Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Patchwork und Quilting


Patchwork und Quilting
In diesem Forumsbereich werden Projekte aus dem Bereich Patchwork besprochen. Die Patchworkstoff - Tauschringe (SWAPs) findet man im TAUSCHRING Forumsbereich.


Gibt es ein optimales Dreiecks-Lineal?

Patchwork und Quilting


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 28.06.2007, 12:15
PATCHWORLD4YOU PATCHWORLD4YOU ist offline
Händlerin für Patchworkmaterial
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 01.06.2005
Ort: Wesseling (zwischen Bonn und Köln)
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Gibt es ein optimales Dreiecks-Lineal?

Liebe Patchworkerinnen,

ich möchte mich auch mal kurz zu diesem Thema einklinken, weil ich wieder mal einen dicken Hals habe und ich keine Magengeschwüre bekommen will.

Ich gebe Christa Weber voll und ganz recht: Wenn man vernünftig arbeiten will und ein ebensolches Ergebnis haben möchte, und wir Patchworker legen ja wohl Wert auf Genauigkeit, der braucht eins auf jeden Fall und das ist:
Vernünftiges Werkzeug! Die Resultate vom falschen Sparen sehe ich oft genug in meinem Geschäft - und ich bin jedesmal traurig darüber. Da sitzt Frau stunden-, wochen-, monatelang an ihrer Arbeit, benutzt irgendwelche Bastellineale oder sonstige Gerätschaften aus dem Hobbybereich, scheut sich davor, sich einen vernünftigen Rollschneider anzuschaffen (die von Plus sind übrigens der größte Scheiß, den ich je gesehen habe - Entschuldigung - aber ich muss mal Klartext reden!) und hinterher sieht alles krumm und schief aus und ich kriege dann hier in meinem Laden gesagt: meine Nähmaschine näht nicht so wie ich will....

Das sind so Momente - da macht es mir hier keinen Spaß mehr. Ich habe ohnehin das Gefühl, dass die Wertschätzung für dieses wunderschöne Hobby gegenüber den US und Canada recht gering ist. Schade, denn wenn jemand ernsthaft Patchwork machen möchte, dann ist er auch bereit, sich vernünftiges Werkzeug anzuschaffen, welches bei guter Pflege sehr, sehr lange hält.

Da wir gerade beim Sparen am vernünftigen Material sind, möchte ich auch dies loswerden:

Ich hatte auf meiner Longarm Maschine einen Quilt wie folgt: ehemalige Bettwäsche (war aber sauber) auf der Rückseite, das Vlies war hart, spröde und das billigste Vlies auf dem deutschen Markt. Resultat: der Faden riss permanent, da das Vlies durch seine Härte diesen förmlich zersägte! Sowas hatte ich noch nicht erlebt. Und ich nehme nur Qualitätsgarne, die normalerweise alles quilten. Kundin angerufen, vernünftiges Vlies reingelegt, Maschine eingeschaltet, keine Probleme mehr.

Das nur am Rande.

Übrigens, wie sagte Christa so schön: es ist mir zu teuer, mir billige Qualität zu leisten. Recht hat sie - denn auf Dauer billig wird ganz schön teuer!

Viele Grüße

Romy
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 28.06.2007, 13:10
Benutzerbild von ennertblume
ennertblume ennertblume ist offline
Patchworkkursanbieterin und PRYM Vorführerin
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 12.11.2004
Ort: Bonn
Beiträge: 14.996
Downloads: 11
Uploads: 0
AW: Gibt es ein optimales Dreiecks-Lineal?

Ach Romy, du sprichst mir aus der Seele. Danke.
Jetzt möchte ich nur noch eines: dich mal mit nem "dicken Hals" sehen

Und deshalb bringe ich dir morgen mal mein billiges Lineal mit - und ein alkoholisches Kaltgetränk. Letzteres führen wir unserem Körper zu und dann machen wir ne Zweierpolonäse zum Mülleimer, singen ein unanständiges Lied und versenken das Ding in der Tonne - wenn wir uns dann überhaupt noch auf den Beinen halten können.
Nein, ich bring das Ding nicht mit - ich werds behalten und immer wieder als abschreckendes Beispiel herzeigen. Vielleicht verschenke ich es auch an Leute, die gerne "sparen" - dann können die sich damit rumärgern - aber letztendlich haben die sowieso wohl keine rechte Ahnung von Handarbeit.

Aber Spaß beiseite: Sei vorsichtig mit dem Rat, dass nur "gutes Material zu guten Ergebnissen führt". Man könnte dir das als Werbung für dein Geschäft auslegen. Das darf man in unseren Breiten nämlich auch nicht: Geld verdienen!
__________________
Herzliche Grüße von Christa

Wenn unterm Strich nicht viel bleibt, dann trägt man es am Arm, wie eine Uhr, aber es ist viel mehr.
Borislav Sajtinac
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 28.06.2007, 13:53
Benutzerbild von ennertblume
ennertblume ennertblume ist offline
Patchworkkursanbieterin und PRYM Vorführerin
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 12.11.2004
Ort: Bonn
Beiträge: 14.996
Downloads: 11
Uploads: 0
AW: Gibt es ein optimales Dreiecks-Lineal?

@ Namensschwester
keine Sorge, Christa, ich habe diesen roten Rollschneider auch gekauft und benutzt ! Die Klinge war nach fünf Schnitten in Baumwollmaterial, vierlagig wie sonst auch, hin (Kitschen drin). Die Klinge schleift in der Führung, der Sicherungsknopf lässt sich nur schwer bewegen. Das Ding ist zu leicht und klappert, wenn man es hinlegt.

Ja, ich verdamme den Billigkram - nicht die Leute-, sehe aber ein, dass sich nicht jeder das "Teure" leisten will. Aaaaaber ich denke mal, dass jemand, der schlechte Erfahrungen mit schlechtem Material gemacht hat, für immer für unser schönes Hobby Nähen verloren ist. Das ist es, was mir Sorgen und auch Ärger macht. Kommt jetzt nicht mit dem Rat: Ärger macht Falten! Ärger regt meinen Kreislauf an und ich liebe meine Falten!

Du hast es gut, du hast auch einen guten/teuren Rollschneider und wirst ihn irgendwann wieder nutzen müssen - aber was machen die, die dann mit dem kaputten roten Ding und den eingegipsten Händen da stehen? Die finden Nähen sch......! Genau wie die, die eine Montagsmaschine vom Discounter haben.

Ja, ich liebe Polemik!!!
__________________
Herzliche Grüße von Christa

Wenn unterm Strich nicht viel bleibt, dann trägt man es am Arm, wie eine Uhr, aber es ist viel mehr.
Borislav Sajtinac
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 28.06.2007, 14:29
PATCHWORLD4YOU PATCHWORLD4YOU ist offline
Händlerin für Patchworkmaterial
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 01.06.2005
Ort: Wesseling (zwischen Bonn und Köln)
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Gibt es ein optimales Dreiecks-Lineal?

Liebe Christa Flockensahne,

ich widerspreche Dir, dass der Rollschneider vom Discounter mit dem Rollschneider von Olfa vergleichbar ist. Das Einzige, was beide miteinander gemeinsam haben ist die äußere Form. Es ist ja auch prima, wenn Du damit so gut zurecht kommst.Aber es gibt auch viele, die mit Patchwork anfangen, aufgrund unzureichender Arbeitsmaterialien keine befriedigenden Ergebnisse erhalten und dann resigniert feststellen: "Also, das mit Patchwork ist nichts für mich".

Und das finde ich grottenschlecht schade!

Gruß

Romy
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 28.06.2007, 17:31
Benutzerbild von Debbie
Debbie Debbie ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 25.04.2005
Ort: siehe meine Homepage
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Gibt es ein optimales Dreiecks-Lineal?

Zitat:
Zitat von PATCHWORLD4YOU
Liebe Patchworkerinnen,

ich möchte mich auch mal kurz zu diesem Thema einklinken, weil ich wieder mal einen dicken Hals habe und ich keine Magengeschwüre bekommen will.

Ich gebe Christa Weber voll und ganz recht: Wenn man vernünftig arbeiten will und ein ebensolches Ergebnis haben möchte, und wir Patchworker legen ja wohl Wert auf Genauigkeit, der braucht eins auf jeden Fall und das ist:
Vernünftiges Werkzeug! Die Resultate vom falschen Sparen sehe ich oft genug in meinem Geschäft - und ich bin jedesmal traurig darüber. Da sitzt Frau stunden-, wochen-, monatelang an ihrer Arbeit, benutzt irgendwelche Bastellineale oder sonstige Gerätschaften aus dem Hobbybereich, scheut sich davor, sich einen vernünftigen Rollschneider anzuschaffen (die von Plus sind übrigens der größte Scheiß, den ich je gesehen habe - Entschuldigung - aber ich muss mal Klartext reden!) und hinterher sieht alles krumm und schief aus und ich kriege dann hier in meinem Laden gesagt: meine Nähmaschine näht nicht so wie ich will....

Das sind so Momente - da macht es mir hier keinen Spaß mehr. Ich habe ohnehin das Gefühl, dass die Wertschätzung für dieses wunderschöne Hobby gegenüber den US und Canada recht gering ist. Schade, denn wenn jemand ernsthaft Patchwork machen möchte, dann ist er auch bereit, sich vernünftiges Werkzeug anzuschaffen, welches bei guter Pflege sehr, sehr lange hält.

Romy
MIR AUS DER SEELE GESPROCHEN.


Liebe Grüße
Uschi
__________________
Liebe Grüsse
USCHI

Wer sich keine Zeit nimmt wird nie welche haben
http://img221.imageshack.us/img221/6299/leine8ei.jpg
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:47 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,08439 seconds with 12 queries