Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung

Hier klärt man Fragen, wie: Wie mach ich was? Was ist das? Ich mach das so!
Fragen wie: Woher? Wie teuer? Werden hier nicht geklärt, sondern über den Markt.
Fragen wegen defekter Maschinen oder Problemen mit Maschinen gehören auch nicht nach hier, sondern in den Bereich Maschinen.


Stoff reißt an der Naht

Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 22.07.2007, 12:16
AnjaBSM AnjaBSM ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 08.03.2007
Beiträge: 75
Downloads: 0
Uploads: 0
Stoff reißt an der Naht

Hi,

jetzt hab ich es endlich mal gewagt und hab mir ein Oberteil genäht. So ein Blusentop nach Butterick, ein bisschen abgeändert und im Stoffmix. Unten für das Flatterding hab ich einen ganz leichten Baumwollstoff gewählt mit ein bisschen Leinenanteil.

Zusammengenäht hab ich wie immer. Mangels Overlock hab ich Oberteil und Unterteil mithilfe des Federstiches zusammengenäht und versäubert, dann nach oben geklappt und abgesteppt.

Anprobiert und....das Unterteil reißt aus. Leider nicht nur an einer Stelle, sonst hätte ich gesagt, da hab ich nicht genug Stoff erfasst. Der reißt überall aus!

Und nu? Wie kann ich das denn jetzt noch retten? Hat jemand eine Idee?

Danke und lG,
Anja
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 22.07.2007, 12:21
Benutzerbild von gottima
gottima gottima ist offline
Hobbyschneiderin mit Shop
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 14.08.2006
Ort: Hessen
Beiträge: 15.010
Downloads: 31
Uploads: 0
AW: Stoff reißt an der Naht

Halllo, Anja,

mir ging es auch so - mit einer Hose, da habe ich auch Stoff mit Leinenanteil genommen, der war wunderschön und fiel auch so.

Trotz Overlock-Versäuberung und mehreren Nähten übereinander - es war zum Verzweifeln. Nun liegt sie da und ich traue mich nicht, sie überhaupt anzuziehen!!

Antworten würden mich auch interessieren, denn sicherlich ging es nicht nur uns so - oder?

schönen Sonntag

gottima
__________________
Ein Lächeln wird niemals teurer
und sinkt niemals im Wert


meine Galerie:

http://hobbyschneiderin24.net/portal...0&ppuser=12601

NEIN..ich wollte nie bloggen,
aber ich freue mich auf jeden, der mich besucht!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 22.07.2007, 12:39
Benutzerbild von peterle
peterle peterle ist offline
Administrationskasper
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.12.2001
Ort: Aachen
Beiträge: 16.718
Downloads: 18
Uploads: 19
AW: Stoff reißt an der Naht

Bei lose gewebten Materialien liegt das Problem darin, daß eine Naht am Rand nur wenige Fäden des Gewebes greift und man kann dann die Naht samt der Fäden aus dem Marial ziehen. Teilweise geschieht das schon nur über die seitwärts wirkende Spannung.
Viele Möglichkeiten hat man in so einem Falle nicht.
Rand doppelt legen ist eine, die bei dünnen Materialien auch nicht weiter ins Gewicht fällt.

Sollte das Material an den Einstichen der Nadel reißen, so kann es eine Frage der Nadelpitze/form/typ sein, es kann aber auch einfach nur am Material liegen.
__________________
grüße
peterle

„Du musst nicht über Meere reisen. Du musst nicht in den Himmel hinaufsteigen. Du musst nicht die Alpen überqueren. Der Weg, der dir gewiesen ist, ist nicht weit:
Du musst Gott nur bis zu dir selbst entgegengehen.“
Bernhard von Clairvaux
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 22.07.2007, 12:55
AnjaBSM AnjaBSM ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 08.03.2007
Beiträge: 75
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Stoff reißt an der Naht

Aha! Ich hab jetzt das Unterteil genommen, ein Stück weit hochgezogen und noch eine zweite Schicht festgenäht. Scheint zu funktionieren. Sanftes Ziehen hält es aus. Für einen richtigen Härtetest fehlt mir der Mut - aber das werde die Kinder sicherlich bald für mich erledigen. Jetzt muss ich nur noch ne Borte rannähen, die Stümperei muss überdeckt werden

Danke!

LG,
Anja


PS: Nie!!!! wieder so einen Stoff!!!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 22.07.2007, 13:07
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 22.669
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Stoff reißt an der Naht

Man kann sich etwas behelfen, in dem man eine Form von doppelten Nähten wählt, französische Nähte, Kappnähte,... da sind zum einen die Nahtzugaben komplett eingeschlossen, zum anderen verteilt sich der Zug besser.

Ich beträufle bei sehr lockeren Stoffen auch schon mal die komplette Naht mit Fraycheck.

Oder/und einen schmalen Streifen Vlieseline G785 vor dem Nähen auf die Nahtlinie bügeln.

Zusätzlich sollte das Kleidungsstück so sein, daß nicht so viel Zug auf die Naht kommt. Enge Hosen oder Blusen sind also problematisch, Auch lange Blusen/Tuniken mit Quernaht, weil man da z.B. dran "zieht", wenn man sich hinsetzt.

Will man so was trotzdem aus so einem Stoff... ich habe mit folgender Technik einen Chiffon an einer stark belasteten Stelle erfolgreich gezähmt:

feine, doppelseitig klebende Einlage (das Zeug, das man zum Saum hochbügeln statt nähen verwendet) in 5mm breite Streifen schneiden. (Damals hatte ich noch nicht mal einen Rollschneider....). Damit die Nahtzugabe (in diesem Fall eine 1cm Nahtzugabe) einmal halbiert festkleben. (Bleibt eine 5mm Nahtzugabe). Und dann direkt neben der geklebten Nahtzugabe nähen, ich habe damals einen Overlockstich benutzt und nicht mehr zusätzlich mit Zickzack versäubert.

So hielt dann auch das Godet, das am Oberschenkel eines sehr engen Rockes begann.

(Je nach Stoff könnte man noch zusätzlich von rechts absteppen und die Nahtzugabe damit zusätzlich befestigen.
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Aktueller Nadelblick Dezember 2016
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:43 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,49750 seconds with 12 queries