Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen


Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen

Was nehme ich wofür? Diskussionen rund um die Auswahl der Materialien haben hier ihren Platz.
Bezugsquellen(suche- oder angabe) gehören hier nicht hin, die kommen in den Markt.


Welche Einlagen und Futter nehmt ihr für Eure Wollwinterjacken und -mäntel ?

Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 18.09.2007, 19:36
Benutzerbild von banni
banni banni ist offline
OnT-user
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 20.04.2007
Beiträge: 14.872
Downloads: 6
Uploads: 0
AW: Welche Einlagen und Futter nehmt ihr für Eure Wollwinterjacken und -mäntel ?

Hallo ihr Lieben!

Ich finde das total süß, dass ihr jetzt auch untereinander diskutiert. Ich habe alles gelesen und mich (erstmal) entschieden:

Vliesline ist jetzt vorne drauf (schadet auf keinen Fall, fällt gut und ist leicht. Ärmel und hinten bleibt wie es ist (bis auf Säume und Armnlöcher und Ausschnitt) und dann besorge ich mir irgendwoher die Watteline.
Das Polyzeug passt wirklich so gar nicht zur reinen Wolle, hab ich auch kein gutes Gefühl bei, der Stoff ist zu gut.

Ich weiß ehrlich gesagt auch garnicht, ob bouclé wirklich der richtige Begriff ist. Es ist reine Wolle, aber kein Velour und im Fischgrätmuster ist sozusagen ein Rautenmuster gewebt. Von Recht sieht er leicht gefilzt aus und man kann an den Rändern Fäden ziehen, die ziemlich dick sind und weiße und graue (schöne) Fransen bilden. Der Stoff ist eher dick aber schon nicht so winddicht wie walk oder velour. Ist schon ein Stoff für dicke Jacken/Mäntel.

Ich habs gern schon sehr,sehr warm, weil ich eine selten Form von Rheuma habe und meine Temperaturregelung nicht mehr richtig funktioniert. Bei + 12 Grad bekomme ich schon weiß/blaue Hände und Füsse. Ist also bei mir etwas anders als bei "normalen" Menschen. Der Winter ist bei mir die Zeit, wo jeder Gang nach Draußen einer Expedition gleichkommt. (Taschenöfen, Schuhheizung, Wollwäsche usw....)

Also die Jacke liegt hier jetzt ordentlich in Teilen und wartet auf ihre "Verstärkung" - die Watteline. Jetzt ist der Stoff so alt, da kann er ruhig noch ein bissl warten.... Und ist ja noch nicht Winter.
Aus dem Volumenvlies nähe ich mir einen Muff oder eine gesteppte Tasche, mal sehn, verwerte ich schon irgendwie.

Also noch eine Frage: soll die Watteline jetzt in den Nähten mitgefasst werden oder auch nicht?

DAnke!
__________________
Grüße von Andrea

... wer los lässt, hat die Hände frei .....
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 18.09.2007, 20:00
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 23.833
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Welche Einlagen und Futter nehmt ihr für Eure Wollwinterjacken und -mäntel ?

Ich bleibe bei "nicht mitfassen". Aufstaffiert ist es stabil und je weniger man in der Naht drin hat, desto besser...

(Und so ist das hier, interessante Fragen werden diskutiert. Gerne auch weiterführend. )
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Revue de Presse: Threads May 2017 (190)
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 18.09.2007, 21:35
Benutzerbild von banni
banni banni ist offline
OnT-user
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 20.04.2007
Beiträge: 14.872
Downloads: 6
Uploads: 0
AW: Welche Einlagen und Futter nehmt ihr für Eure Wollwinterjacken und -mäntel ?

Danke!
Ich werde nicht mitfassen. Kann ein bißchen dauern bis es weitergeht. Ich sag nochmal Bescheid wie´s aussieht.
__________________
Grüße von Andrea

... wer los lässt, hat die Hände frei .....
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 20.09.2007, 10:53
wiebkespinnt wiebkespinnt ist offline
Neu im Forum
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 17.09.2007
Ort: nordfriesland
Beiträge: 15
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Welche Einlagen und Futter nehmt ihr für Eure Wollwinterjacken und -mäntel ?

ich habe handgewebten Stoff auch erst mit bügelbaren Auflagen unterfüttert und mich dann geärgert,dass der Stoff dadurch steifer wurde,nicht mehr elastisch genug war.

alles wieder entfernt bis auf Verstärkung an den Nähten.
Ich trage nun schlicht einen dünnen Vliespullover oder Jacke unter der Wolljacke
ich kann mich noch gut an meine Kindheit erinnern,wenn unsere Mutter uns aus abgetragenen ,dann gewendeten Wintermänteln meines Großvaters Kindermäntel nähte,
sie wurden mit Flanell aus Baumwolle in kariert gefüttert,sah schön aus und gab dem Mantel Pepp.

Dazu kamen vorne auf den Mantel kleine Stoffeinsätze und Ledereinsätze und Lederschlaufen und Knebelverschlüsse oder schöne Hornknöpfe.


Oder kennt ihr Adresse für guten schweren Futterstoff aus Seide?
herzlicher Gruß Wiebke
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 20.09.2007, 22:00
Benutzerbild von banni
banni banni ist offline
OnT-user
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 20.04.2007
Beiträge: 14.872
Downloads: 6
Uploads: 0
AW: Welche Einlagen und Futter nehmt ihr für Eure Wollwinterjacken und -mäntel ?

Hallo und guten Abend!

Mit dem Bild das schaff ich leider grad nicht, weil unsere Digicam in Urlaub ist.

Aber heute hatte ich doch neue Erkenntnisse:
Ich habe heute mal ein paar Teile zusammen genäht, da die Einlage ja auf die Teile und nicht in die Nähte soll (war wieder mal ungeduldig ) und war dann verblüfft, wie dick die Jacke doch wird. Ich glaube der Stoff ist stärker als ich erst dachte....

Für die Watteline muss ich nach HH. Aber im Moment glaube ich, jetzt wo ich zu nähen angefangen habe, fast, für diese Jacke ist das doch nichts. Etwas übertrieben ausgedrückt steht die schon ohne Watteline fast alleine

Ich habe mit so dicken Stoffen einfach noch nicht genug Erfahrung. Es ist doch anders, ob ich die ganze Bahn habe, oder zusammengenähte Teile. Grade wenn der Schnitt aus vielen schmalen Teilen besteht.
Ich glaube ich habe den Stoff ganz falsch eingeschätzt und auch Euch auch falsch beschrieben.

Ich denke es ist doch besser, wenn ich diese Jacke ohne weitere Ausstaffierung verarbeite und mir das Watteline-Projekt für den Wintermantel aufhebe, der auch noch für diesen Winter drankommt. ( Der Stoff ist ein superschönes, leichtes Wolle/Kaschmirgemisch, Velour in Anthrazit von mahler-stoffe in HH.)
Oder meint ihr der fällt dann nicht mehr?

Ich hoffe meine Wankelmütigkeit nervt Euch jetzt nicht. Das wäre schade denn ich habe jetzt durch die Diskussion mit Euch viel über die Einschätzung von Stoffen und Verarbeitung von Winterkleidung gelernt.
__________________
Grüße von Andrea

... wer los lässt, hat die Hände frei .....
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:13 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,08815 seconds with 13 queries