Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


Blutige Anfängerin versucht sich an einer Tunika...

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 22.06.2007, 18:55
Benutzerbild von hellen
hellen hellen ist offline
Stellt eigenen Sessel auf
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 09.10.2005
Ort: im Texas Deutschlands
Beiträge: 663
Blog-Einträge: 3
Downloads: 16
Uploads: 0
AW: Blutige Anfängerin versucht sich an einer Tunika...

Na, dann fangen wir mal ganz von vorne an. Vielleicht ist ja jemand noch ungeschickter als ich und freut sich, wenn es narrensicher aufgeschrieben wird:

Als erstes habe ich mein Büro geplündert: Lineal, Papierschere, Kuli und Klebeband mussten nach oben.
Stecknadeln und Maßband waren hier, auch das Schnittmuster und das Seidenpapier haben geduldig gewartet.

Das Schnittmuster habe ich auf mein Bügelbrett gelegt, der Schnitt passt gerade so rauf.
Darauf habe ich das Seidenpapier gelegt. Ich musste etwas stückeln, das erklärt auch das Klebeband.
Mit Stecknadeln habe ich durch die Schnittmuster-Seidenpapier-Lage in den Bügelbezug gepickt, so verschiebt sich nicht alles.

Auf Schnittmustern ist eine Legende, die zeigt, welche Linien welcher Größe zugeordnet sind, bei mir ist natürlich keine drauf ich gehe aber mal davon aus, dass das hier: ---- die Größe XL darstellt. Da halte ich mich beim Malen dran.

Für die gerade Linien nehme ich mein Lineal zur Hand, ansonsten geht's locker aus dem Handgelenk.
Auch alle Anweisungen, Pfeile, Nummern, Linien pause ich durch...

Dann nehme ich die Nadeln raus, wiederhole das beim Vorderteil und schnibbele die Vorlagen aus... (was jetzt eine Pause bedeutet )

Die nutze ich doch gleich mal für eine Frage:
auf dem letzten Bild steht doch am unteren Bereich "Saum", eine lange Linie ist darüber gezeichnet.
Bedeutet das, das der Saum 10 Zentimeter lang ist Dann wird das ja ne kurze Tunika
Die Schnitte haben alle eine Nahtzugabe von 1 cm.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg zusammensuch.jpg (40,9 KB, 432x aufgerufen)
Dateityp: jpg abpausen.jpg (6,0 KB, 399x aufgerufen)
Dateityp: jpg saum.jpg (16,9 KB, 425x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 22.06.2007, 18:56
Benutzerbild von hellen
hellen hellen ist offline
Stellt eigenen Sessel auf
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 09.10.2005
Ort: im Texas Deutschlands
Beiträge: 663
Blog-Einträge: 3
Downloads: 16
Uploads: 0
AW: Blutige Anfängerin versucht sich an einer Tunika...

Hui, schon so viele Antworten.
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 22.06.2007, 19:40
Susanne Susanne ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 25.07.2002
Beiträge: 140
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Blutige Anfängerin versucht sich an einer Tunika...

Hallo,

hier ist die entsprechende Maßtabelle : http://www.natur-zum-anziehen.de/kle...sstabelle.html

Eigentlich recht großzügige Maßsprünge. Gr. L ist demnach für 100 cm Oberweite. Wie viel Bequemlichkeitszugabe hat denn bei der Größe der Schnitt ?

Tatsächlich hast du kein Glück gehabt beim Zusammennähen, sondern eigentlich wird die rückwärtige Schulternaht immer etwas eingehalten. Früher hat man hier sogar immer einen kleinen Abnäher gemacht.

Vorder- und Hinterarmloch fangen auch immer von oben gesehen auf unterschiedlicher Höhe an. Vom Saum aus gemessen sind die Seitennähte aber dann doch wieder gleich lang.

Also nur Mut, wird schon werden.

Kann jetzt natürlich bei diesen großen Sprüngen pasieren, dass du im XL-Teil
nun ertrinkst !!!

Dann wirst du leider zwischen den Größen mitteln müssen, aber das wäre
bei diesem einfach Schnitt schnell erledigt.


Viele Grüße Susanne
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 22.06.2007, 19:53
Susanne Susanne ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 25.07.2002
Beiträge: 140
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Blutige Anfängerin versucht sich an einer Tunika...

ganz vergessen :

beim Schnitt ist die Länge mit 63 cm angegeben, ist tasächlich nur ein Hemd und keine Tunika. Kannst du nun verlängern, wie es dein Stoff hergiebt und
die Tunika an dir am besten aussieht.


Gruß Susanne
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 22.06.2007, 19:59
Benutzerbild von hellen
hellen hellen ist offline
Stellt eigenen Sessel auf
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 09.10.2005
Ort: im Texas Deutschlands
Beiträge: 663
Blog-Einträge: 3
Downloads: 16
Uploads: 0
AW: Blutige Anfängerin versucht sich an einer Tunika...

Oh, das hab ich ja gar nicht gesehen, danke für den Link.
Meine Oberweite ist 100 cm - aber mit viel Luft ist da nix mehr. Ich denke, 10 cm mehr wäre da angebracht

Zitat:
sondern eigentlich wird die rückwärtige Schulternaht immer etwas eingehalten.
"eingehalten", das Wort kann ich in dem Zusammenhang nicht so einordnen. Meint das gekürzt?

Zitat:
Vorder- und Hinterarmloch fangen auch immer von oben gesehen auf unterschiedlicher Höhe an. Vom Saum aus gemessen sind die Seitennähte aber dann doch wieder gleich lang.
Wenn ich das Hemdchen auf Kleiderbügel hänge und es so aufhänge, dass der Saum unten gleich lang ist, sieht das auch so aus, dass die hintere Schulternaht nach vorne guckt. Hach, ich bin ja sooo gut im Erklären
Im Grunde will ich nur sagen: Ja, is' hier auch so

Beim Zuschneiden fiel mir dann auch wieder eine Frage ein:
Ich habe beim Zusammennähen von den jeweiligen Vorder- und Rückteilen einen Schlitz.
Wie geht man denn da chronologisch vor? Erst den Schlitz säumen und dann zusammennähen oder erst den Rücken schließen und den Schlitz später säumen. Bestimmt muss man doch an der Nahtzugabe einschneiden, damit es kein Buckelchen gibt, oder?


Im Anhang seht ihr die Anleitung. Naja. Der Text der da steht.
Ich habe also noch zwei Schrägbänder erstellt. Das wird lustig zu nähen sein, hab ich noch nie gemacht und hab ich jetzt schon Schiß vor
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg anleitung.jpg (33,5 KB, 374x aufgerufen)
Dateityp: jpg schraegband.jpg (28,2 KB, 383x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:25 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,19807 seconds with 13 queries