Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


Frage zum Blindstichfuß

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #6  
Alt 12.06.2007, 17:04
anonymus
Gast
 
Beiträge: n/a
Downloads:
Uploads:
AW: Frage zum Blindstichfuß

Hallo Kerstin
ich glaube, sie meint die Nadelstellung. So habe ich es wenigstens verstanden, denn genau das ändert man ja mit der Schraube am Füßchen. Oder liege ich nun total falsch?
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 12.06.2007, 17:37
Minga Minga ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.11.2004
Beiträge: 15.061
Downloads: 37
Uploads: 1
AW: Frage zum Blindstichfuß

Hallo Marion:
Mit welcher Maschine nähst du denn? Bei meiner alten Pfaff 1214 ist die Breite des Blindstiches auch fest vorgegeben, nämlich 4mm.
Man näht so, dass der linke Ausschlag gerade den Oberstoff erfasst, die verstellbare Kante des Fußes gleitet an der Kante lang, in die die Linkszacken gehen sollen.
Also gerade-gerade- Zack und das 4mm breit.

Da gibt es am Einstellrad aber eine Einstellung, die einen Zickzack zeigt, der kontinuierlich größer wird. (Braucht man zum Knopfannähen.) Mit dieser Einstellung kann dann ein elastischer Blindstich genäht werden, also zick-zick-Zack mit verschiedenen Ausschlägen. Bei Zack erreicht man den Oberstoff, zick verläuft auf dem Saum.

Richtig mühelos geht das aber nur bei locker gewebten Stoffen. Sonst erwischt man den Oberstoff mal zu heftig oder gar nicht.
Geht bei mir in Handarbeit müheloser!

Zum Säumen verwende ich den Blindstichfuß also nicht, aber zum knappkantigen Absteppen.
LG
Inge
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 12.06.2007, 22:10
Benutzerbild von liebeslottchen
liebeslottchen liebeslottchen ist offline
Mitarbeiterin im Nähmaschinengeschäft
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.05.2006
Ort: Rüssingen
Beiträge: 14.868
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Frage zum Blindstichfuß

Zitat:
Zitat von Minga
Hallo Marion:
Mit welcher Maschine nähst du denn? Bei meiner alten Pfaff 1214 ist die Breite des Blindstiches auch fest vorgegeben, nämlich 4mm.
Ahhh, noch jemand mit einer 1214! Derzeit meine Lieblingsmaschine
Aber die meine ich jetzt nicht. Denn da ist das mit dem Blindstichfuß auch klar. Denn der hat gar nix zum verstellen.

Die Maschine, die ich meine ist eine "Privileg M 400". De facto ist das aber eine von Brother ........... aber frag mich jetzt nicht was für eine (ungefähr 12 bis 15 Jahre alt).
Und zu der passt auch das Füßchen, was ich da weiter oben "verlinkt" habe.
In der Anleitung zur Maschine wird beim Thema Blindstich aber ein ganz normales Füßchen gezeigt und hier wird beim Abstand von 6 mm gesprochen. Und bei der Einstellung auch nur von einer einzigen.
Von daher ist mir das ein wenig rätselhaft wieso ich da am Blindstichfüßchen die Weite einstellen kann

LG
Marion
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 12.06.2007, 23:42
Minga Minga ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.11.2004
Beiträge: 15.061
Downloads: 37
Uploads: 1
AW: Frage zum Blindstichfuß

Hallo Marion,
bei meiner 1214 ist am Blindstichfuß eine kleine flache Schraube. Da lässt sich eine Feinjustierung vornehmen.
Der verlinkte Brotherfuß passt ja für sehr viele Maschinen. Vielleicht muss man ihn auch je nach Maschine mal grundsätzlich einstellen.
Ich könnte mir auch denken, dass man ihn zum knappkantigen Absteppen nehmen kann, und wenn bei einer Maschine nur Stichlage links-Mitte-rechts geht, dann könnte man trotzdem durch die Stellschraube noch den Abstand zur Kante variieren.

Übrigens rutscht nur dünner Stoff unter die Kante - und zum Säumen von dünnem Stoff ist der Blindstich einer normalen Maschine wenig geeignet.

Da gibt es andere Hilfsmittel: bei Folhoffer hab ich mal ein Saumband zum Aufbügeln gesehen, da sind zwei dünne, aufbügelbare Streifen mit Blindstich verbunden - genial!

Ach ja, die 1214 ist bei mir eigentlich "in Rente". Ab und zu darf sie nochmal ran, wenn ich den IDT brauche. Vorsichtshalber habe ich mir jetzt auch den Nähfußadapter zugelegt, was weiß ich, wie lange der noch geliefert wird.

LG
Inge
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 13.06.2007, 08:34
Benutzerbild von liebeslottchen
liebeslottchen liebeslottchen ist offline
Mitarbeiterin im Nähmaschinengeschäft
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.05.2006
Ort: Rüssingen
Beiträge: 14.868
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Frage zum Blindstichfuß

Zitat:
Zitat von Minga
bei meiner 1214 ist am Blindstichfuß eine kleine flache Schraube. Da lässt sich eine Feinjustierung vornehmen.
Das stimmt. Bislang hab ich aber immer gedacht, dass die Schraube nur die Funktion hat die Führungsschiene am Fuß zu befestigen. Aber Feinjustierung ist auch ne Idee. Aber mehr als "fein" geht da nicht. Bei dem Brotherfuß kann man das ja um mehrere mm verschieben. Das geht beim Fuß zur 1214 nicht.

Zitat:
Der verlinkte Brotherfuß passt ja für sehr viele Maschinen. Vielleicht muss man ihn auch je nach Maschine mal grundsätzlich einstellen.
Ich könnte mir auch denken, dass man ihn zum knappkantigen Absteppen nehmen kann, und wenn bei einer Maschine nur Stichlage links-Mitte-rechts geht, dann könnte man trotzdem durch die Stellschraube noch den Abstand zur Kante variieren.
Vielleicht sollte ich einfach mal mit den Stichlagen zusätzlich herumspielen.
Übrigens: "knappkantiges Absteppen" ist auch wieder so ein Fragezeichenwort für mich. Was meinst du damit denn genau?

Zitat:
Da gibt es andere Hilfsmittel: bei Folhoffer hab ich mal ein Saumband zum Aufbügeln gesehen, da sind zwei dünne, aufbügelbare Streifen mit Blindstich verbunden - genial!
Es klingt zumindest genial. Da muss ich mal nach suchen. Oder den Leuten in meinem Nähladen damit auf die Nerven gehen. Die haben davon bestimmt noch nie was gehört und glauben, ich erzähl denen Nonsens ......... so war es zumindest als ich vom Abstandshalter für den Rollschneider gesprochen habe.


Zitat:
Ach ja, die 1214 ist bei mir eigentlich "in Rente". Ab und zu darf sie nochmal ran, wenn ich den IDT brauche. Vorsichtshalber habe ich mir jetzt auch den Nähfußadapter zugelegt, was weiß ich, wie lange der noch geliefert wird.
In Rente? Ach wie schade. Ich finde das Teil echt genial. Was ist denn jetzt deine bevorzugte Maschine?

LG
Marion
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:23 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,08639 seconds with 12 queries