Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung

Hier klärt man Fragen, wie: Wie mach ich was? Was ist das? Ich mach das so!
Fragen wie: Woher? Wie teuer? Werden hier nicht geklärt, sondern über den Markt.
Fragen wegen defekter Maschinen oder Problemen mit Maschinen gehören auch nicht nach hier, sondern in den Bereich Maschinen.


*hüstel* Grundlagenwissen

Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 03.07.2007, 22:48
Benutzerbild von IneShandmade
IneShandmade IneShandmade ist offline
Dawanda Anbieterin
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 03.02.2007
Ort: Kecskemét/Ungarn
Beiträge: 795
Downloads: 3
Uploads: 0
*hüstel* Grundlagenwissen und Nahtreissverschluss

Hallo Ihr Lieben,

ich Nervzwerg wieder mal. Ich nähe gerade an einem Rock rum und hab mich gerade gefragt, ob ich dabei überhaupt die richtige Stichlänge verwende *hüstel*

Zugegeben habe ich überhaupt keine Ahnung vom Nähen, sprich, mir fehlt selbst das nötigste Grundlagenwissen *schäm*. [Aber Spaß machts dafür um so mehr ]

Der Rock ist aus elastischem Kord und ich habe nun einen 2mm lagen Stich eingestellt. Reicht das oder ist das zu eng oder weit? Gibt es da eigentlich irgendwelche Regeln diesbezüglich? [Blöde Frage- natürlich gibt es Regeln, nur kenne ich sie (noch) nicht...].

Wäre schön, wenn mir jemand da mal weiterhelfen könnte...

Lieber Gruß und schöner Abend noch,
IneS.

PS: Wo wir dabei sind- in den Rock kommt noch ein Nahtreissverschluss. Brauche ich dazu Un.Be.Dingt diesen Spezialfuß oder komme ich auch mit dem maschineneingenen Reißverschlussfuß zurecht? Der andere ist so teuer...
__________________

Mein vielseitiges Ich
Die Kreativwerkstatt der anderen Art

Geändert von IneShandmade (03.07.2007 um 22:56 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 03.07.2007, 23:19
Benutzerbild von Mango
Mango Mango ist offline
Bringt Bettzeug mit
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.12.2004
Ort: München
Beiträge: 1.284
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: *hüstel* Grundlagenwissen und Nahtreissverschluss

Hallo,

allgemeinverbindliche und polizeilich kontrollierte Regeln gibt es wohl nicht. Die Industrie näht meistens mit 3 bis 4 Stichen auf 1 cm, das entspricht bei den meisten Nähmaschinen einer Stichlängeneinstellung von 3 bis 3,5 (auf einer Skala von 0 bis 5). Die meisten Hobbyschneiderinnen nähen aber eher mit kleinerer Stichlänge (so wie du 2 mm). Mir persönlich gefällt die größere Stichlänge optisch besser, halten tut es allemal, dafür geht das Trennen viiiiiel leichter .

Wegen dem Reißverschluss schau mal hier.

Liebe Grüße,
Mango
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 03.07.2007, 23:20
Benutzerbild von nalingra
nalingra nalingra ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 28.02.2007
Beiträge: 14.868
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: *hüstel* Grundlagenwissen

Mit teuer sagste was. Ich hab mir gestern einen gekauft.

Es gibt wohl eine Anleitung wie man den Reisverschluß auch ohne Spezialfuss einnähen kann. Dafür braucht man dann einen verstellbaren Reisverschlußfuss. Da ich sonst hätte den kaufen müssen hab ich gleich den richtigen gekauft.

Meinen ersten nahtverdeckten Reisverschluß hab ich mit der Hand eingenäht *schwitz*. Ich habs auch mit dem normalen Reisverschlußfuss probiert. Aber da kam die Nadeln einfach nicht dicht genug an die Zähnchen ran. Ich denk die Anschaffung lohnt sich.

Zur Stichlänge: Ich nähe meistens mit 3mm. Aber ich bin auch noch totaler Anfänger. Vielleicht ist das ja auch falsch. Die Klamotten für meine Zwerge näh ich aber mit 2. Irgendwie sieht an den kleinen Stücken 3 so groß aus.

Schönen Abend noch
Nalingra
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 03.07.2007, 23:22
Benutzerbild von Pasodoble
Pasodoble Pasodoble ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 27.03.2007
Ort: hier werden die Bürgersteige abends noch hochgeklappt
Beiträge: 14.869
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: *hüstel* Grundlagenwissen und Nahtreissverschluss

Hallo,

ich nähe so gut wie nie mit einem solch kleinen Stich. Ich nehme meistens 3,5 mm. Der Vorteil liegt darin, dass ich besser auftrennen kann, falls es notwendig ist . Die Gefahr den Stoff zu beschädigen (beim Auftrennen) ist mir bei so kleinen Stichen zu groß .
Ich meine auch, dass der Stoff leichter ausreist.
Um Reisverschlüsse einzunähen, verwende ich immer nur den entsprechenden Fuß, welcher der Maschine beilag. Das funktioniert bei meiner Pfaff einwandfrei. Einen speziellen anderen, wie Du schreibst, kenne ich gar nicht
__________________
VG Psodoble

:schneider:




Wer heute den Kopf in den Sand steckt, knirscht morgen mit den Zähnen!


In der Ruhe liegt die Kraft!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 03.07.2007, 23:38
Benutzerbild von hochexplosiv
hochexplosiv hochexplosiv ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.04.2007
Ort: Dresden
Beiträge: 272
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: *hüstel* Grundlagenwissen

Ich bin ja auch noch Anfänger. In meinem ersten Teil war ein nahtverdeckter Reißverschluss und den habe ich mit dem normalen Reißverschlußfuß wunderbar hinbekommen. Ich habe ihn vorher aber gebügelt und mit der Hand angeheftet. Die Naht ist jetzt so nah dran, daß er sogar fast etwas zu straff beim Benutzen ist. Mein Fuß läßt sich auch nicht verstellen. Irgendwo hier im Forum gibt es ein WIP zum verdeckten Reißverschluss mit vielen Fotos. Ich glaube in Tipps und Tricks. Die Zähnchen lassen sich hochbiegen und man legt sie quasi über den Fuß. Ich habe sehr langsam genäht, damit sie nicht wieder runterrutschen. Da man die Naht von außen nicht sieht, ist es auch nicht so schlimm, wenn man doch mal kurz abrutscht und kleine Schlagenlinien näht. Du schaffst das!

Wegen der Stichlänge konsultiere ich bei jedem neuen Stoff die Bedienungsanleitung meiner Maschiene. Da ist eine Tabelle für alle Einstellungen bei verschiedenen Stoffstärken und Stichen. Dann probiere ich die Einstellungen an einem Zuschneiderest des Stoffs aus. Das ist zwar etwas umständlich aber es gibt mir Sicherheit.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:52 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,51318 seconds with 12 queries