Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


Herstellungsbedingungen von Stoff

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 08.08.2007, 11:13
kassandrax kassandrax ist offline
Forumsikone
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 30.03.2005
Ort: OWL
Beiträge: 4.408
Downloads: 11
Uploads: 0
AW: Herstellungsbedingungen von Stoff

Der teure Markenstoff ist keinesfalls unter besseren Bedingungen hergestellt worden als das billige Schnäppchenstöffchen insofern seh ich bislang nicht ein warum ich Markenstoffe kaufen sollte. Da bezahle ich den Namen, sonst nix.

Für Stoffe, die unter besseren Bedingungen hergestellt wurden mehr zu bezahlen ist etwas anderes, nur gibts die bislang nicht oder zumindest habe ich sie nicht finden können. Was es in der Tat gibt sind Stoffe aus kontrolliert biologischem Anbau, in diesen Projekten findet eine Kontrolle statt und es gibt eine relativ hohe Sicherheit das die Arbeitsbedingungen zumindest besser sind als im Durchschnitt. Aber da ist die Auswahl echt bescheiden.
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 08.08.2007, 11:15
kassandrax kassandrax ist offline
Forumsikone
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 30.03.2005
Ort: OWL
Beiträge: 4.408
Downloads: 11
Uploads: 0
AW: Herstellungsbedingungen von Stoff

Zitat:
Zitat von Flockensahne Beitrag anzeigen
Auf der anderen Seite sollte man bedenken, dass diese zu recht unwürdig bezeichneten Arbeitsbedingungen oft die einzige Möglichkeit ist um die Familie dort zu ernähren. Was passiert mit den Menschen wenn bei uns keiner mehr die Ware kauft? Damit nimmt man ihnen die Existenz. Das soll jetzt keine Entschuldigung sein aber dieser Aspekt ist wohl auch nicht von der Hand zu weisen.
Das finde ich kein Argument, schließlich wollen wir nicht weniger, sondern anders kaufen und somit Familien unterstützen, die nun endlich auf Grund unseres Kaufverhaltens einen menschenwürdigen Arbeitsplatz haben.
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 08.08.2007, 11:15
Naehjule Naehjule ist offline
Muschelschubser
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.02.2006
Ort: Wo sich in Schleswig-Holstein Fuchs und Hase " Gute Nacht " sagen
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Herstellungsbedingungen von Stoff

Hallo!

Dass Stoffe und Textilien unter teilweise menschenverachtenden Bedingungen hergestellt werden ist ja schon seit langem bekannt. Dass Ökotest aber behauptet, dass es nur einen vertauenswürdigen Versender für Naturtextilien gibt stimmt so nicht.
Es gibt übrigens einen Internationale Verband der Naturtextilwirtschaft ( IVN ). Dessen Richtlinien sind weltweit die strengsten. Dort kann man erfahren wer sich dem Verband angeschlossen hat.

Lieben Gruß
Lydia
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 08.08.2007, 11:40
Claudia S. Claudia S. ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 29.05.2007
Ort: Iserlohn
Beiträge: 275
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Herstellungsbedingungen von Stoff

Hallo,

muss mich da mal Kassandrax anschliessen. Wir mit unseren Wohlstandsbäuchen vergessen z. B. gerne, dass auch hier vor nicht allzulanger Zeit Kinder unter Tage in den Zechen gearbeitet haben, in der Landwirtschaft war das auch ganz selbstverständlich. Selbst ein Harz IV-Empfänger lebt hierzulande im Vergleich zu einem Inder ohne staatliche Krankenversicherung, Sozialhilfe, Rente - sprich soziales Netz - wie ein König. Wir kennen halt auch nur noch eine unbeschwerte Kindheit, selbstverständlich mit guter Schulbildung und Zeit zum Spielen. Für ein Kind in Dritteweltländern bedeutet eine unbeschwerte Kindheit wohl eher, genug zu essen zu haben. Und Arbeit in einer Fabrik ist wahrscheinlich immer noch besser, als wie es in Nepal oder auch Indien passiert, als Mädchen aus Geldnot der Eltern an ein Bordell verkauft zu werden. Auch in diesen Ländern werden sich mit steigender Industrialisierung und Bildung die Zustände langsam ändern. Nur, da müssen erstmal die betreffenden Staaten selber anfangen. In dem z.B. eine allgemeine Schulpflicht für alle eingeführt wird. Die gibt es nämlich auch nicht überall.

Um nicht falsch verstanden zu werden: ich nehme hier nicht die Konzerne oder das Ausbeuten von Menschen in Schutz. Der Markt wird nun einmal regiert von Angebot und Nachfrage. Und, fördern wir nicht alle mit unserer Jagd nach z. B. billigen Stoffen und Textilien, sprich unserer "Geiz ist geil"-Mentalität selber diese Zustände??? Will sich jemand eine billige Maschine kaufen, wird ihm dies sofort ausgeredet, aber beim Material wird dann gespart wie die Weltmeister. Wenn ich diese Produktionsbedingungen nicht haben will, darf ich keine 2 Euro-Stoffe kaufen und muss um Textildiscounter einen grossen Bogen machen.

Nachdenkliche Grüsse

Claudia
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 08.08.2007, 11:57
Benutzerbild von Birgit_M
Birgit_M Birgit_M ist offline
Lebendes Inventar
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.01.2002
Ort: Rhein-Neckar
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Herstellungsbedingungen von Stoff

Zitat:
Zitat von Susanne-H. Beitrag anzeigen
...Andere Alternative - steinreich sein und nur geprüfte Ökoprodukte kaufen, letzteres konsequent ausgeführt, schrumpft den Geldbeutel ganz schön -als Single kein Problem, aber was macht eine Familie mit Kindern?
...
*räusper* Das mag für gutverdienende Singles zutreffen Jemand wie ich ist ebenfalls auf Discounter-Angebote und Klamotten von Kik oder Takko angewiesen, wenn ich mal was anderes möchte als Selbstgenähtes

Ich denke, mit den Stoffen verhält es sich nicht anders: egal ob man teuer im Stoffgeschäft kauft oder billig auf dem Holländischen Stoffmarkt, sehr viele Stoffe stammen wahrscheinlich aus der gleichen Quelle wie die oben erwähnten Textilien

Auch wenn vieles maschinell hergestellt wird, das Problem hierbei besteht in den Dritte-Welt-Ländern hauptsächlich in der Umweltverschmutzung und dadurch auch Gesundheitsschädigung der Mitarbeiter, weil zum Färben und Ausrüsten der Textilien giftige Stoffe verwendet werden, die bei uns längst verboten sind (nicht zu vergessen natürlich die lausige Bezahlung der Arbeitskräfte, die davon noch nicht mal leben können ). Dieses Problem betrifft viele Baumwoll- und Seidenstoffe, und insbesondere gebatikte Sachen Keine Anhnung, wie man das umgehen könnte
__________________
Liebe Grüße,
Birgit
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:41 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,41697 seconds with 12 queries