Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen


Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen

Was nehme ich wofür? Diskussionen rund um die Auswahl der Materialien haben hier ihren Platz.
Bezugsquellen(suche- oder angabe) gehören hier nicht hin, die kommen in den Markt.


Außenhaut Baumwolle - innen Goretex

Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 05.01.2008, 21:21
fusseltrine fusseltrine ist offline
Stellt eigenen Sessel auf
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.05.2002
Ort: Rügen
Beiträge: 657
Downloads: 0
Uploads: 0
Außenhaut Baumwolle - innen Goretex

Hallo Ihr Lieben,

nachdem heute hier echt starker Wind war, heißt mein nächstes Projekt Anorak.

Hier habe ich noch ein dünneres Fleecefutter mit Goretexmembran, das würde ich gern als Futter nehmen. Dazu eine rausknöpfbare Innenjacke aus kuschligem Fleece.

Nun grübel ich über das Material zur Außenjacke nach. Die klassischen Outdoorstoffe finde ich etwas riskant, da wir auch im Winter gern mal am Lagerfeuer stehen und da auch mal die Funken fliegen. Und nicht umsonst haben die Pfadfinder Baumwolljacken.

Wenn ich als Oberstoff Baumwollpopeline nehmen, würde die sich bei Regen schon vollsaugen. Aber darunter kommt ja die Goretexmembran. Würde das zusammen funktionieren? Und wie ist es mit dem Schwitzdampf? So richtig klar kriege ich das nicht durchdacht.

Und die Baumwollpopeline, die ich ersteigert habe, hat einen Anteil von 10% Polyurethan und soll wind- und wasserabweisend sein, müßte also sehr dicht gewebt sein. Noch ist sie aber nicht hier.

Und wie reagiert Polyurethan auf Funkenflug? Weiß das jemand, bevor ich selber probiere?
__________________
Grüße von Antje
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 05.01.2008, 21:39
Benutzerbild von La-ri
La-ri La-ri ist offline
Strickmuster Design
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 18.06.2006
Ort: Niederrhein/Ruhrgebiet
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Außenhaut Baumwolle - innen Goretex

Also. Baumwolle brennt genauso gut wie Polyester. Es sei denn, sie ist flammhemmend ausgerüstet, was bei Bekleidungsstoffen aber nur sehr sehr selten vorkommt.
Ich halte die Kombination Baumwolle + Membran für ungünstig. Die Membran soll den Wasserdampf durchlassen. Wenn dann aber der vom Außenstoff aufgesogen wird? Naja.. muss nicht unbedingt sein und hat dann auch keine "Klima" Wirkung mehr. Zudem: ich fänd eine vor Nässe schwere Außenjacke - auch wenns innen durch Membran trocken bleibt - nicht so prickelnd.

Die 10% PUR bei dem Popeline werden wohl eine Beschichtung sein ( oder ist der stretchig?).
Ich würde mir mehr Gedanken über die Entflammbarkeit der Baumwolle machen als den Polyurethans. Denn das ist definitiv schlechter entflammbar als Baumwolle. Diese ist, wie oben schon gesagt, überhaupt nicht flammhemmend sondern brennt super..

Überlegs dir..

Grüße

Julia
__________________
The sound of a sewing frog: rippit, rippit, rippit!

My little english speaking Blog
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 05.01.2008, 23:01
Benutzerbild von La-ri
La-ri La-ri ist offline
Strickmuster Design
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 18.06.2006
Ort: Niederrhein/Ruhrgebiet
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Außenhaut Baumwolle - innen Goretex

Kleiner Nachtrag:

Wenn der Polypopeline wind/wasserabweisend ist, dann ist der dick beschichtet ( daher auch die 10% PUR ). Da kannste dann die Membran echt weglassen, denn durch die Polyurethanbeschichtung deines Oberstoffs kommt kein Wasserdampfmolekül dieser Welt wieder nach draussen.

Mein Tip: Nimm einen Funktionsoberstoff oder lass die Membran weg. Also entweder "atmungsaktiver Aufbau" oder eben so wie man es sonst immer ohne macht ( nix kommt rein, aber es kommt auch nix raus *Schwitzkasten*)

Liebe Grüße

Julia
__________________
The sound of a sewing frog: rippit, rippit, rippit!

My little english speaking Blog
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 06.01.2008, 02:37
fusseltrine fusseltrine ist offline
Stellt eigenen Sessel auf
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.05.2002
Ort: Rügen
Beiträge: 657
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Außenhaut Baumwolle - innen Goretex

Zitat:
Zitat von La-ri Beitrag anzeigen
Wenn der Polypopeline wind/wasserabweisend ist, dann ist der dick beschichtet ( daher auch die 10% PUR ). Da kannste dann die Membran echt weglassen, denn durch die Polyurethanbeschichtung deines Oberstoffs kommt kein Wasserdampfmolekül dieser Welt wieder nach draussen.
Hallo Julia,

ich danke Dir für Deine Hilfe. Bisher bin ich davon ausgegangen, dass die 10 % PUR im Stoff stecken und nicht als Beschichtung, habe eben keine Ahnung, was PUR genau ist. Aber das werde ich ja dann sehen, wenn der Stoff hier angekommen ist.

Es klingt aber alles logisch, was Du geschrieben hast. Da werde ich doch lieber nach passendem Funktionsstoff schauen und aus der Popeline leichte Zeltplanen oder Sonnensegel nähen, die kann ich auch gebrauchen.

Nochmal vielen Dank an Dich und ein schönes Wochenende.
__________________
Grüße von Antje
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 06.01.2008, 10:43
Benutzerbild von La-ri
La-ri La-ri ist offline
Strickmuster Design
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 18.06.2006
Ort: Niederrhein/Ruhrgebiet
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Außenhaut Baumwolle - innen Goretex

Guten Morgen

Polyurethan ist ein synthetischer Kunststoff wie Polyester auch. Elasthanfäden sind z.B. aus Polyurethan. Aber neben der Möglichkeit es als Faden auszuspinnen kann man daraus auch Beschichtungsmassen herstellen, die dann dünn auf den Stoff gestrichen werden.
Polyurethan ist allgemein sehr Elastisch ( was bei einer Beschichtung sehr gut ist, weil diese sonst bröckelig werden kann ) und weich...

Wenn das PUR als Faden im Stoff wäre, dann wäre dieser nicht wasserabweisend. Dafür brauchts schon eine Beschichtung.


Grüße



Julia
__________________
The sound of a sewing frog: rippit, rippit, rippit!

My little english speaking Blog
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:15 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,43248 seconds with 12 queries