Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen


Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen

Was nehme ich wofür? Diskussionen rund um die Auswahl der Materialien haben hier ihren Platz.
Bezugsquellen(suche- oder angabe) gehören hier nicht hin, die kommen in den Markt.


Sehr dünnes Leder - Unterfadenspannung

Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 12.10.2007, 14:44
Benutzerbild von stitchy
stitchy stitchy ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.08.2005
Ort: Schwabenländle
Beiträge: 249
Downloads: 3
Uploads: 0
Sehr dünnes Leder - Unterfadenspannung

Hallo,

ich möchte ein kleines Täschchen aus weichem, dünnen Handschuhleder nähen, aber was ich auch probiere, die Naht sieht auf der Unterseite einfach nur scheußlich aus. Da man die Naht aber Außen sieht, möchte ich das gern anders haben.

Der Oberfaden ist mit jeglicher Spannung immer auf der Unterseite als kleine Schlinge sichtbar. Bei "normaler" Unterfadenspannung war der Unterfaden ganz gerade gespannt. Wenn ich die UF-Spannung verringere, schlägt der Unterfaden Schlingen, aber der Oberfaden ist unverändert sichtbar.

Stiche werden nicht ausgelassen und von oben ist des Nahtbild tiptop.

Ich hoffe, dass ihr mir helfen könnt.

Vielen Dank und liebe Grüße
stitchy
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 12.10.2007, 14:48
Benutzerbild von Benedicta
Benedicta Benedicta ist offline
Kann beim Einrichten helfen
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 26.07.2005
Ort: Erlangen
Beiträge: 2.918
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: Sehr dünnes Leder - Unterfadenspannung

Hast du mal versucht, die Oberfadenspannung zu erhöhen?

Ich vermute, die Schlinge bildet sich, weil der Oberfaden im Leder "steckenbleibt" und nicht nach oben zurückflutscht wie bei weicherem Gewebe.

Was für Garn verwendest du zum Nähen? (Rein der Neugier halber, ich will demnächst auch Leder verarbeiten).

Grüße,
Benedicta
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 12.10.2007, 15:00
Benutzerbild von stitchy
stitchy stitchy ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.08.2005
Ort: Schwabenländle
Beiträge: 249
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: Sehr dünnes Leder - Unterfadenspannung

Sicher, die Oberfadenspannung habe ich als allererstes erhöht... aber weiter als 9 lässt sich das Rädchen nicht drehen. Ich hab sogar noch ein paar Mal neu eingefädelt, falls der Faden nicht richtig in der Spannungsscheibe liegen sollte.

Ich benutzte relativ dickes Garn (Amann Saba 30), weil es halt gleichzeitig eine Ziernaht sein soll und ich auch ein bissle Angst habe, dass dünnes Garn das Leder "zerschneidet".
Mit diesem Garn habe ich auch schon problemlos Leinen vernäht, welches auch nicht besonders stabil war.

Was mir gerade einfällt... könnte man vieleicht eine noch kleinere Nadel nehmen, die dann den Faden eher wieder mit hochnimmt, weil der Faden schlechter durchs Öhr rutschen kann?

LG stitchy
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 12.10.2007, 15:09
wildzeit wildzeit ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 13.02.2007
Beiträge: 15.409
Downloads: 6
Uploads: 0
AW: Sehr dünnes Leder - Unterfadenspannung

Ich kenne dieses Problem bei dicken Jeansstoffen, da hatt ich das auch öfter mal. Geholfen hat da eher eine dickere, stabilere Nadel. Vielleicht weil dadurch das Loch im Stoff größer ist und der Stoff den Faden nicht "festhalten" kann. Außerdem habe ich als Unterfaden dann "normales" Garn verwendet. Nimmst Du eine Ledernadel?

Wenn Du Reste hast würde ich ees einfachmal mit dünnerer und eben dickerer Nadel versuchen.

VG
Sabrina
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 12.10.2007, 15:14
wildzeit wildzeit ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 13.02.2007
Beiträge: 15.409
Downloads: 6
Uploads: 0
AW: Sehr dünnes Leder - Unterfadenspannung

Vergessen: ich meine ich hätte sogar noch die Oberfadenspannung verringert. War allerdings auch mindestens 3lagiger Jeansstoff.

VG
Sabrina
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:38 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,08068 seconds with 12 queries