Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


Richtig applizieren - aber wie?

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #6  
Alt 24.07.2007, 19:22
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 18.184
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Richtig applizieren - aber wie?

Was auch immer, achte darauf, daß es ein Sprühkleber/-fixierer zur TEMPORÄREN Fixierung ist. Je nach Marke heißen die Dinger "Fixierer" oder "Kleber".

(Ich habe hier einen von Goldzack, der nennt sich, wie Christa es bevorzugt "Sprühfixierer" und einen von Gunold, der heißt "Sprühzeitkleber".)

Wo kommen denn bei dir die Fädchen raus? Wenn sie durch die genähte Raupe durchkommen, ist das eher ein Zeichen dafür, daß die Raupe noch nicht dicht genug ist. Da hilft dann, wenn deine Maschine nicht enger kann, nur zweimal drübernähen. Beim ersten Durchgang mit etwas größerer Stichlänge und etwas kleinerer Stichbreite im Vergleich zur zweiten.

Oder ist es an der Kante? Dann nähst du vielleicht einfach zu nah an der Schnittkante der Applikation. In diesem Fall mit dem "äußeren" Einstich des Zickzacks etwas weiter in den Unterstoff und somit etwas weg von der Kante.

Auch ein farblich passendes Perlgarn als Gimpefaden mitlaufen lassen könnte helfen. Dadurch bekommt die Applikation einen plastischeren Rand, wenn das gewünscht ist.

Als Stickgarn nehme ich übrigens lieber Mettler oder Sulky als Madeira. Meine Nähmaschine näht mit letzterem nicht so schön. Dazu dann Sticknadeln oder Topstitchnadeln. (Am liebsten die Titan-Sticknadeln von Organ, die halten sehr lange.) Und lieber eine feinere Nadel.

Was du auch noch versuchen kannst: Die Applikation erst entlang des Randes mit Gradstich festnähen, genau neben der Steppreihe abschneiden und dann mit dem Satinstich drüber nähen. Dann werden die Kanten sofort nach dem Schneiden übernäht und sollten auch keine Fransen bilden.

(Eine wirklich scharfe Schere oder einen scharfen Rollschneider benutzen hilft auch. Direkt nach dem Zuschneiden sollten an der Applikation keine Fädchen weghängen. Sonst zeigt es, daß die Schere stumpf ist.)
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Durchreibschutz an Hosen ohne Bügeleinlage
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 24.07.2007, 19:30
Benutzerbild von dorafo
dorafo dorafo ist offline
Dawanda Anbieterin Modefix
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hinter dem Wald
Beiträge: 14.873
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Richtig applizieren - aber wie?

Hallo!

1. Ich weiss nicht, ob Du Vliesofix kennst / benutzt, aber damit sind mir die Faden noch nie irgendwo losgegangen. Bleibt alles schön auf seinem Platz !

2. Ja, beim drehen ist es nun mal so, wenn Du es anders haben möchtest ( also in den Ecken dann so lange Stiche strahlenförmig ), dann brauchst Du eine Stickmaschine und die Buchstaben dann als Stickdatei. Oder irre ich mich ???

3. Stickgarn: was mir unter die Finger kommt, meine Maschine ist glücklicherweise nicht so wählerisch. Meine Lieblinge sind allerdings die Multicolor-Garne von Madeira- nur meine Geldbörse mag sie nicht.


LG
Dora
__________________
Liebe Grüße.

Dora
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 24.07.2007, 19:38
AnjaBSM AnjaBSM ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 08.03.2007
Beiträge: 75
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Richtig applizieren - aber wie?

Hm, versuch ichs doch noch mal mit dem Vliesofix? Das mit dem Kleber hört sich so kompliziert an, ich kauf doch garantiert wieder den falschen.

Hauptsächlich schneide ich mit dem kleinen Rollschneider zu, die ganz kleinen Fuzzeldinger mit der Schere. Beides erst neu vor einer Woche gekauft, da alte Schere stumpf und Neuling mit Rollschneider.

Direkt nach dem Schneiden sind auch keine losen Fäden. Das kommt während des applizierens. Durch das ständige drehen und ziehen, ziehen sich halt Fäden. Vor allem bei den Westfalenstoffen ist es ganz schlimm. Und die sind dann halt so lang, dass die dann rechts rausstehen. In der Raupe selbst hab ich keine Fäden, die ist wirklich eng und da bleib ich auch bei meinem Knopflochstich, der Zick Zack wird bei mir nicht eng genug. Aber es scheint mir als ob ich die Fäden eben durch Fixierung vermeiden kann. Klingt für mich jetzt zumindest logisch.

Und Mettler wars!!! Das hatte ich mal bei ebay ersteigert und war damit wunderbar glücklich. Nur hab ich die Rollen weggeschmissen bevor ich mir neues bestellt hatte und ich kam und kam nicht mehr auf den Namen. Jetzt hats *kling* gemacht Danke!

Ach, und Sticknadeln gibts auch? Da muss ich dann nochmal schauen.

Ich dank euch sehr, mit den vielen Tips dürfte das applizieren dann wohl bald ein wenig besser werden.

LG,
Anja
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 24.07.2007, 19:40
Nath Nath ist gerade online
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.06.2007
Ort: Auvergne Frankreich
Beiträge: 15.418
Downloads: 4
Uploads: 0
AW: Richtig applizieren - aber wie?

Hallo,
Welcher Faden kann ich auch nicht sagen da meine Maschine die alle nimmt, aber was für mich den Unterschied macht ist der Applikationsfüsschen, ein tolles Ding der alles sehr vereinfacht, ich nehme
auch meistens Sticknädeln!
Viel Erfolg
Nath
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 24.07.2007, 20:23
Benutzerbild von Mystik
Mystik Mystik ist offline
Bringt Bettzeug mit
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 28.02.2005
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 14.869
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Richtig applizieren - aber wie?

Zitat:
Zitat von Kissentante Beitrag anzeigen
Vliesofix sollte man deshalb möglichst gerollt und quetschfrei aufbewahren, dann löst sich die Klebeseite auch nicht unterm Bügeleisen. (butti**** schickt leider immer eine zusammengelegte Version, die sich dann wirklich leicht löst)


Oh Gott, ich flitz' mal schnell zu meinem "zusammengelegten" Vliesofix.

lg, sandra
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:31 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,12485 seconds with 12 queries