Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung

Hier klärt man Fragen, wie: Wie mach ich was? Was ist das? Ich mach das so!
Fragen wie: Woher? Wie teuer? Werden hier nicht geklärt, sondern über den Markt.
Fragen wegen defekter Maschinen oder Problemen mit Maschinen gehören auch nicht nach hier, sondern in den Bereich Maschinen.


Tips zur Verarbeitung von Seide?

Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 03.06.2007, 20:58
Benutzerbild von Sini
Sini Sini ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 09.02.2007
Ort: Oberallgäu
Beiträge: 15.472
Downloads: 14
Uploads: 0
Frage Tips zur Verarbeitung von Seide?

Hallo an alle,

ich habe mir nun schon das ein oder andere Stück genäht. Bisher eher "pflegeleichte" Stoffe was die Verarbeitung angeht. Das heisst ich hatte bisher keine Probleme -auch nicht mit Jersey

nun möchte ich aber von diesen "Dayly-Wear"- Stoffen weg und "was edles" machen und habe mir verschiedene Seiden gekauft.
Unter anderem Pongee 08, Seidenchiffon (superfein und "flatterig" und ganz dünn) und dann noch Dupionseide und einen Stoff mit 70%Leinen und 30% Seide (superschöner Glanz, fließt herrlich ist aber recht "rutschig") und dann noch etwas festere Futterseide.

Wenn nun jemand besondere Hinweise zur Verarbeitung der Stöffchen für mich hätte würde ich mich sehr freuen!
Insbesondere der Chiffon gibt mir zu denken , denn wie säume ich den, ohne dass das dann extrem aufträgt?
Auch würde ich gerne wissen, welche Nadel ich zum nähen verwenden soll?

Geplant sind ein edles Shirt aus Pongee und der Futterseide;
ein "Überzieh"mantel aus dem Chiffon - der soll über ein Abendkleid das ich mir dann aus der Dupionseide nähe und aus dem Leinen-Seiden-Stoff möchte ich mir auch noch ein Kleid nähen.

Ein dickes Danke für Eure Hilfe!
__________________
Viele Grüße
Sini

jede unkonventionelle Herangehensweise ist gerechtfertigt, wenn sie zu einem guten Ergebnis führt!
(aus dem Buch "Schnittvorlagen entwerfen und abwandeln")
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 04.06.2007, 13:31
Liza Liza ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 30.10.2005
Ort: Berlin
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Tips zur Verarbeitung von Seide?

Hallo Sini,

Ich erbarme mich mal dieses armen, übersehenen Threads
Also bei dem Überziehmantel wäre ich (vorsichtig ausgedrückt) etwas skeptisch. Seidenchiffon ist schon extrem empfindlich, da würde ich nicht wirklich was draus machen, was z.B. beim Sitzen zwischen mir und der Sitzfläche zu liegen kommt...oder womit Du im Vorbeigehen irgendwo dran kommen kannst oder so. Beim Vernähen wirst Du nämlich Deine helle Freude mit dem Zeug haben...da ist es erst recht ärgerlich, wenn er nach zweimal Tragen hinüber ist.
Auf jeden Fall ne Rundlochstichplatte und -Fuß benutzen, damit die Maschine den Stoff nicht "frisst". 60er Mikrotexnadel. Möglichst dünnes Garn. Ich nehme für sowas 150er Garn von Folhoffer, das gibt's allerdings sonst auch nirgends. Alternativ 120er Overlockgarn oder Maschinenstickgarn.
Versäubern ist ne Pest. Mach französische Nähte wenn irgend möglich, sieht auch schöner aus bei durchsichtigem Material. Für die Säume ist ein Rollsaum das Beste. Kann aber sein, dass Du nen Streifen von dieser ganz dünnen Vlieseline (G 785) aufbügeln musst, damit's klappt.
Wenn der Stoff Handwäsche abkann kannst Du Dir auch mit wasserlößlichem Stickvlies behelfen.

Der Seide-Leinen müsste eher unproblematisch sein, bei dem Seiden Futterstoff sind auch Mikrotexnadeln das Beste - auf jeden Fall bei Seide immer ne frische Nadel einsetzen, bevor Du anfängst. Auch da gilt, französische Nähte ersparen einem das fitzelige Versäubern.
Wenn die Nähte wellig werden, Füßchendruck lockern (wenn möglich), manchmal hilft auch eine etwas gelockerte Fadenspannung (oben und unten, damit der Stich gleichmäßig bleibt.) Im Notfall wieder Stickvlies, soweit der Stoff Handwäsche verträgt.

Vorsicht beim Bügeln - entweder trocken oder mit feuchtem Tuch, Seide kriegt "Wasserflecken", wenn das Bügeleisen mal tropft. Dafür kann sie im Allg. sehr viel mehr Hitze ab, als man denken würde.

Wenn Du Teile verstärken musst, kommt eine Einlage aus Seidenorganza oft schöner als aufgebügelte Vlieseline.

Oh, und Seide ist sehr empfindlich gegen Schweiß und Deorückstände...kann Flecken hinterlassen oder das Material angreifen (letzteres ist natürlich nur relevant, wenn Du die Teile regelmäßig trägst.) Wenn Du nicht fütterst, was ja wahrscheinlich zumindest beim Shirt der Fall ist, würde ich über hautfarbene Armblätter nachdenken.

So, das ist alles was mir auf Anhieb einfällt...außer vielleicht, ich würde bei flutschigen Stoffen meine Mikroserrationsschere (Prym) nicht mehr missen wollen. Andere schwören wohl auf Rollschneider...mit ner normalen Schere ist es ziemlich schwierig genau zuzuschneiden und Du kannst ja auf Chiffon und Co. nicht wirklich markieren (außer Durchschlagen).

Aber probier einfach mal, ich will Dich jetzt nicht kirre machen oder so...das sind halt alle Probleme, die meiner Erfahrung nach auftreten können (nicht müssen...).

LG,
Liza

Geändert von Liza (04.06.2007 um 13:33 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 04.06.2007, 16:11
Sylviaa Sylviaa ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 26.12.2004
Ort: Mixdorf (Nähe Frankfurt/Oder)
Beiträge: 14.882
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Tips zur Verarbeitung von Seide?

Wenn Du das alles gelesen hast, wächst Deine Lust auf Seide bestimmt unermeßlich. Aber alles halb so wild. Aus genau o.g. Gründen habe ich viele Jahre gar keine Seide erst verwendet. Ich hab mich jetzt aber nun doch anders entschieden und stelle fest, alles nur halb so wild , wenn Du die Regeln beachtest und es trägt sich wirklich nichts so toll wie Seide auf der Haut.
ciao und viel Erfolg
Sylvia
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 04.06.2007, 17:15
Benutzerbild von Sini
Sini Sini ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 09.02.2007
Ort: Oberallgäu
Beiträge: 15.472
Downloads: 14
Uploads: 0
AW: Tips zur Verarbeitung von Seide?

Vielen Dank, Liza für Deine ausführlichen Tips!

Dann werde ich mal sehen, wo ich die Spezialsachen herbekomme

Danke
__________________
Viele Grüße
Sini

jede unkonventionelle Herangehensweise ist gerechtfertigt, wenn sie zu einem guten Ergebnis führt!
(aus dem Buch "Schnittvorlagen entwerfen und abwandeln")
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 04.06.2007, 17:45
Benutzerbild von Sini
Sini Sini ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 09.02.2007
Ort: Oberallgäu
Beiträge: 15.472
Downloads: 14
Uploads: 0
AW: Tips zur Verarbeitung von Seide?

@Sylvia

Danke fürs Mutmachen

Da ich die Stoffe schon dahabe "muss" ich ja was draus machen

Dachte mir schon dass Chiffon das komplizierteste ist...
Aber ich hab ein Kleid, da wurde auch Chiffon benutzt und das "flattert" so schön
Der "Überziehmantel" soll Ärmel - und Rückenteil aus der Dupionseide haben und davon soll eben der Chiffon "herunterwallen"... wahrscheinlich werde ich den Chiffon oben mit Dupionseide "einfassen" also zwei Lagen Dupion, dazwischen den Chiffon und dann festnähen...

mal sehen wo ich so ein Rundlochdingsbums herbekomme, vielleicht hat meine Nähma das auch ....? Pfaff Smart 200c...Muss ich mal kucken wenn ich daheim bin hab doch bisher nur den "Normalfuss" verwendet

Laut Firma, von der ich die Seiden habe ist sie sogar bis 60Grad waschbar...

Gibts für die Pongee noch irgendwas spezielles zu beachten?

Dickes Danke nochmal!
__________________
Viele Grüße
Sini

jede unkonventionelle Herangehensweise ist gerechtfertigt, wenn sie zu einem guten Ergebnis führt!
(aus dem Buch "Schnittvorlagen entwerfen und abwandeln")

Geändert von Sini (04.06.2007 um 17:48 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:46 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,07273 seconds with 12 queries