Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung

Hier klärt man Fragen, wie: Wie mach ich was? Was ist das? Ich mach das so!
Fragen wie: Woher? Wie teuer? Werden hier nicht geklärt, sondern über den Markt.
Fragen wegen defekter Maschinen oder Problemen mit Maschinen gehören auch nicht nach hier, sondern in den Bereich Maschinen.


Bettdecke nachträglich steppen?

Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 31.08.2007, 21:16
Großefüß Großefüß ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 11.02.2007
Ort: Osnabrücker Land-Süd
Beiträge: 15.342
Downloads: 4
Uploads: 0
Bettdecke nachträglich steppen?

Hallo,

kann ich eine gekaufte Bettdecke noch nachträglich absteppen?

Ich habe mir ein mit Polyester gefülltes Oberbett neu gekauft, ein etwas dickeres, wintergeeignetes. Es ist leider nur in Längsrichtung gesteppt, nicht wie die meisten Poly-Betten in Karo- oder Wabenmuster. Leider mußte ich feststellen, dass es sich dadurch nicht am Fußende und am Kopfende anschmiegt; es zieht kalte Luft herein.

Deshalb möchte ich noch quer absteppen, damit es an drückt eine Naht die dicke Wattierung viel zu fest zusammen, so dass die Wärmeleistung nachlässt. Geringere Fadenspannung bringt auch nicht viel. Gekaufte wärmere Betten haben laut Werbung genähte Stege. Nur wie bekomme ich so etwas mit der normalen Nähma hin? Deshalb wende ich mich an euch mit der Bitte um Tipps.

Ein Gedanke von mir ist folgender: Wenn ich einen Knopf nicht so fest annähen möchte, sondern mit Steg haben möchte, lege ich die Hebeplatte(oder ein Streichholz) unter den Fuß. Nun kann ich nicht längere Strecken über die Hebeplatte nähen, und schon gar nicht über ein Streichholz. Habt ihr hier schon irgend etwas erfolgreich ausprobiert?

Für die Husq. gibt es als Zubehör eine Hohlsaumgabel:Ist die für meinen Zweck geeignet?

Dann gibt es es noch einen Markierfuß, mit dem man auch Hohlsaumeffekte erzielen soll: -Heißt glaube ich woanders Chenillefuß?-
Wer kann hierzu etwas sagen?

Ich wollte eigentlich hier Links mit Foto einstellen. Aber die Herstellerseite gab Fehler aus und die Seite eines Händlers steht wohl auf dem Index und kann nur als Sternchen gepostet werden, also lass ich es.

Ich danke euch.
__________________
Viele Grüße von Großefüß

Ich gehe dann mal nähen.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 01.09.2007, 15:22
heluwo heluwo ist offline
Näht zur Abwechslung "deko"
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.06.2007
Beiträge: 879
Downloads: 20
Uploads: 0
AW: Bettdecke nachträglich steppen?

Hallo Großefüß, die genähten Stege in den Kaufbetten sind wohl was anderes. Da werden innerhalb des Bettes Streifen eingenäht, die das Bett in einzelne Kammern unterteilen (so ähnlich wie Seitenteile einer Tasche). Ich weiß auch nicht, wie ich das anders beschreiben soll, ich hoffe, du verstehst, was ich meine. Wie du nachträglich Stege in deine Bettdecke bekommst, weiß ich leider auch nicht.
LG Heike
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 01.09.2007, 22:19
cbv-design cbv-design ist offline
Stoff- und Nähmaschinenhändlerin
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 12.03.2003
Ort: Eberbach bei Heidelberg
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Bettdecke nachträglich steppen?

Ich denke, das wird Dir nicht gelingen!
Ich habe einige Zeit im Entwurf und Arbeitsvorbereitung in einer Firma gearbeitet, die hochwertige Babyausstattung un Bettwäsche herstellt.
Da habe ich die Herstellung täglich gesehen.
Stege nachträglich einarbeiten???Ne und absteppen geht leider nur am Rand bei den Haushaltsmaschinen, denn der Durchlass ist leider zu klein. Das Absteppen im Teil geht nur mit Spezialmaschinen, die einen mega-Durchlass haben!
Also ich denke, Du wirst nicht viel an Deiner Bettdecke verändern können!

Grüße,Carmen

Die nicht nur Stoff und Nähmaschinenhändlerin ist, sondern irgendwann einmal etwas "Richtiges" gelernt hat!
Fashion is my profession!!
__________________
fashion is my profession!!!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 01.09.2007, 23:33
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 24.130
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Bettdecke nachträglich steppen?

Ich würde es vielleicht von Hand versuchen, da kannst du beliebig locker nähen ("quilten") und kommst überall hin.

Ob es das Problem löst, wird sich dann zeigen. Ich hatte auch schon rein längst gesteppte Betten, da zog aber nichts rein.
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Und auch noch Schlußverkauf...
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 02.09.2007, 16:07
Großefüß Großefüß ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 11.02.2007
Ort: Osnabrücker Land-Süd
Beiträge: 15.342
Downloads: 4
Uploads: 0
AW: Bettdecke nachträglich steppen?

Hallo,

danke erstmal für die Antworten.

Zitat:
Stege nachträglich einarbeiten???Ne und absteppen geht leider nur am Rand bei den Haushaltsmaschinen, denn der Durchlass ist leider zu klein. Das Absteppen im Teil geht nur mit Spezialmaschinen, die einen mega-Durchlass haben!
Ich dachte an eine Naht ca. 15 cm parallel zur Ober- und Unterkante und wenns gut geht ca. 10 bis 15 cm weiter noch eine 2. Ich wollte nicht durch die ganze Mitte. Da sehe ich kein Problem mit der Durchlaßweite, höchstens mit der Nähtischgröße. Aber es gibt ja noch mehr Tische im Haus.

Zitat:
Ich würde es vielleicht von Hand versuchen, da kannst du beliebig locker nähen ("quilten") und kommst überall hin.
Das ist eine Idee auf die ich noch nicht gekommen bin. Wenn es gar keine andere Möglichkeit gibt, würde ich es versuchen. Ich nähe nicht gern mit der Hand und kann es auch nicht so sauber.

Sieht vielleicht jemand noch einen Weg, locker mit der Machine zu steppen?
__________________
Viele Grüße von Großefüß

Ich gehe dann mal nähen.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:37 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,31560 seconds with 12 queries