Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


Fadenspannung, Stichlänge und Stichart, wann nimmt man was???

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #6  
Alt 23.12.2007, 15:46
Benutzerbild von Capricorna
Capricorna Capricorna ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.01.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 17.656
Downloads: 8
Uploads: 0
AW: Fadenspannung, Stichlänge und Stichart, wann nimmt man was???

Hallöchen,

ich weiss nicht, ob das maschinenabhängig ist, aber zum Nähen so ziemlich aller normalen Stoffe nehme ich fast immer die gleichen (Grund-)Einstellungen. Stichlänge um die 2,5, Fadenspannung in der Mitte, Stichart fast immer Geradstich.

Bei einer Overlock wäre das anders, da probiere ich eher rum, bis die Naht richtig aussieht, aber beim ganz "normalen" Nähen kann man mit einer vernünftig eingestellten Maschine meiner Erfahrung nach ziemlich viel nähen, ohne groß dran rumfummeln zu müssen.

Die vielen Knöpfchen an den modernen Maschinen suggerieren vielleicht, dass man viel einstellen muss, nur weil man es kann, aber ich finde, dem ist nicht so bzw. sollte nicht so sein.

Liebe Grüße
Kerstin
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 23.12.2007, 15:59
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 17.815
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Fadenspannung, Stichlänge und Stichart, wann nimmt man was???

Zitat:
Zitat von Alblady Beitrag anzeigen
Vielen, vielen Dank Anika und nowak!!! Das sind Anhaltspunkte, die sich seeeeehr hilfreich anhören!!!!
Nun habe ich zumindest gleich eine Angabe, wie ich die Maschine testhalber einstellen kann. Ich habe 90er Nadeln hier (gepriesen sei der Stoffmarkt, wo ich mir Ersatz besorgt hatte!), da steht aber Jeans drunter Wäre nie auf die Idee gekommen, sie für mein jetziges Projekt einzusetzen. Da es aber mehrere Schichen sind, ist das vielleicht eh sinnvoll?
Äh... dann sind es keine 90er Universal Nadeln, sondern 90er Jeans Nadeln. Bei festen Stoffen kann man die sicher nehmen, aber wenn deine Stoffe eher weich sind, dann wäre die 90er Universal vermutlich die bessere Lösung.

Und dann noch einen "Einspruch" zum Thema Garn... dickes Garn, ggf. noch aus Baumwolle, kann durchaus der Verursacher der Probleme sein! Selbst wenn das mit deinen Bären funktioniert hat, kann es trotzdem sein, daß es mit einem anderen Stoff dann nicht mehr funktioniert.

Die Fadenwege einer Nähmaschine sind nur auf eine bestimmte Garnstärke ausgelegt. Und wenn du mit der Garndicke (selbst falls das Garn Maschinengeeignet ist - falls nicht, hat es vielleicht Ablagerungen erzeugt, die die jetzigen Probleme verursachen... Gründlich entflust hast du die Maschine?) "am Anschlag" bist, für das, was die Maschine kann, dann ist es oft so, daß es bei einem Material halt gerade noch geht, beim anderen nicht mehr.

Was auch wichtig ist, ist daß der Faden zur Nadel paßt! Hast du einen sehr dicken Faden, dann brauchst du eine dicke Nadel, das kann dann auch eine 100er oder 110er sein. Die macht dann allerdings auch wieder größere Löcher in den Stoff, was eventuell die Haltbarkeit des genähten negativ beeinflussen kann.
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Auch im Kleinformat: Der Stoff macht das Kleid
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 23.12.2007, 17:19
Benutzerbild von Alblady
Alblady Alblady ist offline
Immer mehr auskunftsfreudig
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 17.05.2006
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Fadenspannung, Stichlänge und Stichart, wann nimmt man was???

Ich hätte nie gedacht, dass man sooo viel beachten muss und es schon bei solchen Kleinigkeiten dergestalt massive Probleme geben kann.

Mir ist irgendwie zum heulen, weil ich das Projekt damit abhaken kann, denn vor den Feiertagen komm ich nirgendwo mehr hin, wo ich mir passende Sachen besorgen könnte. Trotzdem vielen, vielen Dank für Eure Hilfe!!!!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 23.12.2007, 17:57
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 17.815
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Fadenspannung, Stichlänge und Stichart, wann nimmt man was???

Hm. Also bei uns haben sogar die größeren Supermärkte eine Kurzwarenabteilung wo man Allesnäher und meist sogar ein Standardsortiment Nähmaschinennadeln bekommt. Nicht immer die beste Qualität, aber vielleicht reicht es ja trotzdem?
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Auch im Kleinformat: Der Stoff macht das Kleid
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 24.12.2007, 15:54
Benutzerbild von Alblady
Alblady Alblady ist offline
Immer mehr auskunftsfreudig
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 17.05.2006
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Fadenspannung, Stichlänge und Stichart, wann nimmt man was???

Hallo Marion,

ich war heute in aller Frühe im Supermarkt und habe auch Allesnäher gefunden und neue Nadeln gekauft. Frohen Mutes hingesetzt und es ging auch so weit ganz gut, dass zumindest keine Schlingen mehr unten sind. Aber mir reisst dennoch zwischendrin der Faden bzw. teilweise näht die Maschine, aber es erscheint keine Naht Ich habe dann die per Hand probiert und ich merke, dass die Nadel problemlos einsticht, aber "hakt" wenn sie wieder nach oben kommt. Da ist dann auch ganz fies Spannung auf dem Garn, kein Wunder, wenn es reisst. Woran kann das denn liegen?
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:00 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,11047 seconds with 12 queries