Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


Fadenspannung, Stichlänge und Stichart, wann nimmt man was???

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 23.12.2007, 10:59
Benutzerbild von Alblady
Alblady Alblady ist offline
Immer mehr auskunftsfreudig
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 17.05.2006
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
Fadenspannung, Stichlänge und Stichart, wann nimmt man was???

Hallo,

meine Näherfahrungen sind sehr gering. Ausser die Kleinigkeiten, die ich vor Jahrzehnten in der Hauswirtschaftsschule genäht habe, habe ich anschliessend noch so was wie Schlupfhosen, einfache Tops etc. genäht. Eine Zeit habe ich sehr intensiv Teddys und andere Stofftiere genäht und das war es auch schon.

Ich habe eine alte Nähmaschine namens Capri und finde fatalerweise deren Gebrauchsanweisung nicht wieder. Scheint bei einem Umzug verloren gegangen zu sein

Ich habe die Suche schon betätigt, habe aber leider nichts gefunden, was mir meine Fragen beantworten würde. Gibt es irgendeine Zusammenfassung, wo steht, wie man diverse Stoffarten am besten verarbeitet? Ich versuche mich grad an einem Wintermantel für mein vierbeiniges Ungeheuer. Dafür nehme ich eine alte Winterjacke von mir, die aus 3 Lagen besteht. Irgendwie komme ich da mit der Fadenspannung nicht zurecht und mir reisst zwischendrin auch immer mal der Oberfaden. Ich meine, dass mir das immer passiert, wenn ich zu ungeduldig Gas gebe

Aber was ist, wenn ich was anderes nähe? Beispielsweise Fleece, feste Baumwolle usw.. Wie sollte man die Nähma am besten einstellen? Oder näht ihr etliche Male an einem Reststück Probe bis es passt?

Sorry, wenn es das Thema schon gab oder nicht hierher passt.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 23.12.2007, 12:58
Benutzerbild von anikarec
anikarec anikarec ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 27.05.2007
Ort: Diez
Beiträge: 14.869
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Fadenspannung, Stichlänge und Stichart, wann nimmt man was???

Hallo!
Das kommt auf deine Nähmaschine und natürlich den Stoff, den du benutzt an. Am besten experimentierst du ein bißchen an einigen Probestücken herum, bis du den Dreh raus hast.
Natürlich muss die Maschine auf jeden Fall richtig eingefädelt sein, sonst nützen die Feineinstellungen, dir leider auch nichts. Habe ich schon mehrfach zu spüren bekommen .
die Oberfadenspannung stelle ich meist so auf 3. Die Unterfadenspannunge überprüfe ich, indem ich die Spule in die Spulenkapsel lege und den Faden durch einen kleinen Schlitz in der Seite ziehe, ganz als würde ich das ganze einlegen wollen und einfädeln. Weiß aber nicht wie das bei deiner Maschine ist. Dann hält man den Faden fest und lässt die Spule mit Spulenkapsel quasi daran baumeln. Wenn du jetzt am Faden ruckst sollte sich die Spulenkapsel nur ein kleines Stück nach unten bewegen und dann stoppen, nicht den kompletten Faden wieder abspulen. Falls das ganze nicht stoppt, gibt es eine kleine Schraube die man mit einem Schraubenzieher anziehen kann. Allerdings ist das meist nicht nötig.
Die Stichlänge kommt wieder ganz auf dich und deinen Stoff an. Wenn ich richtig vernähen will benutze ich eine Stichlänge von etwa 2,5. Wenn ich nur kurz etwas zusammensteppen und hinterher wieder auftrennen oder raffen will benutze ich 4 bis 5 (zumindest beim Gradstich).
Meist benutze ich den normalen Gradstich, also die Einstellung 0 am dafür vorgesehenen Rädchen, wenn ich etwas zusammen nähen will. Zum Versäubern nutze ich Zickzackstich. Manche nutzen Zickzackstich oder einen Elastikstich, um elastische Materialen wie Jersey zusammen zu nähen. Das kommt darauf an, wie deine Maschine auf diese Materialien reagiert.
hoffe ich konnte dir ein bißchen helfen
lg
Anika
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 23.12.2007, 13:31
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 22.622
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Fadenspannung, Stichlänge und Stichart, wann nimmt man was???

Der erste Punkt sind meist Nadel und Faden.

Ist die Nadel zu alt, stumpf, minmal verbogen oder einfach die falsche für das Projekt kann die Maschine nicht rund laufen. Wenn du dicke Schichten hast, würde ich es mit einer 90er Universalnadel versuchen, eventuell sogar einer 100er. Und probier mal eine frische. Wenn das Nahtbild mitten in einem Teil schlechter wird kann das auch an der Nadel liegen. Gerade Kunstfaserstoffe oder Viscose können eine Nadel ganz schnell stumpf machen. Mit dem bloßen Auge kann man das aber nicht sehen.

Auch der Faden spielt eine Rolle. Bei Problemen nimmt man zum Testen am besten einen Amann Allesnäher, das ist eigentlich der beste. Aber auch andere Markenpolyestergarne wie Alterfil oder Gütermann machen in der Regel keine Probleme.

Wenn du mit dicker Nadel arbeitest dann empfiehlt sich eher eine größere Stichlänge, 3,5 oder auch 4, je nach dem. (Bei kurzen Steppnähten mußt du eventuell kürzere Stiche nehmen, damit es stabil bleibt.)

Zum Testen nimmst du ein Stück von deinem Originalstoff, so aufeinandergeschichtet wie du hinterher auch nähst. Dann benutze unterschiedliche Farben im Oberfaden und Unterfaden. Kannst du den Oberfaden auf der Unterseite als kleinen Punkt sehen, muß die Oberfadenspannung höher werden. Ist der Unterfaden oben sichtbar, muß die Oberfadenspannung verringert werden. Reißt der Oberfaden obwohl du neue Nadeln und ein Markenpolyestergarn hast, dann natürlich die Oberfadenspannung verringern.

Capri ist eine Singer, oder? Die "verlieren" meines Wissens gerne mal die Unterfadenspannung, das muß dann zum Mechaniker und der muß gucken, ob man es noch reparieren kann. Und natürlich mußt du richtig eingefädelt haben... sonst geht gar nix.
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Revue de Presse: fait main N° 419 (Décembre 2016)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 23.12.2007, 14:03
Benutzerbild von Alblady
Alblady Alblady ist offline
Immer mehr auskunftsfreudig
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 17.05.2006
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Fadenspannung, Stichlänge und Stichart, wann nimmt man was???

Vielen, vielen Dank Anika und nowak!!! Das sind Anhaltspunkte, die sich seeeeehr hilfreich anhören!!!!

Nun habe ich zumindest gleich eine Angabe, wie ich die Maschine testhalber einstellen kann. Ich habe 90er Nadeln hier (gepriesen sei der Stoffmarkt, wo ich mir Ersatz besorgt hatte!), da steht aber Jeans drunter Wäre nie auf die Idee gekommen, sie für mein jetziges Projekt einzusetzen. Da es aber mehrere Schichen sind, ist das vielleicht eh sinnvoll?

Am Faden sollte es nicht liegen. Das sind noch Restbestände aus meiner Teddynähzeit. Diese Fäden sind seeehr haltbar, weil die Nähte teilweise eine immense Spannung aushalten müssen. Ich habe etliche Bären noch im Blickfeld, weil sie in der Familie wohnen und es sind bisher weder Augen ausgefallen, die ich häufig recht tief eingezogen habe, noch irgendwelche Nähte geplatzt. Scheint also für einen echten Vierbeiner auch zu reichen, aber nur für seinen Mantel. Ihn will ich nicht damit nähen

Dann probiere ich gleich noch mal ordentlich, bevor ich in die Phase des Zusammennähens starte.

Nowak, es ist keine Singer, denke ich. Denn es steht nur Capri drauf, von Singer ist weit und breit nichts zu entdecken. Die Maschine muss noch eine Zeit halten bis mal Geld für ein neueres Modell vorhanden ist. Ich hoffe, sie tut mir den Gefallen.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 23.12.2007, 14:40
Benutzerbild von Alblady
Alblady Alblady ist offline
Immer mehr auskunftsfreudig
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 17.05.2006
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Fadenspannung, Stichlänge und Stichart, wann nimmt man was???

Einen Allesnäher hab ich nicht hier, wusste nicht mal, dass es sowas gibt. Da sieht man es wieder: Anfänger, ein Quell ewigen Chaos

Das Garn was ich hier habe, ist ein Quiltgarn extra strong. Das ist nicht dick und auch nicht gewachst. Ich habe die meisten Bären hauptsächlich mit der Maschine genäht, weil ich eine faule Socke bin. Da hat die Näma auch keinen Mucks getan. Sie war auch noch für diese Dinge eingestellt. Liegt es eher an der Stoffart? Meine Bären bestehen aus Schulte Mohair und der hat einen sehr festen Rücken dagegen erscheinen die jetzigen Lagen richtig schlabberig, sind aber nicht dehnbar. Bis auf die Einfassung später. Ist das vielleicht ein Hinweis auf die Oberfadenspannung?
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:09 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,08510 seconds with 12 queries