Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


Kleid für Abiturientin und Gast

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #6  
Alt 27.06.2007, 14:59
Benutzerbild von Elksas
Elksas Elksas ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 06.11.2004
Ort: Braunschweig
Beiträge: 14.868
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Kleid für Abiturientin und Gast

Gerade habe ich die restlichen Schnittteile kopiert. Als meine Schwester da war, hat die Folie nämlich gerade noch für die Teile des Probekleides gereicht. Wie immer lief es nach Murphys Gesetz: Eine Rolle Folie reicht bei mir bestimmt ein Jahr und gerade als ich sie dann wirklich dringend brauchte war sie alle. Wer kennt das nicht...

Um das Rauskopieren zu meistern brauchte ich erstmal ein Stück Kuchen und eine Tasse Kaffee! Und ich verspreche euch: Nie nie nie wieder werde ich mich über chaotische Burda-Schnittbögen beschweren. Die Bögen der Atelier sind zwar vom Papier her toll und auch nicht so riesig, aber dafür... Seht selbst! (Ich habe mir die Teile, die ich brauchte mit verschiedenen Stiften nachgezeichnet, um überhaupt was zu finden.)
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Schnittteile.JPG (34,7 KB, 307x aufgerufen)
Dateityp: jpg Schnittbogen ganz.JPG (40,1 KB, 297x aufgerufen)
__________________
Tschau Elke

...nach 3 Jahren Nähmaschinenabstinenz wieder dabei...
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 27.06.2007, 15:58
peter-m peter-m ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 05.11.2004
Ort: Bremen
Beiträge: 194
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Kleid für Abiturientin und Gast

Hallo Elke,

da habt ihr euch wirklich ein tolles Kleid ausgesucht(Irgendjemand gab mir mal den Tipp für dieses Kleid-zwinkermodus aus).In eurer Stoffauswahl wird das bestimmt gut.Einen Tipp kann ich aber geben: Mess unbedingt die Schnittteile aus,damit es hinterher auch richtig passt.Ich hab das Kleid auch schon genäht,allerdings in rot mit schwarzem Netzoberstoff.Hat Regina auch sehr gerne angehabt-war für eine Silvesterfeier.
Wenn man die Teile auf dem Schnittbogen gefunden hat und den Stoff ausgeschnitten hat,ist es aber sehr gut zu verarbeiten.Ich bin gespannt auf deine weiteren Berichte.

Viel Erfolg


Peter
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 27.06.2007, 19:23
Benutzerbild von Elksas
Elksas Elksas ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 06.11.2004
Ort: Braunschweig
Beiträge: 14.868
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Kleid für Abiturientin und Gast

Hi Peter!

Ich wollte dich wegen dem Kleid schon antexten. Hast du vielleicht ein paar Bilder deiner Innenverarbeitung? Mir geht es vor allem um den Ausschnitt und den Übergang vom RV zum Ärmel.

Ausmessen hab ich ja indirekt gemacht, indem ich das Probekleid gemacht habe. Saß ganz gut. Ich bin bester Dinge, dass alles klappt. Hab nur etwas Angst wegen der Zeit. Wie schon gesagt, neeee geschrieben: Gila´s Kleid muß fertig werden. Ich kann notfalls auch was anderes anziehen.
__________________
Tschau Elke

...nach 3 Jahren Nähmaschinenabstinenz wieder dabei...
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 29.06.2007, 11:22
Benutzerbild von Elksas
Elksas Elksas ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 06.11.2004
Ort: Braunschweig
Beiträge: 14.868
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Kleid für Abiturientin und Gast

An dem Kleid für meine Schwester habe ich noch nicht weiter gearbeitet, aber ich habe mir schon Gedanken über mein Kleid gemacht.

Ich möchte gern das Abendkleid 8137 von Burda nähen. Die Idee kam mir, als ich in der Galerie die Bilder des Kleides von Skeld gesehen habe. Nun habe ich nur ein Problem: Kann ich die Schleppe irgendwie "abschneiden"?



Ich denke eine Schleppe ist für einen Abiball ein klitzekleines bißchen overdressed. Oder?

Heute Abend oder morgen Vormittag werde ich das "Warnwestenkleid" zuschneiden (immer so zwischendurch als Lernpause, auch wenn es wohl eher das Lernen als kleine Nähpause werden wird *verschmitztgrins*) und dann gibt es auch bals neue Bilder.

Einen Stoff für mein Kleid habe ich noch nicht ausgesucht. Am Mittwoch kommt meine Schwester zur Anprobe, wenn sie den Fallschirmsprung Mittwoch Vormittag überlebt, den sie von meinen Eltern zum Abi bekommen hat... *zitter* und dann fahren wir bestimmt mal los und suchen was nettes aus.
__________________
Tschau Elke

...nach 3 Jahren Nähmaschinenabstinenz wieder dabei...
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 29.06.2007, 21:47
spring spring ist offline
Hat Schrank aufgestellt
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 23.05.2005
Beiträge: 1.692
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Kleid für Abiturientin und Gast

Schleppe ist nicht nur overdessd, ist einfach sehr unpraktisch zum tanzen und wenn man bei einem Ball eng zusammensteht ist es vorprogrammiert, dass da jemand drauf steht. Hab da so Erfahrungen mit Kostümen und Schleppen auf Fantreffen gemacht, da rechnet kaum jemand mit som Stück Stoff auf dem Boden.
Müsste aber recht einfach zu kürzen sein, aber dafür muss man wohl die Schnitteile haben, manchmal ist die extra im Schnittbogen eingezeichnet, so dass man sie wegschneiden kann.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:11 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,06955 seconds with 13 queries