Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen zu Schnitten



Größe von Burda Schnitten

Fragen zu Schnitten


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 11.06.2007, 15:12
Benutzerbild von Bohne
Bohne Bohne ist offline
Bringt Bettzeug mit
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 14.10.2005
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 14.874
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Größe von Burda Schnitten

Zitat:
Zitat von MichaelDUS
In der Konfektion wurden ausserdem bei sehr vielen Herstellern in den letzten Jahren einfach die Grössen nach unten verändert, aus einer Grösse 44 wurde dann eine Grösse 42 usw. Diese Änderung soll kauf-fördernd sein
DAS hatte ich mir auch gedacht...
Aber wo liegt denn der Sinn darin, eine Tabelle anzugeben, in der steht (Zahlen hab ich jetzt nicht im Kopf, nur als Beispiel)

Größe 42 - Taille 84cm

und wenn ich Größe 42 nähe, hat die Taille plötzlich 92 cm?
Das ist doch schlichtweg Panne, oder?
Und sicher mehr als nur Bequemlichkeitszugabe...

OKOK, nächstes Mal messe ich alle Einzelteile noch mal nach.
Ich habe übrigens statt Papier oder Folie so einen komischen 'SToff' zum Abpausen der Schnitte.

Aber habt ihr jetzt noch einen Tipp, wie ich so eine Pleite bei meinem Badeanzug vermeiden kann.
Zum Probenähen habe ich wirklich keine Zeit!
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 11.06.2007, 16:09
Morgaine81 Morgaine81 ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 11.08.2006
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Größe von Burda Schnitten

Ich habe ehrlich gesagt die Lust verloren nach Burda zu nähen...selbst wenn ich schon so "mutig" bin und einfach eine Nummer kleiner nähe als ich es nach der Tabelle müsste...die Sachen schlabbern ohne Ende...den Sinn dieser Mastabelle habe ich auch noch nicht endecken können, wenn dann ich ja doch den Schnitt noch mal ausmessen mus...
__________________
Liebe Grüße Kim
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 11.06.2007, 16:21
kassandrax kassandrax ist offline
Forumsikone
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 30.03.2005
Ort: OWL
Beiträge: 4.468
Downloads: 11
Uploads: 0
AW: Größe von Burda Schnitten

Tja, die Maßtabelle kann sich Burda meiner Meinung nach auch schenken. Meinen Körpermaßen nach wäre ich bei Burda ne Größe 38/40 und ich nähe stattdessen Größe 34/36 denn alles andere wäre bloß ein Sack.
Ich kann mich noch an mein allererstes Burdashirt erinnern, da hab ich mich an die Maßtabelle gehalten und das erste TfT meines Lebens produziert. Da hätte ich locker zweimal reingepasst

In letzter Zeit messe ich Schnitte vermehrt aus weil ich unsicher bin welche Größe ich tatsächlich nehmen sollte aber bei Burda bleibt es auch dann wie gehabt, ich nähe locker zwei Größen kleiner als ich es der Tabelle nach sollte.
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 11.06.2007, 16:35
Benutzerbild von zweiein
zweiein zweiein ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 09.02.2005
Ort: ein Kuhflecken nördlich von Berlin
Beiträge: 15.002
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Größe von Burda Schnitten

Zitat:
Zitat von Bohne
Aber habt ihr jetzt noch einen Tipp, wie ich so eine Pleite bei meinem Badeanzug vermeiden kann.
Zum Probenähen habe ich wirklich keine Zeit!
Ich fürchte, Du wirst in den sauren Apfel beissen müssen. Selbst wenn Du einen gut sitzenden Badeanzugschnitt hast und ihn in einem anderen Material mit anderen Eigenschaften nähst, kann die Passform miserabel sein... Da hilft nur nähen, nähen, nähen und Erfahrungen sammeln... fürchte ich. :schneider:

Im Prinzip würde ich es jedoch genau so machen wie Michael Dus es beschrieben hat. Bei der Verarbeitung von elastischen Materialien sollte der Schnitt der Dehnbarkeit des Material entsprechen. Bei leicht elastischen Stoffen ist der Schnitt meist nur in den Weitenmaßen etwas reduziert. Bei hochelastischen Materialien ermittelt man die Dehnung (am besten in %) sowohl in Längs- als auch in Querrichtung des Stoffes und nimmt dann die Körpermaße minus den ermittelten Dehnbetrag in % und hat die erforderlichen (am Schnitt zu messenden) Maße. Man muss halt nur aufpassen, wenn der Stoff beim Dehnen gleichzeitig an Länge verliert... Ich meine mich zu erinnern, dass 15-20% bei den Weitenmaßen und 0-5% bei den Längenmaßen angepasst wird - zumindest bei Body-Fashion laut Rundschau.
Da macht es sich natürlich gut, wenn Du den Schnitt entsprechend anpassen kannst, ihn also auf Papier oä. vorliegen hast...

LG! zweiein

....öhm, und ich breche gerne mal eine Lanze für Burda. Es ist ja nicht nur so, dass jedermann spezifisch *seufz* von der Maßtabelle abweicht, sondern jeder hat halt auch andere Vorstellungen von Bequemlichkeitszugaben und Passform.
... und ganz arg wird es, wenn so wie bei T-Shirts superunterschiedliche Materialien verarbeitet werden. Ich erinnere mal an den Fred zu den Ottobre-Shirts. Da gab es Meinungen von "lieber 2 Nummern kleiner nähen" bis "lieber zwei Nummern größer nähen". Da bin ich echt froh, dass ich mir schnitttechnisch nicht die Arbeit machen muss, endlos Schnitte für die verscheidenen Materialien machen zu müssen, sondern dass ich ganz bequem bei Burda auf meine Standardgröße 1 Zentimeterchen aufschlage ...oder die entsprechende Ottobre-Größe meiner Wahl nehme...

Geändert von zweiein (11.06.2007 um 16:44 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 11.06.2007, 18:08
Benutzerbild von charliebrown
charliebrown charliebrown ist offline
Moderatorin
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 06.11.2004
Ort: Umgebung München
Beiträge: 17.649
Downloads: 19
Uploads: 0
AW: Größe von Burda Schnitten

Zitat:
Zitat von zweiein
Es ist ja nicht nur so, dass jedermann spezifisch *seufz* von der Maßtabelle abweicht, sondern jeder hat halt auch andere Vorstellungen von Bequemlichkeitszugaben und Passform.

naja, wenn ich als Stoffempfehlung einen Baumwollköper für einen engen Rock nehme und dann am Ende einen Rock rausbekomme der flattert und so garnicht wie das Modell aussieht, dann kann ich persönlich das jetzt nicht "unterschiedliche Vorstellung bei Bequemlichkeit" nennen.


Trotz allem nähe ich meistens nach Burda-Schnitten, wie weiter oben schon gesagt.
Gruß charliebrown
__________________
VG charliebrown
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:57 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,10129 seconds with 12 queries