Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen


Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen

Was nehme ich wofür? Diskussionen rund um die Auswahl der Materialien haben hier ihren Platz.
Bezugsquellen(suche- oder angabe) gehören hier nicht hin, die kommen in den Markt.


Seide

Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #6  
Alt 28.08.2007, 10:48
Benutzerbild von Bri-mi-gu-Lau
Bri-mi-gu-Lau Bri-mi-gu-Lau ist offline
Stellt eigenen Sessel auf
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.11.2004
Ort: Bremen
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
Lächeln AW: Seide

Hallo Anouschka,

ich würde Doupionseide nehmen. 'Seidenversand' schickt Dir bestimmt gern Muster. Das macht die Entscheidung dann sicher leichter.

Liebe Grüße

Britta
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 28.08.2007, 12:03
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 22.626
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Seide

Wenn ich mir das Bild so ansehen, würde ich auch auf Dupionseide tippen. Jedenfalls auf eine eher steife Seide mit Stand.

Nähst du das gleiche Kleid aus einer weich fallenden Seide, wird es anders aussehen und der Rock wird dir eng um die Beine fließen, statt etwas abzustehen. (Was auch sehr schön aussehen kann, aber dann halt nicht wie auf dem Bild.)

Was "Seide ist schwer zu nähen" betrifft... ja, es gibt Seidenstoffe, die viele Probleme machen können. Stecknadellöcher bleiben sichtbar, Wasserflecken nach dem Bügeln,... etc. Aber oft geht es auch reibungslos. Ich vermute, bei 40 EUR/m ärgert man sich halt mehr über einen Mißerfolg als bei einer 8 EUR/m Viscose. (Viscose macht nämlich teilweise sehr ähnliche Probleme wie Seide....) Und dann merkt man sich eher, daß der Stoff "problematisch" war.

Ich würde den Stoff auf keinen Fall ohne Griffprobe kaufen. Und per Versand für so ein Projekt auch nur, wenn ich so überhaupt gar keine Möglichkeit hätte, in einen Laden zu kommen. Den Fall/ Stand, Farbe, Lichtspiel auf dem Gewebe kann man eigentlich nur beurteilen, wenn man ein größeres Stoffstück sehen und anfassen kann. Selbst Dupionseide mit gleichem Gewicht kann sehr unterschiedlich sein...

Ich nähe Seide in der Regel mit feinen Nähnadeln, Stärke 60. Nur wenn es Probleme gibt, wäre die Microtexnadel in der Hinterhand. Und sieh genug Nadeln vor... Seide macht Nadeln relativ schnell stumpf und die feinen Nadeln machen es nicht besser.

Der Faden dazu muß dann auch fein sein, 120er, 150er, wenn du bekommen kannst. Ich benutze inzwischen Markenpolyestergarn (Amann, Alterfil, Gütermann), das funktioniert besser als Seidengarn (welches ich früher benutzt habe).

Und keinesfalls die Einfädelautomatik der Nähmaschine benutzen, wenn du eine hast! Das Öhr von 60er Nadeln ist zu fein dafür. Wenn du Pech hast, schrottest du die Automatik ganz...

Aufs Versäubern verzichten ist so eine Frage... je nach Webart (etwa fest gewebter Jaquard mit kleinem Muster) kann es bei einem gefütterten Kleidungsstück, das du vermutlich nur genau einmal tragen willst und das nicht gewaschen wird gut gehen. Aber wenn nicht, dann ist es ganz übel...

Verstärken wirst du das Corsagenpberteil auf alle Fälle müssen, schon weil sichbei Dupion an den Nähten sonst schnell häßliche "Dehnfugen" bilden. Statt Bügeleinlage kann man aber auch mit Seidenorganza unterlegen. Wobei die Nahtlinien mit feiner G785 bebügelt die Trageeigenschaften des Stoffes nicht negativ beeinflußt.

Ach ja, du solltest dir extra feine Stecknadeln (gibt es von Prym) besorgen. Und beim Aufstecken der Schnitteile sowie beim Stecken und Heften (mit feiner Handnähnadel und Nähseide, nicht mit Reihgarn!) vorsichtig vorgehen, damit keine Löcher bleiben.

Beachtet man das alles, ist Seide nicht schwierig zu nähen. Nur vielleicht an manchen Stellen etwas aufwendiger. Aber für so ein edles Teil... ist es das Wert, denke ich.
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Revue de Presse: fait main N° 419 (Décembre 2016)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 28.08.2007, 14:22
Sylviaa Sylviaa ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 26.12.2004
Ort: Mixdorf (Nähe Frankfurt/Oder)
Beiträge: 14.880
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Seide

Was ich bisher gemacht habe, ist , die Kanten per Hand zu säumen (Rollsaum). Das geht gut, macht sogar bißchen Spaß und sieht auch gut aus.
sylviaa
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 28.08.2007, 14:51
kamichri kamichri ist offline
Direktrice und Kursgeberin
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 28.02.2007
Ort: Landkreis Altötting
Beiträge: 550
Downloads: 7
Uploads: 0
AW: Seide

Hallo.

sehr schöne Seide gibt es auch bei www.portofsilk.de.
Ich habe sehr viel Seide(ist mein absoluter Lieblingstoff) verarbeitet und auch wie schon oft beschrieben mit 60iger Nadeln.
Aufpassen muß man beim Kleben, aber es gibt spezielle Klebeeinlage für Seide.

Ich finde man soll nicht so viel Angst beim Nähen haben, wichtig ist ein guter Schnitt, der sitzt und ein genauer Zuschnitt.(ist manchmal nicht leicht, weil Seide gerne verrutscht). Aber gute Tips hast du ja schon genug bekommen. Seide kennt kein Parton wenn man etwas verbügeln will, es geht selten.

Viel Erfolg beim Nähen.
LG kamichri
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 28.08.2007, 15:20
Kathy Kathy ist offline
Stellt eigenen Sessel auf
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.05.2006
Ort: Mainz
Beiträge: 14.869
Downloads: 5
Uploads: 0
AW: Seide

Ich würde auch auf Dupion tippen.

Von den g/m hängt nicht nur der Preis, sondern auch der Fall ab. Schwerer Stoffe fallen eben schwer (fließen eher).

Bei www.silknature.de findest Du auch viele unterschiedliche Seiden. Sabine (Exklusive Stoffe) kann Dir auch die tollsten Seiden und Spitzen besorgen und ist super, super nett.

Ich werde mir mein Hochzeitskleid auch selber nähen. Werde Anfang November einen Kurs bei Peggy Morgenstern (www.peggy-morgenstern.de) machen (Schnitterstellung und Probemodell nähen). Sie wird auch viele Tipps zur Verarbeitung geben. Ich hab nämlich nicht das richtige Schnittmuster gefunden und beim Abändern hab ich auch nicht so viel Erfahrung. Das für mich erstellt passt dann wenigstens.

Außerdem würde ich dir das Buch "Bridal Couture" empfehlen. Sehr informativ.

Viele Grüße und viel Erfolg
Kathy
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:30 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,07245 seconds with 12 queries