Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung

Hier klärt man Fragen, wie: Wie mach ich was? Was ist das? Ich mach das so!
Fragen wie: Woher? Wie teuer? Werden hier nicht geklärt, sondern über den Markt.
Fragen wegen defekter Maschinen oder Problemen mit Maschinen gehören auch nicht nach hier, sondern in den Bereich Maschinen.


Ausschnitte bei Jersey Shirts

Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 27.12.2007, 15:13
talina911 talina911 ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.12.2007
Beiträge: 80
Downloads: 0
Uploads: 0
Ausschnitte bei Jersey Shirts

Hallo,

habe hier mal wieder eine klassische "Anfänger-Frage":

Ich möchte demnächst mehrere Shirts für meine Kinder aus Jersey nähen, T-Shirts und auch LA-Shirts.

Wie macht Ihr die Halsausschnitte? Nehmt ihr Bündchen, verstürzt ihr mit einem Besatz oder...???

In meinem ottobre-Schnitt ist ein Bündchen vorgesehen, in der Anleitung steht : Bündchen mit der rechten Seite links annähen. Aber muß ich Bündchen nicht auch rechts auf rechts nähen, vom Prinzip her wie Schrägband?

Und wenn ich einen Besatz aus dem gleichen Stoff schneiden möchte, in welcher Richtung muß ich ihn dann zuschneiden, quer oder gerade zum Fadenlauf? Und doch auch mit Nahtzugabe, oder?

Fragen über Fragen...

Hoffe auf viele, viele Tips, damit ich bald loslegen kann!

Gruß aus köln
Tanja
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 27.12.2007, 15:41
Benutzerbild von CeeCee
CeeCee CeeCee ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 18.08.2006
Ort: Mainhatten
Beiträge: 14.869
Blog-Einträge: 6
Downloads: 4
Uploads: 0
AW: Ausschnitte bei Jersey Shirts

Wenn Du das Bündchen auch dem selben Stoff -also Jersey- nähen willst,unbedingt mit dem Fadenlauf zuschneiden!Sonst dehnt er sich nicht und der Kopf passt nicht durch.Also dann auch kein Schrägband nehmen.
Ich persönlich nähe den Besatz mal so ,mal so an - wie es mir gerade gefällt.Meist steppe ich eine Kante des Bündchens rechts auf links an (also die rechte Seite vom Besatz an die linke Seite des Ausschnittes - innen),schlage dann nach außen um und fasse den Ausschnitt zwischen die beiden Lagen des Bündchens.Dann von außen mit leichtem Zick-Zack oder Jersey-Stich festnähen.Zick-Zack ,damit das Bündchen sich dehnen kann,ohne dass die Naht reisst.
Irgendwo war hier auch mal eine Anleitung dafür - finde sie bloß gerade nicht
__________________
Learning by sewing....
Meine Galerie:
Claudia´s Catwalk
Und hier mein UWYH
Genäht seit Anfang Juni: ist jetzt so viel, dass es in meinem Profil steht
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 27.12.2007, 15:53
Benutzerbild von Mango
Mango Mango ist offline
Bringt Bettzeug mit
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.12.2004
Ort: München
Beiträge: 1.284
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: Ausschnitte bei Jersey Shirts

Hallo,

dann werde ich mal eine Antwort versuchen.

Zitat:
Zitat von talina911 Beitrag anzeigen
Wie macht Ihr die Halsausschnitte? Nehmt ihr Bündchen, verstürzt ihr mit einem Besatz oder...???
Kommt drauf an, wie es der Schnitt vorsieht. Meistens entweder ein klassisches Bündchen oder mit einem Jerseystreifen einfassen.

In meinem ottobre-Schnitt ist ein Bündchen vorgesehen, in der Anleitung steht : Bündchen mit der rechten Seite links annähen. Aber muß ich Bündchen nicht auch rechts auf rechts nähen, vom Prinzip her wie Schrägband?
Dafür gibt es verschiedene Methoden (auch für Schrägband). Du kannst den Streifen zuerst auf der linken Seite annähen, dann umschlagen und die zweite Naht auf der rechten Seite machen. Ich finde es so herum einfacher, in den Burdabüchern ist immer die umgekehrte Methode beschrieben.

Und wenn ich einen Besatz aus dem gleichen Stoff schneiden möchte, in welcher Richtung muß ich ihn dann zuschneiden, quer oder gerade zum Fadenlauf? Und doch auch mit Nahtzugabe, oder?
Besatz würde ich im gleichen Fadenlauf zuschneiden wie das Teil, mit dem er verstürzt werden soll. Jerseystreifen oder Bündchen werden gerade zugeschnitten, so dass der Streifen in der Länge dehnbar bleibt (also in der Regel quer zum Maschenlauf). Nahtzugabe brauchst du beim Besatz, Jerseystreifen und Bündchen eigentlich immer. Wenn der Ausschnitt mit einem Jerseystreifen eingefasst wird, braucht der Ausschnitt selbst keine Nahtzugabe.
Fragen über Fragen...

Hoffe auf viele, viele Tips, damit ich bald loslegen kann!

Gruß aus köln
Tanja
Dann gibt es noch eine Methode, die ich auch gerne verwende und in der Ottobre auch häufiger vorkommt: einen Jerseystreifen rechts auf rechts an den Ausschnitt nähen, dreifach legen (also an der Naht hochbügeln, um die Kante schlagen und nach hinten bügeln) und von der rechten Seite mit der Zwillingsnadel knappkantig nähen. Der Vorteil an dieser Methode ist, dass der Stoff auf der Rückseite nicht nochmal eingeschlagen wird und die ganze Einfassung dadurch nicht so dick wird.

Liebe Grüße,
Mango
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 27.12.2007, 17:51
Benutzerbild von minivo
minivo minivo ist offline
Dawanda Anbieterin nicolection
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 28.09.2007
Ort: am Fuße des Erzgebirges
Beiträge: 14.868
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: Ausschnitte bei Jersey Shirts

Zitat:
Zitat von Mango Beitrag anzeigen
Hallo,

dann werde ich mal eine Antwort versuchen.



Dann gibt es noch eine Methode, die ich auch gerne verwende und in der Ottobre auch häufiger vorkommt: einen Jerseystreifen rechts auf rechts an den Ausschnitt nähen, dreifach legen (also an der Naht hochbügeln, um die Kante schlagen und nach hinten bügeln) und von der rechten Seite mit der Zwillingsnadel knappkantig nähen. Der Vorteil an dieser Methode ist, dass der Stoff auf der Rückseite nicht nochmal eingeschlagen wird und die ganze Einfassung dadurch nicht so dick wird.

Liebe Grüße,
Mango
Hallo,

mit o.g. Methode komme ich auch gut klar, wenn ich einen Jerseystreifen für den Saum verwende.

Zur Zeit gefällt mir aber mal wieder Bündchen besser. Da lege ich den Streifen links auf links doppelt und nähe dann die offene Seite an die rechte Seite des Ausschnitts, dann nach oben klappen und bei Bedarf nochmal absteppen, muss aber nicht unbedingt sein.

Viele Grüße
Nicole
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg DSC_0001.JPG (47,4 KB, 1329x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSC_0002.JPG (43,8 KB, 1328x aufgerufen)
__________________
Neu im Blog: http://minivo.blogspot.com - Nähanleitung Pucktuch
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 27.12.2007, 18:14
Benutzerbild von woonerspezial
woonerspezial woonerspezial ist offline
Dawanda Anbieterin
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 28.02.2006
Beiträge: 14.870
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Ausschnitte bei Jersey Shirts

Hallo Tanja,

ich mache es wie Nicole:

Zitat:
Zitat von minivo Beitrag anzeigen
Zur Zeit gefällt mir aber mal wieder Bündchen besser. Da lege ich den Streifen links auf links doppelt und nähe dann die offene Seite an die rechte Seite des Ausschnitts, dann nach oben klappen und bei Bedarf nochmal absteppen, muss aber nicht unbedingt sein.
Funktioniert einwandfrei und ist ganz einfach. Beachten solltest du aber, dass dein zum Ring geschlossenes Halsausschnittbündchen kleiner ist, als der eigentlich Halsausschnitt. Dann legt sich das Bündchen schön an - ansonsten sieht es ausgeleiert aus.

Eine weitere Variante ist bei mir momentan hoch im Kurs: Ich fasse den Halsausschnitt mit einem elastischen Einfassband ein. Das gibt es in allen Farben und wird leicht gedehnt angenäht, indem der Stoffrand zwischen das längs gefaltete Band mitgefasst wird.

Gerne verstürze ich den Halsausschnitt auch mit einem Besatz. Die letzten beiden Varianten wähle ich, wenn es weniger sportlich aussehen soll.

LG Petra
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:37 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,09745 seconds with 13 queries