Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung

Hier klärt man Fragen, wie: Wie mach ich was? Was ist das? Ich mach das so!
Fragen wie: Woher? Wie teuer? Werden hier nicht geklärt, sondern über den Markt.
Fragen wegen defekter Maschinen oder Problemen mit Maschinen gehören auch nicht nach hier, sondern in den Bereich Maschinen.


Frage zum Messen

Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 18.07.2007, 11:39
Benutzerbild von elaine_in_aachen
elaine_in_aachen elaine_in_aachen ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 20.06.2007
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
Frage zum Messen

Hallo:

bisher habe ich immer wenn ich naehe nur Oberweite, Taillenweite, und Hueftweite gemesst. Weil ich (hoffentlich!) bald eine Schnittvision CD bekomme, moechte ich meine Masse richtig und genau messen. Die Frage ist: Wann haelt man den Massband gerade und flach (z.B. Koerpergroesse), und wann legt man den Massband den Koerper entlang (z.B. Taille, Rueckenlaenge)? Wird der Massband straff fuer Leibhoehe, Rueckenweite, usw. gehaelt, oder folgt er die Rundungen des Koerpers?

Ausserdem, macht es vielleicht Sinn, die Masse bei einem Profi-Schneider messen zu lassen?

Danke im voraus fuer eure Hilfe!

Viele Gruesse,
Elaine
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 18.07.2007, 12:07
Benutzerbild von Muschka
Muschka Muschka ist offline
Näherei für Sportbekleidung
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 28.04.2006
Ort: Saarland
Beiträge: 14.871
Downloads: 27
Uploads: 2
AW: Frage zum Messen

Hallo Elaine,

die Körpergröße/Länge misst man am besten an einer Wand, indem man sich aufrecht davor stellt und etwas rechtwinkliges auf den Kopf auflegt, das an der Wand anliegt, z.b. einen Schneiderwinkel oder einfach ein Buch.
Das Maß wird also gerade, ohne Körperrundungen gemessen.

Die Umfänge müssen alle waagerecht gemessen werden, mit straff gehaltenem Maßband, das aber nicht einschnüren soll.

Die Körperlängenmaße wie Rückenlänge, Gesäßlänge, Seitenlänge sollten den Körperrundungen folgend gemessen werden.

Da man sich nicht selber vermessen kann, macht es wohl Sinn, sich von einer kompetenten Person, wie einer Schneiderin abmessen zu lassen.

Das richtige Maßnehmen ist wohl eine der wichtigsten Voraussetzungen für erfolgreiches Schneidern.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 18.07.2007, 12:08
Benutzerbild von Capricorna
Capricorna Capricorna ist gerade online
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.01.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 17.847
Downloads: 8
Uploads: 0
AW: Frage zum Messen

Hallo Elaine,

uff, ich glaube, da gibt es keine einheitliche Vorschrift...

Jeder Hersteller hat leicht andere Anleitungen zum Messen. Am besten wartest du, bis du die CD in Händen hast; da ist eine genaue Auflistung, welche Maße die haben wollen und wo und wie die genommen werden müssen.

Sich von einem Schneider ausmessen zu lassen, macht daher meines Erachtens nach keinen Sinn, weil der nicht weiß, wie Schnittvision die Maße haben will.

Ein Beispiel: Die vordere Länge kann man vom Hals seitlich nach unten messen oder man legt das Maßband um den Hals rum, misst beide Strecken und teilt dann durch zwei. Das ergibt natürlich ganz andere Maße als bei der ersten Methode.
Oder: Ich war letztens beim Maßkonfektionär, die haben mich ausgemessen. Das Maßband wurde sooo locker gehalten, dass da bestimmt 3 bis 5 cm Mehrweite zum tatsächlichen Körpermaß drin waren - aber für deren Zwecke ist das eben okay. Es macht wirklich jeder anders

Hier ist mal eine Website von Burda mit deren Tipps: Richtiges Maßnehmen

Liebe Grüße
Kerstin
__________________
Liebe Grüße,
Kerstin

--
Homepage - Blog - Linkliste - Halsausschnitt bei T-Shirts (englisch)
Stoffbestand: zuviel
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 18.07.2007, 12:37
Benutzerbild von Muschka
Muschka Muschka ist offline
Näherei für Sportbekleidung
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 28.04.2006
Ort: Saarland
Beiträge: 14.871
Downloads: 27
Uploads: 2
AW: Frage zum Messen

@Kerstin,
Du hast in Deiner bekannten treffenden Art, die Frage wieder sehr ausführlich beantwortet.

Wenn man zu einem Schneider zum Messen geht, dann sollte man schon das Maßblatt mit den von diesem Schnittsystem geforderten Maßen mitnehmen.
Der Schneider kann aber auch möglichst viele Maße nehmen, die man dann bei unterschiedlichen Konstruktionssystemen verwenden kann.

Wenn bei einem Maßkonfektionär mit sehr locker gehaltenem Maßband gemessen wird, dann wäre ich mit den Ansprüchen an das Endergebnis mal sehr niedrig.
Man muss sich vorstellen, dass diese Firmen ja viele Niederlassungen und/oder Vertretungen haben. Wenn die alle mit der Vorgabe mit einigen cm Spielraum zu messen, ihre Maße nehmen, dann kommen wohl die unterschiedlichsten Messergebnisse zustande.

Die wollen wohl sofort die Bequemlichkeitszugabe mitmessen. DAS KANN NICHT FUNKTIONIEREN!!

Das Maßband kann sehr leicht aus der waagerechten Position verrutschen und es gibt Ungenauigkeiten von mehreren cm.

Ich würde mir, wenn ein solches Messverfahren angewandt wird, nichts bestellen. Da wäre mir das Risiko zu hoch.


LG Ursel
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 18.07.2007, 12:59
kassandrax kassandrax ist offline
Forumsikone
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 30.03.2005
Ort: OWL
Beiträge: 4.468
Downloads: 11
Uploads: 0
AW: Frage zum Messen

Zitat:
Zitat von Capricorna Beitrag anzeigen

Sich von einem Schneider ausmessen zu lassen, macht daher meines Erachtens nach keinen Sinn, weil der nicht weiß, wie Schnittvision die Maße haben will.
Die Erfahrung habe ich auch schon machen müssen (auch wenns nicht um Schnittvision ging). Wen man sich von der Schneiderin vermessen lässt unbedingt Merkblatt zum ausmessen mitnehmen und darauf bestehen, das reine Körpermaße ohne Bequemlichkeitszugaben gemessen werden.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:08 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,09085 seconds with 12 queries