Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


Rebecca-WIP

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 19.07.2007, 02:26
Benutzerbild von FeeShion
FeeShion FeeShion ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 12.04.2005
Ort: Im Ländle s'Häusle, im Rhiinland et Hätz!
Beiträge: 17.487
Downloads: 7
Uploads: 0
Rebecca-WIP

So, hier nun - wie vor längerer Zeit versprochen - ein Rebecca-WIP.
Ich möchte damit allen Mut machen, die sich bisher noch nicht ans Dessous-Nähen gewagt haben!
Es ist wirklich kein Hexenwerk, es erfordert nur genaues Arbeiten und Geduld, und - eine Frage, die immer wieder hier auftaucht - es ist auch ohne Workshop machbar!

Der hier entstehende BH soll ein (zugegebenermaßen verspätetes) Geburtstagsgeschenk für meine Mama sein.

Zunächst einmal benötigt man zum Nähen diverse Zutaten.
Diese kann man entweder einzeln kaufen oder aber schon komplett zusammengestellt in den Dessous-Sets der verschiedenen Onlineshops, die sich auf das Gebiet Unterwäsche spezialisiert haben. (Kantjeboord, Sewy, eLingeria, Spitzen-Paradies, Wien2002,...)

Die Zutaten bestehen in der Regel aus folgenden Dingen:
Dessousstoff (Lycra, Meryl, Jersey,...), Charmeuse, Bügelband, Unterbrustgummi, Wäschegummi, Einziehgummi, BH-Verschluss, Ringe und Schieber, Spitze, Baumwollstoff für den Höschen-Zwickel und ein paar kleinen Schleifchen, Blümchen oder anderen Verzierungen.
Powernet, welches man zum Füttern des BH's braucht (bzw. welches ich am liebsten verwende), ist in der Regel nicht in den Paketen enthalten, man muss es separat kaufen. Es ist in verschiedenen Stärken erhältlich. Für große Größen sollte man auf jeden Fall ein etwas festeres verwenden.

Ansonsten braucht ihr natürlich ein BH-Schnittmuster (in diesem Fall ist es der Rebecca von Sewy, BH-Bügel in eurer Größe, eure Nähmaschine (eine Overlock ist entgegen vieler Meinungen fürs Dessousnähen nicht vonnöten, für BHs ist sie sogar eher ungeeignet, da man mit ihr nicht so filigran arbeiten kann), Garn in der zum Stoff passenden Farbe (oder bei Gefallen auch einen Kontrastfaden), eine kleine Stickschere zum Zurückschneiden der Nahtzugaben, ein Nahttrenner, feine Stecknadeln (achtet darauf, dass sie nicht abgenutzt sind, da gerade die feinen Dessousstoffe sonst schnell Löcher bekommen), ein Schneidermaß, Schneiderkreide o.ä. (ich benutze am liebsten Seifenreste), Seidenpapier oder Soluvlies, eine feine Handnähnadel, Stretch-Nadeln (ich empfehle hier die HAX1SP Super Stretch von Organ, finde ich wesentlich besser als die von Schmetz), Rollschneider und Rollmatte (eine Schneiderschere geht ebenfalls, wobei ich gerade beim Dessousnähen meine beiden "Rollis" nicht mehr hergeben möchte; gerade bei so fluffigen Stoffen und Kleinteilen ist es unbezahlbar, wenn beim Schneiden nix angehoben wird und somit verrutscht) und eine Menge Geduld!

Und dann kanns auch schon losgehen:

Nachdem ihr das Schnittmuster in der von euch benötigten Größe ausgeschnitten habt, positioniert ihr es möglichst platzsparend auf Stoff und Powernet:

RebeccaWIP1.jpg

Beim Zuschneiden ist eine Nahtzugabe von 0,7cm für Dessous optimal. Idealerweise zeichnet man sich diese einfach mit an den Schnitt.

Für den Rebecca schneidet ihr folgendermaßen zu:
Das Obercup (Teil 1) 2x aus Oberstoff und 2x aus elastischer Spitze (bei der Spitze ohne Nahtzugabe an der oberen Kante),
das Untercup (Teil 2) 2x aus Oberstoff und 2x aus Powernet,
das Cup-Seitenteil (Teil 3) 2x aus Oberstoff und 2x aus Powernet (beim Powernet ohne Nahtzugabe an der oberen Kante,
das Seitenteil (Teil 4) 2x aus Oberstoff und 2x aus Powernet,
das seitliche Unterbrustteil (5) 2x aus Oberstoff und 2x aus Charmeuse und
das mittlere Unterbrustteil im Bruch 1x aus Oberstoff und 1x aus Charmeuse

Wenn ihr die Spitze zuschneidet, achtet bitte unbedingt darauf, dass ihr die Teile gegengleich zuschneidet:

RebeccaWIP2.jpg

Nun heftet ihr das Obercup aus Spitze und das Untercup aus Oberstoff rechts auf rechts und näht beides mit einem Geradstich (Länge 3) zusammen. Achtet beim Nähen immer darauf, dass die Passzeichen aufeinandertreffen. Das ist beim BH-Nähen wirklich sehr wichtig!

RebeccaWIP3.JPG

Als nächstes heftet ihr das Untercup aus Powernet rechts auf links an das Obercup und näht das ganze so zusammen, dass ihr in der Nahtlinie von eben steppt.

RebeccaWIP4.JPG

Im Anschluss daran schlagt ihr das Powernet nach unten um, so dass die Nahtzugaben im Inneren liegen, und steppt zweimmal ab, einmal knappkantig und einmal in ca. 0,4cm Abstand (das könnt ihr so variieren, wie es euch gefällt).
Um später unschöne Dellen zu vermeiden (unterschätzt die Nahtrundung und die Elastizität des Materials nicht), ist es ratsam, vor dem Nähen mit einem Faden zu heften.

RebeccaWIP5.JPG
__________________
Liebe Grüße,
Fee

- Wäre mein Nahttrenner nicht so spitz, nähme ich ihn zum Kuscheln mit ins Bett! -
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 19.07.2007, 02:30
Benutzerbild von FeeShion
FeeShion FeeShion ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 12.04.2005
Ort: Im Ländle s'Häusle, im Rhiinland et Hätz!
Beiträge: 17.487
Downloads: 7
Uploads: 0
AW: Rebecca-WIP

RebeccaWIP6.JPG

Nun schneidet ihr 40cm Trägerband ab und näht es rechts auf rechts an die Oberkante des Cup-Seitenteils aus Oberstoff (NZG beachten!).

RebeccaWIP7.JPG

Jetzt wird das Seitencup rechts auf rechts ans Ober- und Untercup gesteppt.
Bitte darauf achten, dass der Träger nicht erwischt wird.

RebeccaWIP8.JPG

Nun das Seitencup aus Powernet ebenfalls rechts auf rechts an Ober- und Unterkörbchen steppen.

RebeccaWIP9.JPG
__________________
Liebe Grüße,
Fee

- Wäre mein Nahttrenner nicht so spitz, nähme ich ihn zum Kuscheln mit ins Bett! -
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 19.07.2007, 02:32
Benutzerbild von FeeShion
FeeShion FeeShion ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 12.04.2005
Ort: Im Ländle s'Häusle, im Rhiinland et Hätz!
Beiträge: 17.487
Downloads: 7
Uploads: 0
AW: Rebecca-WIP

Nun klappen wir die Nahtzuabe ins Seitenteil und steppen so wie eben zwischen Ober- und Untercup 2x ab.

RebeccaWIP10.JPG

RebeccaWIP11.JPG

Nun nehmt ihr ein Einziehgummi (ein ganz schmales Gummi, möglichst in der Farbe der Spitze) und näht dieses mit schmalem Zick-Zack (Länge und Breite abhängig vom Gummi) und ganz leichtem Zug an die Oberkante des Obercups (Spitze). Das macht man, damit die Spitze beim angezogenen BH nicht unschön absteht, sondern sich schön anschmiegt.
Näht das Gummi nur ungefähr bis zur Hälfte des Trägers, damit die Stelle später bei der Kantenverarbeitung nicht zu dick wird.

RebeccaWIP12.JPG

Jetzt näht ihr die Unterbrustoberteile und das Unterbrustmittelteil aus Oberstoff rechts auf rechts aufeinander.
Im Anschluss daran werden die Nahtzuaben zu beiden Seiten gelegt und knappkantig abgesteppt. Überstehende NZG zurückschneiden.
Diese Schritte wiederholt ihr nun auch nochmal mit den Unterbrustoberteilen und Unterbrustmittelteil aus Charmeuse.

RebeccaWIP13.JPG

Damit sich der feine Stoff am Nahtbeginn und am Nahtende nicht kräuselt, empfiehlt sich die Nutzung von Soluvlies oder Seidenpapier (Wie Mädels, ihr sagt, ihr hättet sowas nicht? Schaut doch mal in eure Schuhkartons!).

Jetzt wird das Unterbrustteil aus Charmeuse rechts auf rechts auf das aus Oberstoff gelegt und mit Geradstich zusammengenäht. Nahtzugaben zurückschneiden.

Das Ganze wird nun gewendet und zweimal abgesteppt; einmal knappkantig, einmal ca. 0,4cm daneben.

RebeccaWIP14.JPG
__________________
Liebe Grüße,
Fee

- Wäre mein Nahttrenner nicht so spitz, nähme ich ihn zum Kuscheln mit ins Bett! -
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 19.07.2007, 02:36
Benutzerbild von FeeShion
FeeShion FeeShion ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 12.04.2005
Ort: Im Ländle s'Häusle, im Rhiinland et Hätz!
Beiträge: 17.487
Downloads: 7
Uploads: 0
AW: Rebecca-WIP

Anschließend werden Futter und Oberstoff am Cupausstich aufeinandergeheftet.
Das erleichtert das saubere Einnähen der Körbchen ungemein!
Nun heftet man die Körbchen rechts auf rechts in das Unterbrustteil und näht sie anschließend mit Geradstich fest.

RebeccaWIP15.JPG

Jetzt kann glaube ich wirklich schon jeder sehen, was das hier alles eigentlich werden soll!

RebeccaWIP16.JPG

Als nächstes schneiden wir das Bügelband in der Länge des Bügels + 1 cm zu. Das ist unser Spielraum.
Dieses Bügelband nähen wir auf die Nahtzugabe von Körbchen und Unterbrustteil, idealerweise genau in der vorhandenen Naht.
Bügelband ist häufig schon leicht gerundet, damit es sich besser in die Körbchennaht schmiegt. Man sollte also darauf achten, dass man bei einem derartig geformten Band auch mit der Rundung geht und es nicht falsch herum festnäht. Wir steppen das Bügelband nur bis 2cm vor dem Achselausschnitt fest, damit hinterher noch Platz ist, um den Gummi anzunähen.
Dann schneiden wir die NZG unter dem Bügelband knapp zurück.

RebeccaWIP17.JPG

Im Anschluss daran widmen wir uns den Seitenteilen.
Das Oberstoff-Seitenteil wird mit einem Geradstich rechts auf rechts an das Vorderteil genäht.
Dann steppt man das Powernet-Seitenteil rechts auf links ans Unterbrustvorderteil, so dass jenes zwischen Oberstoffseitenteil und dem Powernetseitenteil eingefasst wird.

RebeccaWIP18.JPG

RebeccaWIP19.JPG
__________________
Liebe Grüße,
Fee

- Wäre mein Nahttrenner nicht so spitz, nähme ich ihn zum Kuscheln mit ins Bett! -
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 19.07.2007, 02:38
Benutzerbild von FeeShion
FeeShion FeeShion ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 12.04.2005
Ort: Im Ländle s'Häusle, im Rhiinland et Hätz!
Beiträge: 17.487
Downloads: 7
Uploads: 0
AW: Rebecca-WIP

Die Seitenteile werden jetzt so hingelegt, dass sie links auf links aufeinandertreffen.
Dann steppen wir einmal knappkantig und einmal im 4mm-Abstand zu selbiger Naht ab.
Das sieht dann so aus:

RebeccaWIP20.JPG

Nun gelangen wir an die Stelle, an der meine Vorgehensweise etwas mehr von der Sewy-Anleitung abweicht.
Das liegt daran, dass ich an den Gummikanten des BH's von innen keine 2 sichtbaren Nähte haben will.
Ich hefte mir nun also erstmal die Finger wund, aber der Aufwand lohnt sich!

Ich hefte die Nahtzugabe des gesamten Unterbrustbandes um, ebenso verfahre ich mit der oberen BH-Kante (hier im Bild noch nicht umgeheftet):

RebeccaWIP21.JPG

Als nächstes messe ich diese Kanten aus und schneide die Unterbrust-Gummis dafür zu.
Für die obere Kante gilt: Gesamtlänge - 10% + 2cm.

Die Rechnung für das Unterbrustband ist etwas komplizierter, wie ihr in der Sewy-Anleitung sehen könnt.
Hier unterteilt man rein rechnerisch (Also nicht zerschnippeln!) die Strecke des Mittelteils und die Strecke eines Seitenteils:
Mittelteillänge - 5% + 2x Seitenteillänge - 10%
Nach dieser Formel richtet sich dann auch die Dehnung beim Aufnähen der Gummis, welches der nächste Schritt ist.
Hierfür benutze ich einen genähten (auch dreigeteilten) Zick-Zack-Stich (Länge 2, Breite 4).
Achtet darauf, dass die weiche Seite des Gummis hinterher auf der Haut liegt und nicht in der Naht!

Wie man sieht, bekommt man so sowohl eine schöne Außen- wie auch Innenansicht:

RebeccaWIP22.JPG

Jetzt widmen wir uns wieder dem Bügelband.
Dieses wird nun in Richtung des Unterbrustbandes geklappt und an der noch nicht festgenähten Seite ebenfalls angesteppt.
Das Unterbrustband sollte auf dem Unterbrustgummi aufliegen, damit sich das Unterbrustband beim späteren Tragen nicht unschön umklappt.

RebeccaWIP23.JPG

Viel fehlt nun nicht mehr zum fertigen BH.
Wie man den Verschluss annäht, das wisst ihr, oder?
Häkchenteil an die (beim angezogenen BH) rechte Seite, Häkchen gucken nach innen, Ösenteil an die linke Seite, Ösen gucken nach außen.
(Ich hab es hier aber mal andersrum gemacht, da die Häckchen dieses Verschlusses sehr weich sind und später auch auf der Hautseite nicht drücken werden, und so sieht man sie von außen nicht.)
Das ist eine schöne Möglichkeit, sein eigenes Label, sofern man eins hat, schmuckvoll einzunähen:

RebeccaWIP24.JPG
__________________
Liebe Grüße,
Fee

- Wäre mein Nahttrenner nicht so spitz, nähme ich ihn zum Kuscheln mit ins Bett! -

Geändert von Hobbyschneiderin-geloescht (06.06.2009 um 00:58 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:20 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,12371 seconds with 13 queries