Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen


Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen

Was nehme ich wofür? Diskussionen rund um die Auswahl der Materialien haben hier ihren Platz.
Bezugsquellen(suche- oder angabe) gehören hier nicht hin, die kommen in den Markt.


Pannesamt - Hilfe!

Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #6  
Alt 19.11.2007, 07:36
Naurelen Naurelen ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 16.08.2005
Ort: Griesheim
Beiträge: 14.868
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Pannesamt - Hilfe!

Hallo Astrella,
versuchs mal mit einer Stretch-Nadel. Da Pannesamt elastisch ist, könnte damit das Problem behoben werden.
Liebe Grüße
Naurelen
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 19.11.2007, 07:58
Benutzerbild von chipsy
chipsy chipsy ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 03.11.2004
Ort: im Schwabenländle
Beiträge: 14.871
Downloads: 46
Uploads: 0
AW: Pannesamt - Hilfe!

Pannesamt ist wirklich manchmal zum Haareraufen.
Viele Querstecknadeln, Stretchnadel, größerer Stich, langsam nähen und viel Geduld. Auch wenn es dir bei diesem Teil nicht mehr nützt, ich mach meistens eine breitere Nahtzugabe damit ich rechts mehr Stoff zum Führen habe. Viel Erfolg, das wird schon.
__________________
Grüßle Ingrid

]
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 19.11.2007, 09:53
Benutzerbild von Astrella
Astrella Astrella ist offline
Schon etwas länger da
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 14.11.2007
Beiträge: 34
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Pannesamt - Hilfe!

Danke für Eure Hilfe.
Ich hab noch ein großes Stück, ich versuche es einfach noch mal...
Eine Frage habe ich noch: Der Halsausschnitt ist extrem groß geworden, obwohl ich ihn beim Probekleidchen gnau angepasst hatte.
Ich habe auch beim Versäubern nicht gedehnt - Ehrenwort.
Genau das Gleiche beim Saum unten: Springt auf wie eine Glockenblume.
Ist zwar auch ganz hübsch, war aber nicht Sinn der Sache.
An den Seiten hatte ich das Problen nicht.
Hat das was mit der Webrichtung zu tun?
Und wie kann ich diese Dehnung vermeiden?

Was ist denn eine Stretch-Nadel?
PS: Ich bin hier etwas weit ab vom Schuß (Afrika), und kann hier nicht einfach so in einen Laden wandern und mir die Dinge kaufen, die ich brauche. Ich muß versuchen, mit den Sachen auszukommen, die ich hier habe - verschiedene Nähfüßchen eben, Trenner , Maßband - und Maschine eben - mehr Schätze habe ich nicht *schluchz*.

Astrella
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 19.11.2007, 11:01
Benutzerbild von babsi1111
babsi1111 babsi1111 ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 11.11.2004
Ort: Süddeutschland
Beiträge: 14.872
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: Pannesamt - Hilfe!

Hallo Astrella,
also da du ja wirklich weit ab vom Schuss zu wohnen scheinst ;-) (wo in Afrika wohnst du denn), werde ich mal versuchen, dir ein paar Tips, die man immer umsetzen kann, zu schreiben.
Der Halsausschnitt ist wohl zweifelsfrei ausgedehnt. Prüfe das nach, indem du den Schnitt nocheinmal auflegst. Wenn er gedehnt ist, dann dann nähe jeweils 3 mm innerhalb und außerhalb der Nahtlinie mit dem größten Maschinenstich (oder auch mit der Hand mit normalen Vorstichen) und ziehe die Unterfäden so weit an, dass der Ausschnitt wieder die größe wie im Schnitt hat. Die entstehenden Kräusel gleichmäßig verteilen. Dann nimmst du einen Rest Samt,legst ihn mit dem Flor nach oben auf dein Bügelbrett, und legst darauf mit dem Flor nach unten deinen Halsausschnitt. Jetzt gehst du mit starken Dampfstößen von der Rückseite des Stoffes über den Halsausschnitt bis er seine ursprünglichen Größe wieder hat. Dabei das Bügeleisen nicht schieben, sondern hoch heben und nur ganz leicht auf die nächste Stelle setzen. Die Falten dabei immer leicht zusammenschieben bis sie weg sind.
Falls du kein Dampfbügeleisen hast, dann ein feuchtes Tuch auf den Stoff legen und das Eisen Stelle für Stelle aufsetzen.
Die Einhaltefäden kannst du entweder rausnehmen, wenn der Stoff wieder stabil ist, oder so lange drin lassen bis der Halsausschnitt fertig genäht ist, damit er nicht wieder gedehnt wird. Wichtig ist nur dass du keine Kräusel einnähst.
Nähte bei so etwas immer stecken und dann heften, sonst wirds nix.
Du kannst auch zwischen die beiden Lagen Samt Seidenpapier legen (ersatzweise Zeitungspapier) , dann verschieben sie sich nicht so stark beim Nähen, aber du musst es nachher halt rauspulen. Mach lieber vorher einen Test.
Wenn sich der Saum nach aussen stülpt ist er leider auch ausgedehnt.
Du kannst es so machen, dass du den Saum aufmachst, wieder einbügelst, heftest, evtl sogar doppelt in deinem Fall. Dann klebst du oberhalb und unterhalb deiner Nahtlinie für den Saum Tesa. D.h. genau so dass zwischen den beiden Tesabahnen nur ein bisschen Platz für die Naht ist (ich nehme an Zwillingsnaht oder was anderes elastisches). Die beiden Seiten des Nähfusses laufen auf dem Tesa. D.h. der Saum kann nicht vom Nähfuß gedehnt werden.

Ach ja, ich nehme mal an dass deine Nähmaschine keine Möglichkeit bietet, den Nähfußdruck zu verstellen, denn das würde das Ausdehnen auch verhindern, wenn du den Druck reduzierst.

Viele Grüße
Barbara
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 19.11.2007, 12:09
Benutzerbild von Astrella
Astrella Astrella ist offline
Schon etwas länger da
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 14.11.2007
Beiträge: 34
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Pannesamt - Hilfe!

Hallo babsi
Danke für die Antwort.
Uns hat es nach Angola verschlagen - jedenfalls noch die nächsten 2 Jahre...
Das mit dem Tesa werde ich mal versuchen. Bei dem neuen Kleidchen..
Ich hatte vorher mit dem Stoff geübt, aber da hatte sich nichts gedehnt, wahrscheinlich weil ich längst genäht habe.
Noch eine Frage: Ich hatte ein Probekleidchen aus Musselin genäht(ohne Schnittmuster), mit Godets (so heißen doch die dreieckigen Stoffeinsätze am unteren Saum?), und das Kleidchen sah zum Anbeißen aus.
Das Pannesamt fällt aber komlett anders.
Dadurch, das der Stoff so weich ist, geben diese Godets kein Volumen, was ich aber vorher nicht wußte. Sieht völlig panne aus..
Was kann man als "Probestoff" nehmen, daß so ähnlich fällt wie der Samt?

Astrella
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:11 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,08845 seconds with 12 queries