Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen


Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen

Was nehme ich wofür? Diskussionen rund um die Auswahl der Materialien haben hier ihren Platz.
Bezugsquellen(suche- oder angabe) gehören hier nicht hin, die kommen in den Markt.


Was für eine gaaanz warme Tiefstwinterjacke nehmen?

Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #6  
Alt 20.11.2007, 18:52
Benutzerbild von La-ri
La-ri La-ri ist offline
Strickmuster Design
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 18.06.2006
Ort: Niederrhein/Ruhrgebiet
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Was für eine gaaanz warme Tiefstwinterjacke nehmen?

Ich denke, in Verbindung mit einem Wollstoff ist die Klimaanlage nur noch windstoppend... der Rest geht dann schon in die Saunarichtung ( auch der Flanell innen wird sich dann wohl vollsaugen... ).

Ich war jetzt nochmal bei Funfabric und habe mich da mal umgesehen...
Da gibts ja mehrere Membran-geeingete Futterstoffe.
Allerdings frage ich mich: so einen Membran lässt Feuchtigkeit hinaus. Also funktioniert die nur, wenn man der Feuchtigkeit auch genug "platz" gibt zu entweichen. Wenn ich nun aber unter oder über die Membran etwas sehr bauschiges und damit isolierendes gebe.. kommt da die Feuchtigkeit noch durch? Ich glaube eher nicht....
Doch mir kommt halt "Funktionsoberstoff" + Membran + Polyfutter das nicht die Membran behindert" relativ dünn vor. Ich bin mir da unsicher, ob das nicht doch kalt wird? Da isoliert doch garnix! ( Wind geht zwar nicht rein, aber Wärme geht ja doch raus! )....

Ich bin mir einfach so unsicher....

Und was ist mit Insulbright in dem ausknöpfbaren Futterteil? Ich fänds ja persönlich nicht schlimm wie ein Michelin-Männchen auszusehen..
Atmungsaktiv wäre es dann zwar nicht.. aber doch bestimmt total warm, oder? Dann könnte ich nämlich statt dem Wollvorschlag einen Oberstoff wählen der wasserabweisend/wasserdicht und leicht zu reinigen ist...

Julia
__________________
The sound of a sewing frog: rippit, rippit, rippit!

My little english speaking Blog
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 20.11.2007, 19:08
Benutzerbild von Black Lab
Black Lab Black Lab ist offline
Stellt eigenen Sessel auf
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 15.11.2007
Ort: Dortmund
Beiträge: 14.868
Downloads: 30
Uploads: 1
AW: Was für eine gaaanz warme Tiefstwinterjacke nehmen?

Ich habe zwar noch keine Ahnung vom Nähen , kann dir aber verraten, daß in meiner damals sauteuren Red & Green-Jacke Thinsulate als Isolierung verabeitet wurde. Daß Red & Green was von Outdoorkleidung verstehen zeigt sich vielleicht daran, daß ich die Jacke jetzt das 10. Jahr schleppe und sie nur deshalb zur Hundejacke degradieren mußte, weil die Ärmel an den Kanten definitiv abgestoßen sind .

Ich hab' zwar keine Ahnung, wie das funktioniert, aber dieses Futter ist tatsächlich klimaausgleichend, bei 15 Grad trage ich diese Jacke genauso gern wie bei -10 Grad. Atmungsaktiv ist das Ganze auch noch.

Entdeckt habe ich Thinsulate bei Extremtextil: http://www.extremtextil.de/catalog/p...dd35640c899c86

Liebe Grüße

Sylvia
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 20.11.2007, 19:16
Benutzerbild von La-ri
La-ri La-ri ist offline
Strickmuster Design
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 18.06.2006
Ort: Niederrhein/Ruhrgebiet
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Was für eine gaaanz warme Tiefstwinterjacke nehmen?

und was für einen Oberstoff hat deine Jacke? und was für ein Futter? *neugier*
Thinsulate habe ich nämlich auch gesehen und mich gefragt ob das nicht was sein könnte...
__________________
The sound of a sewing frog: rippit, rippit, rippit!

My little english speaking Blog
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 20.11.2007, 19:17
Bineffm Bineffm ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 13.04.2005
Ort: Frankfurt
Beiträge: 6.861
Downloads: 5
Uploads: 0
AW: Was für eine gaaanz warme Tiefstwinterjacke nehmen?

Ich hab für richtig kalt (und da war auch schon -20 dabei) einen ganz warmen Fleecepulli mit dickem Rollkragen, den ich dann unter meine atmungsaktive und winddichte Outdoorjacke ziehe. Ganz wichtig dabei ist allerdings, dass die Jacke dafür dann auch groß genug ist - wenn der Fleece zusammengedrückt wird und da nirgendwo mehr Luft ist (die isoliert nämlich letztlich) - dann bringt das alles nix. Ich würde auf alle Fälle eher auf Zwiebelprinzip setzen - mehrere Schichten übereinander - die sind dann auch in unseren Breitengraden zu gebrauchen - und wenn Du Dich bewegst oder in der Sonne bist können auch -20 Grad unerwartet wenig kalt sein.

Bei mir eher noch wichtiger als eine warme Jacke: warme Beine, Füße, Hände und Kopf. Sprich - evtl. aus einem dünnen Fleece eine lange Unterhose nähen, wirklich gute, warme Handschuhe und (auch wenn ich es wirklich hasse) eine Mütze oder zumindest ein Stirnband. Wenn die Extremitäten ordentlich warm bleiben, dann wirds gar nicht so schnell kalt - und da im Norden dürfte es auch eine ganz trockene Kälte sein - kein Vergleich zu unseren meistens sehr feuchten Minusgraden.

Sabine
__________________
Voll im Trend? Och nööö.....
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 20.11.2007, 19:27
Benutzerbild von Black Lab
Black Lab Black Lab ist offline
Stellt eigenen Sessel auf
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 15.11.2007
Ort: Dortmund
Beiträge: 14.868
Downloads: 30
Uploads: 1
AW: Was für eine gaaanz warme Tiefstwinterjacke nehmen?

Sorry, aber da kann ich nicht wirklich hilfreich antworten .

Shell (also Außenhaut) 82% Polyester, 18% Fluorofibre (Gore Tex)

Futter 100% Polyester (oben Fleece, unten nylonartig)

Besonders praktisch finde ich, daß die extra empfehlen, die Jacke in den Trockner zu schmeißen.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:17 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,06966 seconds with 12 queries