Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


Richtig applizieren - aber wie?

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 24.07.2007, 15:38
AnjaBSM AnjaBSM ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 08.03.2007
Beiträge: 75
Downloads: 0
Uploads: 0
Richtig applizieren - aber wie?

Hi,

ich hätte da gern mal ein neues Problem. Ich appliziere viel und gern...können tu ich es aber nicht. Es sieht halt immer ein wenig stümperhaft aus.

Mein 1. Problem: wie werde ich den kleinen Stoffschnibbelchen herre, die da über den Rand meiner Raupe rausschauen? Gerade eben bei leicht Fäden ziehenden Stoffen find ich es wahnsinnig schwer wenigstens die meisten Stofffitzelchen zu vermeiden. Das zieht sich immer beim nähen. Ich nähe übrigens mit dem Knopflochstich, Stichbreite auf 5, also das höchste, und Stichlänge auf 0,3, also das wenigste. Die Raupen an sich sehen ja auch toll aus.

Und 2.: Wie nähe ich richtig um Ecken? Also nehmen wir mal Buchstaben. Da gibt es ja unwahrscheinlich viele Ecken. Bisher mach ich es so, dass ich am Ende einer langen Linie die Nadel nach rechts hin im Stoff stecken lasse, das ganze Stück drehe und dann weiternähe. Damit nähe ich aber über die Raupe, die ja schon von dem langen Ende da war. Und das sieht mistig aus. Wie macht man das also richtig?

Hat überhaupt jemand verstanden, was mein Problem ist? *lach*

Ach ja, und wo ich schonmal dabei bin: welches Stickgarn verwendet ihr beim applizieren? Ich hatte mir welches von Madeira gekauft, aber das ist grausam! Das reißt mir auf einer Applikation 10 Mal - ohne Übertreibung!

Danke und Liebe Grüße,
Anja
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 24.07.2007, 16:20
Benutzerbild von Capricorna
Capricorna Capricorna ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.01.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 17.044
Downloads: 8
Uploads: 0
AW: Richtig applizieren - aber wie?

Hallo Anja,

zur ersten Frage: Ich schneide die Applikation in die gewünschte Form - ohne "Nahtzugaben" - und ziehe dann die Außenlinien genau auf der Kante mit Zickzack nach, so dass die Kante genau in der Mitte des Zickzacks liegt.

Gegen das Ausfransen der zu applizierenden Stoffe kannst du vorher ein Vlies auf deren linke Seite aufbügeln; am besten Vliesofix, das gleichzeitig die Appli auch schön auf dem Unterstoff fixiert, oder sonst auch ein normales. Wenn du die Appli erst danach mit den genauen Umrissen ausschneidest, sollte dann nichts mehr aufransen

Hier gibt es noch eine schöne Erklärung zum Thema: klickundblick.de - Applikationen

Liebe Grüße,
Kerstin
__________________
Liebe Grüße,
Kerstin

--
Homepage - Blog - Linkliste - Halsausschnitt bei T-Shirts (englisch)
Stoffbestand: zuviel
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 24.07.2007, 17:12
AnjaBSM AnjaBSM ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 08.03.2007
Beiträge: 75
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Richtig applizieren - aber wie?

Danke, danke, danke! Ich geb dann das Problem gern mal zurück, es hat sich dann erledigt

Genau so meinte ich das mit den Buchstaben! Habs auch gleich mal ausprobiert - nun gut, Übung macht den Meister, es sieht aber schon 100%ig besser aus als mein drübergenähe über die Raupe.

Bleibt nur noch das Problem mit den Fäden, die sich immer wieder vorschlängeln.

Da werde ich dann demnächst wohl mal Sprühkleber kaufen und den testen. Mit Vliesofix komm ich nämlich überhaupt nicht klar. Da löst sich ständig diese Bügelschicht vom eigentlichen Vlies und das gibt dann immer ein fieses Gefummle, das ja nichts an das Bügeleisen kommt. Okay, zumindest versuche ich es, das ist aber trotzdem schon total verklebt unten.

Ich hoffe, dass ich dann die Fäden mit dem Sprühkleber beikomme.

Besprüht man dann da die Buchstaben? Ja, was?

Bleibt das Problemchen mit dem Stickgarn, was mich irre macht. Wenn da noch einer eine Lösung hätte?

LG,
Anja
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 24.07.2007, 17:13
AnjaBSM AnjaBSM ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 08.03.2007
Beiträge: 75
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Richtig applizieren - aber wie?

DEN Fäden mit dem Sprühkleber beikommen, nicht DIE. Mein deutsch lässt heute aber auch zu wünschen übrig.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 24.07.2007, 17:37
Benutzerbild von ennertblume
ennertblume ennertblume ist offline
Patchworkkursanbieterin und PRYM Vorführerin
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 12.11.2004
Ort: Bonn
Beiträge: 14.996
Downloads: 11
Uploads: 0
AW: Richtig applizieren - aber wie?

Mit Sprühkleber würde ich nicht arbeiten - der könnte nämlich ziemlich hart werden und dann kommt die Nadel nicht mehr durch oder bricht womöglich.

Du könntest aber Sprühfixierer" verwenden. Das Motiv mit der Vorderseite nach unten in einen klienen alten Karton klegen (Weinkistchen oder ähnliches) , aus ca 30 cm Entfernung einen Hauch Sphfixierer drauf geben (Gebrauchsanweisung bitte vorher lesen), warten, bis sich der Dunst gesetzt hat und dann die Appli an die richtige Stelle legen - linke besprühte Seite nach unten.
Du mußt dabei keine Angst haben, dass es nicht hält, es soll ja nur haften und nicht kleben. Nimm bitte sehr sehr wenig von dem Sprühfixierer - das reicht allemal.

Nimm mal ein sehr dünnes Untergarn und stell die Oberfadenspannung so, als wolltest du Knopflöcher arbeiten (steht im Begleitbuch der Nähmaschine).
Hast du auch die passende Nadel zur Garnstärke? Hast du auch ne Sticknadel eingesetzt?
__________________
Herzliche Grüße von Christa

Wenn unterm Strich nicht viel bleibt, dann trägt man es am Arm, wie eine Uhr, aber es ist viel mehr.
Borislav Sajtinac
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:20 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,08463 seconds with 12 queries