser spuckt, ist es gefährlich. Meine Dampfbügelstation hat keinerlei Probleme gemacht.
Ich hab auch schon gelesen,das man mit Alterfilgarnen ein schöners Ergebnis bekommt, da dann die Nähte glatter liegen.

Viel Spass beim Nähen, das geht problemloser, als man denkt.

grüße von griselda
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:00 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,08508 seconds with 12 queries