Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Patchwork und Quilting


Patchwork und Quilting
In diesem Forumsbereich werden Projekte aus dem Bereich Patchwork besprochen. Die Patchworkstoff - Tauschringe (SWAPs) findet man im TAUSCHRING Forumsbereich.


Frage zum Quilten und zu den Quiltnadeln

Patchwork und Quilting


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #6  
Alt 17.09.2007, 21:46
eigenhaendig eigenhaendig ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 06.11.2004
Beiträge: 15.094
Downloads: 19
Uploads: 0
AW: Frage zum Quilten und zu den Quiltnadeln

Hallo Susanne,

welche Größe haben denn Deine Quiltnadeln? Sind es auch Quiltnadeln/Betweens, also etwas kleiner als Nähnadeln?

Generell heißt es immer: je kleiner die Nadel, desto kleiner die Stiche.

12er Stärke ist die kleinste Größe. Da sind die Nadeln dann schon was fitzelig.
Aber die "Goldeye" haben ein etwas größeres Öhr und dann paßt der Faden etwas besser durch.

Und das Problem mit den brechenden Nadeln hatte ich mal, als ich einen "daunendichten" Seidenstoff handgequiltet habe. Es kann also durchaus an der Stoffdichte liegen, wenn du viel Bruch hast.

Grüße, Sabine
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 17.09.2007, 22:43
Benutzerbild von Anna Charlotte
Anna Charlotte Anna Charlotte ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 09.01.2007
Ort: Dresden
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Frage zum Quilten und zu den Quiltnadeln

Alos, ich habe quilting needles no. 10 von clover. Die sind schon kurz und dünn.

Batikstoffe habe ich einige dabei, aber eigentlich ansonsten normale Patchworkstoffe. Schon beim ZUsammennähen hatte ich bei manchen Stoffen zu tun, weil sie sehr fest waren. Und nun kommt wahrscheinlichn noch hinzu, dass ich ca. 5mm von der Naht entfernt quilte, aber die Nahtzugabe der Hexagons oft größer ist. Ich habe Vlies 80% Baumwolle, 20% Polyester. Das ist auch ziemlich fest, ließe sich aber angeblich wie Butter quilten... So habe ich also Rückseitenstoff, Vlies, Nahtzugabe und Top zu quilten. Dafür reicht mein bescheidenes HandquiltenKönnen wohl noch nicht aus. Außerdem habe ich immer versucht, mehrere Stiche auf eine Nadel zu bekomen, weil das bei meinen letzten Übungsstücken besser aussah. Aber mehr als 3 Stiche schaffe ich nicht *ächz*. Bei einem Tempo brauche ich dann sowieso Jahre Ich trenn jaauch gern auf, wenn esmir nicht gut gefällt.

Liebe Grüße
Susanne
__________________
Susanne mit Thilo, Anna Charlotte 7/99, Emma Marlene und Clara Mathilde 4/03
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 17.09.2007, 22:49
Benutzerbild von Anna Charlotte
Anna Charlotte Anna Charlotte ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 09.01.2007
Ort: Dresden
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Frage zum Quilten und zu den Quiltnadeln

Zitat:
Zitat von Anna Charlotte Beitrag anzeigen
Alos, ich habe quilting needles no. 10 von clover. Die sind schon kurz und dünn.

Batikstoffe habe ich einige dabei, aber eigentlich ansonsten normale Patchworkstoffe. Schon beim ZUsammennähen hatte ich bei manchen Stoffen zu tun, weil sie sehr fest waren. Und nun kommt wahrscheinlichn noch hinzu, dass ich ca. 5mm von der Naht entfernt quilte, aber die Nahtzugabe der Hexagons oft größer ist. Ich habe Vlies 80% Baumwolle, 20% Polyester. Das ist auch ziemlich fest, ließe sich aber angeblich wie Butter quilten... So habe ich also Rückseitenstoff, Vlies, Nahtzugabe und Top zu quilten. Dafür reicht mein bescheidenes HandquiltenKönnen wohl noch nicht aus. Außerdem habe ich immer versucht, mehrere Stiche auf eine Nadel zu bekomen, weil das bei meinen letzten Übungsstücken besser aussah. Aber mehr als 3 Stiche schaffe ich nicht *ächz*. Bei einem Tempo brauche ich dann sowieso Jahre Ich trenn jaauch gern auf, wenn esmir nicht gut gefällt.

Liebe Grüße
Susanne
Ach Gott und ich stelle gerade fest, dass ich vergaß, den Stoff, auf den ich die Blumen appliziert habe (der helle Randstoff zwischen Blumen und Fächermotiv) vergessen habe, in der Mitte rauszuschneiden...

Das heißt dann auch noch eine weitere Lage quilten und Stoffverschwendung!!!!

Aber nochal das gequiltete aufmachen und das ganze Heften rückgägnig und nochmal heften ???? Never !!! Das Heften war das langwierigste und langweiligste bisher.

Och Möööönsch

Susanne
__________________
Susanne mit Thilo, Anna Charlotte 7/99, Emma Marlene und Clara Mathilde 4/03
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 17.09.2007, 22:57
Benutzerbild von Maikäfer
Maikäfer Maikäfer ist offline
Bringt Bettzeug mit
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 20.05.2006
Ort: Trier die älteste Stadt Deutschland an der Mosel
Beiträge: 1.475
Blog-Einträge: 1
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Frage zum Quilten und zu den Quiltnadeln

hallo hab ja auch noch nicht so duie grosse erfahrung ,aber mit dem Nadelverschleiß ist mir auch so gegangen ,bis ich meine eigene art des quiltens gefunden hab und ich nehme auch nicht mehr die ganz kleinen .da ich ja nicht so hinundher gehe wie das in dem (www.colourwash.de) das ist für mich stress .
bin Linkshänder und hab mich nur geplagt ,jetzt mach ich es mit Rahmen ,die Linke Hand oben die rechte unten und so übergibt die eine der anderen die nadel ,es klappt wunderbar ,kein Stress die stiche werden gut und die Nadeln brechen nicht mehr .Probier einfach wie das quilten für dich am einfachsten geht.
__________________
bis bald Marita
Fehler sind da um gemacht zu werden
,


mein Blog
noch ein bisschen mehr
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 18.09.2007, 02:38
Benutzerbild von ulliversum
ulliversum ulliversum ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 09.03.2003
Ort: bei Köln
Beiträge: 14.884
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Frage zum Quilten und zu den Quiltnadeln

Was hast Du denn für die Rückseite verwendet? Es lässt sich entschieden besser quilten, wenn auch der hintere Stoff eine gute Patchworkqualität hat und nicht etwa (wie ich bei meinem ersten Versuch nehmen wollte..) 'Ditte' von Ikea oder irgendwas schwereres wie ein Bettlaken oder so. Hier kann man auch schön sehen, wie es geht (leider nur von oben)..

LG, Ulli
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:24 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,31571 seconds with 12 queries