Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


Halloween is Coming - Kostüm-WIP

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #6  
Alt 24.08.2007, 12:12
Benutzerbild von veilchen
veilchen veilchen ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 19.04.2006
Ort: nrw
Beiträge: 14.992
Downloads: 4
Uploads: 0
AW: Halloween is Coming - Kostüm-WIP

toll, da kann man gespannt auf mehr sein.
__________________
lg.veilchen

dessous-kampfnäh-galerie

meine galerie


Abstinenz ist die Kunst,das nicht zu mögen,was man ohnehin nicht kriegt.
Georg Thomalla
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 24.08.2007, 12:22
Benutzerbild von dark_soul
dark_soul dark_soul ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 17.05.2007
Ort: Westerwald
Beiträge: 17.357
Downloads: 4
Uploads: 1
AW: Halloween is Coming - Kostüm-WIP

So, und nun kommen wir zu dem Oberteil, was mir in dieser Woche meinen letzten Nerv geraubt hat. Wie gesagt, wollte ich eigentlich diese Woche mit allem fertig werden, denn vor Halloween hab ich sonst keinen Urlaub mehr, und ansonsten kaum Zeit zum nähen.

Damit ich mir den guten Stoff nicht verschneide, habe ich angefangen von dem geplanten Oberteil ein Probeteil zu machen. Inzwischen hatte ich mich doch für das Oberteil zum Rock entschieden, weil ich dachte das das mit gestreiftem Stoff doch nicht ganz so unruhig wirkt wie das Einzel-Oberteil. Ich wusste ja, das sich die AP-Schnitte schwer nähen lassen, bzw. ohne Anleitung ganz schön schwierig sind, aber ich dachte ich versuchs trotzdem mal. Eine kleine Anleitung war ja dabei



Das die nur für den Rock gilt, hab ich natürlich erst hinterher gelesen *ggg*

Außerdem war an jeder Ecke eine Zahl als "Passzeichen" angegeben. Nähen nach Zahlen also. Beim Grundgerüst auch kein Problem. Also erstmal alle Teile zugeschnitten aus den schönen himmelblauen Bettlaken von Oma:




Einmal hintere Mittelnaht geschlossen




Seitenteile angefügt




Rüschen ans Vordere Mittelteil genäht






Dann die Vorderen Teile mit dem Rest verbunden, und die Schulternähte gesteppt. Bis hierher kein Problem.

Aber dann... Für den Kragen hatte ich 4 Schnitteile übrig, und dann noch zwei Teile, deren Ursprung und Bestimmungsort ich auch anhand der Zahlen nicht ausfindig machen konnte. Laut der Zeichnung auf der Packung müsste es eine Art "Schlabberlatz" sein, damit man bei zurückgeklapptem Revers keine Haut bzw. Unterwäsche sieht. Aber wie wird dieses Teil genäht? Und wie komme ich mit 4 Kragenteilen Parat. Ich hab ja schon einige Blazer mit Reverskragen genäht, aber die Teile sehen soviel anders aus. Ein bißchen rumprobiert, und das Revers konnte man am Ende zwar erkennen, aber alles war ziemlich geknaubert und sah überhaupt nicht schön aus.






Von dem kompletten Elend hab ich gar keine Fotos mehr gemacht. Ich war so genervt, das ich das Probeteil am Ende in die Tonne geworfen habe, zumal auch die Ärmel kein einziges Passzeichen aufzuweisen hatten, und nach dem fünften Einnäh-Versuch immer noch nicht korrekt saßen. So, an dem Teil hatte ich nun gesessen und zwar von morgens um zehn bis nachmittags um fünf. Und für was? Für ein TFT-Probeteil... Hmpf.

Ach ja, mein kleiner Freund musste auch Schwerstarbeit leisten an diesem Montag




Ich war so froh, das Mama mich dann zum Kaffee rief, erst mal ein schönes Stück Zwetschgen-Kuchen mit viel Sahne, das beruhigt die Nerven...
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 24.08.2007, 13:10
Benutzerbild von dark_soul
dark_soul dark_soul ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 17.05.2007
Ort: Westerwald
Beiträge: 17.357
Downloads: 4
Uploads: 1
AW: Halloween is Coming - Kostüm-WIP

Danach (so gegen sechs Uhr Abends) habe ich beschlossen, doch das Einzel-Oberteil zu nähen.

Wir erinnern uns:





Auch ein AP-Schnitt, aber hier wirklich mit klitze-kleiner Anleitung. Außerdem besteht das ganze nur aus 4 Schnitteilen plus Ärmel.

Das kann ja nicht so schwer sein - dachte ich. Ich kam schon mit dem Abnäher auf der Vorderseite nicht klar. Dann wird hier was gedoppelt und da fehlt ein Stück, die Seiten sind viel zu kurz, die Schnitteile passen nicht aufeinander und noch einiges anderes. Also wanderte das zweite Teil auch in den Müll.

Wobei anzumerken ist: Dieses Oberteil hätte ich sogar noch um vier Nummern verkleinern müssen, aber wenn ich das Original noch nichtmal zusammenkriege, brauche ich die Schnittanpassung erst garnicht zu versuchen.


So, da stand ich nun, wir hatten ca. zehn Uhr Abends und ich hatte an diesem Tag außer zwei Probe-TFT*s nichts vernünftiges produziert.

Die größte Frage allerdings: Was mache ich nun für ein Oberteil? Sollte ich mir bei Christine nochmal ein Schnittmuster aussuchen, diesmal von TV vielleicht? Dort wäre wenigstens eine Anleitung dabei?

Nein, dachte ich mir. Dafür reicht meine Zeit nicht aus, wer weis wann der Schnitt hier eintrifft. Dann habe ich ein bißchen auf www.marquise.de gestöbert.

Bis meine Mutter mir noch ein Stück Kuchen brachte und meinte "Wieso nimmst Du nicht den Schnitt von deinem anderen Kleid? Das merkt doch eh keiner das der nicht in die Epoche gehört..."


Nun gut. Wir sprechen hier also nun von dem Oberteil des Krinolinenkleides Simplicity Nr. 9761, und zwar dieses hier:





Ganz wohl ist mir bei dem Gedanken ja nicht. Aber wenn man sich das Teil genau betrachtet, sieht das Erscheinungsbild des Oberteils wirklich nicht soo viel anders aus. Bißchen mehr Gerüsche vielleicht, und die Ärmel sind anders. Aber es soll ja nicht A werden, nicht wahr? Außerdem ist der Schnitt schon probegenäht und angepasst, ich muss also kein Probeteil mehr machen sondern kann direkt loslegen mit nähen.


Gedacht, getan, ich habe dann Dienstag nach dem Training (so gegen 12 Uhr) mit dem Zuschnitt angefangen. Und den ganzen Tag nichts anderes gemacht. Ich hatte ganz vergessen, das das Teil aus hunderten Einzelteilen besteht. Genaugenommen sind es 19 Teile Oberstoff gestreift, 15 Teile Oberstoff uni (schwarz), 6 Teile Einlage (für die Brustpolster *gg*), und 10 Teile fürs Futter.



Mit dem Zuschnitt war ich dann bis Mittwoch mittag beschäftigt. Nachdem ich extra noch mal zum Schweden fahren musste, weil mir die Ditte ausgegangen ist (den Rock muss ich ja auch noch machen) konnte ich endlich die erste Naht machen.

Dann habe ich erstmal die Seitennähte geschlossen, die Abnäher im Vorderen Mittelteil gesteppt und das ganze an die Hintere Mitte angefügt. Die Anleitung sieht zwar eine doppellagige Verarbeitung vor, aber ich mag lieber wenn das Futter auch innen schön aussieht, deshalb arbeite ich Futter- und Oberstoff einzeln und verstürze das ganze am Ende. Was mich am meisten Wundert, ist das tatsächlich die Streifen an einigen Stellen genau aufeinanderpassen...








Auf das Futterteil werden an den Nähten noch Tunnel für Stäbchen aufgenäht, damit das Oberteil später keine Falten wirft. Ich habe hier wieder mein rotes Schrägband verwendet (ja, ich habe ca. 20 Meter davon *ggg*), liegt eh am Ende innen, und irgendwie muss ich das ja mal verarbeiten.






Dann werden die Volants an Vorder- und Hinteres Mittelteil genäht, dabei wird die Taillennaht noch offen gelassen.






An das Futter kommt auf die Rechte Seite das sogenannte "Peplum Facing", d. h. der Volant bzw. das Schößchen wie es übersetzt heißt, wird hier nochmal aus Oberstoff angenäht, damit beim gehen wenn sich das Oberteil bewegt auch ja kein Futter zu sehen ist.






Das Facing habe ich erst einmal mit Zick-Zack ans Futter angenäht (aufpassen das man auch die richtige Seite erwischt).




Dann werden sowohl im Oberstoff als auch im Futter die Falten in den Volant gelegt, und die Taillen- und Schulternähte geschlossen.






(P.S: ich liiieeeebe diese Passzeichen... )
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 24.08.2007, 13:21
Benutzerbild von dark_soul
dark_soul dark_soul ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 17.05.2007
Ort: Westerwald
Beiträge: 17.357
Downloads: 4
Uploads: 1
AW: Halloween is Coming - Kostüm-WIP

So, das Grundgerüst ist nun fertig. Wir haben schon Donnerstag, und ich glaube das wird nichts mehr mit "Ich werde diese Woche fertig". Nun gut. Wenn ich wenigstens mit dem Oberteil fertig werde... Ich hoffe, das der Rock sich leichter nähen lässt....

Und das Korsett ist ja auch noch nicht fertig...

CHEF, ICH BRAUCH NOCH NE WOCHE...



Also, so sieht meine Ausbeute bisher aus.

Futter von links, vorne/hinten




Futter von rechts, vorne/hinten




Und der Oberstoff von Rechts, vorne/hinten/seite





So, nun muss erst mal alles eingefasst werden. Dazu nehme ich (was auch sonst) schwarze Ditte.

Hier das Einfassband für den Volant




Und hier bei diesem Schritt bin ich gestern abend stehen gebliegen:

Einfassen des Volants am Oberstoff




Irgendwie werd ich das Gefühl nicht los, das das mit dem Verstürzen nachher in die Hose geht... Ich könnte natürlich auch erst verstürzen und dann alles Zusammen einfassen, aber das wird zu dick, meine Maschine schafft das nicht - Die DIVA.... Also Einfassband auf Oberstoff - dann Einfassband auf Facing im Futter und nach dem Verstürzen von Hand blind zusammennähen. Eine Aufgabe für regnerische Tage *aus dem Fenster linst und schon wieder graue Wolken sieht*

So, ich werd mich jetzt mal weiter an die Arbeit machen. Bei nächster Gelegenheit gibts weitere Fotos.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 24.08.2007, 13:22
Benutzerbild von Bohne
Bohne Bohne ist offline
Bringt Bettzeug mit
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 14.10.2005
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 14.873
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Halloween is Coming - Kostüm-WIP

Du sagst 'im entsprechenden Kostüm'...

Hört sich ja ganz toll an, was du machst, auch wenn die Bilder bei mir leider nicht laden, aber in wie weit hat das mit Halloween zu tun?

Vielleicht kannst du ja irgendwann mal ein Bild direkt hier hoch laden?
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:42 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,08851 seconds with 13 queries