Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen zu Schnitten



Fadenlauf bei Mütze Greta (Farbenmix)

Fragen zu Schnitten


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 10.10.2007, 09:37
tuichdoch tuichdoch ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 16.03.2006
Ort: München
Beiträge: 14.869
Downloads: 4
Uploads: 0
Fadenlauf bei Mütze Greta (Farbenmix)

Guten Morgen allerseits,
plötzlich ist es kalt geworden und wir brauchen ein paar Mützen. Muss ich bei der Greta einen Fadenlauf beachten? Ich hätte noch so schöne Reste von Ramalhete und Doublestrick...aber da müsste ich den Schnitt schräg auflegen. Meint ihr, das wird was?
Können Außen- und Innenteil der Mütze mit unterschiedlichem Fadenlauf geschnitten werden?
Vielen DAnk für euere Hilfe und einen schönen Tag,
Regina
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 10.10.2007, 10:53
Benutzerbild von Das Gretchen
Das Gretchen Das Gretchen ist offline
Dawanda Anbieterin gretelies
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 14.05.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Fadenlauf bei Mütze Greta (Farbenmix)

Hallo Regina,

der Fadenlauf sollte schon möglichst senkrecht laufen, wenn Du die Mütze vor Dir hast. Ein wenig kippen nach rechts oder links ist schon möglich, aber die Mütze sollte schon in der Breite am meisten dehnbar sein.

Liebe Grüße,
Anne

www.gretelies.blogspot.com
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg P1010330.jpg (11,0 KB, 200x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 10.10.2007, 19:43
tuichdoch tuichdoch ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 16.03.2006
Ort: München
Beiträge: 14.869
Downloads: 4
Uploads: 0
AW: Fadenlauf bei Mütze Greta (Farbenmix)

Hallo Anne,
jetzt hab ich eine wunderschöne Mütze genäht, habe den vorgeschlagenen FAdenlauf leicht geändert. Die MÜtze ist toll geworden. Übrigens passt die größte Größe meiner Tochter ganz ausgezeichnet, obwohl die schon 7 ist.
Liebe Grüße
Regina
PS: Wenn ich dran denke, wie ich letztes Jahr mit diesen MÜtzen- Bügeleisenschnitten verzweifelt bin...
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 11.10.2007, 10:21
Benutzerbild von Das Gretchen
Das Gretchen Das Gretchen ist offline
Dawanda Anbieterin gretelies
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 14.05.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Fadenlauf bei Mütze Greta (Farbenmix)

Schöööön, Regina, das freut mich sehr!!!

GLG,
Anne

www.gretelies.blogspot.com
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 11.10.2007, 10:41
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 22.662
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Fadenlauf bei Mütze Greta (Farbenmix)

Bei einer Mütze würde ich ja den Fadenlauf ignorieren und mich an den Maschenlauf halten.

Denn nur gewebte Stoffe haben einen Fadenlauf und die sind in der Regel nicht elastisch. Die meisten Mützenschnitte sind aber für Maschenware, also Flece, Jersey, Interlock, Strickstoff,... Wollte man aus einem gewebten Stoff eine Mütze herstellen, dann bräuchte man entweder Gummi für den Rand oder Bindebänder, also eine ganz andere Technik. Von daher ist der scheinbar wortklauberische Unterschied ein sehr bedeutsamer.

Ein weiterer wichtiger Unterschied: Webstoffe werden elastischer, wenn man sie schräg zuschneidet. Bei Strickstoffen hingegen ist die Elastizität meist vor allem quer, schräg zuschneiden bringt dann gar nichts. Schlimmstenfalls wird es sogar weniger dehnbar. (Ausnahme sind bielastische Jerseys, die kann man ggf. auch quer zum Maschenlauf schneiden, eventuell auch quer, man sollte es aber testen, ob die Rücksprungeigenschaften auch stimmen, sonst rutscht die Mütze ewig.)

Im Einzelfall muß man ausprobieren, ob es schadet, wenn man Teile etwas außerhalb des Maschenlaufs zuschneidet. Je kleiner die Teile sind, desto weniger wird eine leichte Schräge stören.

Ist der Schnitt für Fleece konzipiert ist es oft auch weniger dramatisch, weil Fleece weniger elastisch ist als Jerseys oder "normale" Strickstoffe.
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Aktueller Nadelblick Dezember 2016
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:18 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,07335 seconds with 13 queries