Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


Abikleid

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 04.06.2007, 13:12
Benutzerbild von Skeldt
Skeldt Skeldt ist offline
Muschelschubser
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.11.2004
Ort: im Herzen Schleswig-Holsteins
Beiträge: 14.869
Downloads: 9
Uploads: 0
AW: Abikleid

Danke toeffel, Dein Bedauern kann ich gut gebrauchen. Seide und Silke (heißt übrigens auch Seide) sind nicht unbedingt kompatibel. Ich habe das Kleid mit Bedacht zugeschnitten und scheitere am Nähen. Die erste Nadel, obwohl neu eingesetzt, hat gleich Ziehfäden gezogen und wurde erneuert. Jetzt habe ich festgestellt, die Nähte ziehen sich zusammen, also wird getrennt und dann ein neuer Versuch gestartet. Evtl. Seidenpapier unterlegen. Die Träger mit Vlieseline abgebügelt und mit dem fast turner gewendet (dank Louises Anregung beim letzten Treffen). Da stehe ich nun und schreie , wimmere und will nicht mehr. Es sieht einfach grottenschlecht aus. Entweder muß ich noch mehr Vlieseline aufbügeln oder mich auf die Suche nach einem festeren und in der Farbe passenden Stoff begeben. Ich glaube, Vlieseline ist das Ergebnis.
P A U S E ! ! !
In der Zwischenzeit werde ich mit dem Kleid meiner Nichte starten, das muß auch in 10 Tagen fertig sein. Das Probeoberteil hat sie angehabt, die Änderungen besprochen und mit einem Galgenhumor und dem letzten Rest Zuversicht hinein ins Vergnügen.
LG Silke
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 04.06.2007, 16:04
toeffel toeffel ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 11.05.2005
Beiträge: 14.869
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Abikleid

Bedauer...bedauer...bedauer... Trostkeks rüberschieb...

Wenn Du ganz genau hinschaust, siehst Du, ob der Stoff nach unten gedrückt und/oder eher nach oben mit hochgezogen wird, als ob er an der Nadel klebt.
Hast Du schon mit einer ganz feinen Micro- und/oder Stretchnadel probiert?
Vielleicht hilft ausser Seidenpapier unten drunter auch ein Teflonfüsschen, oder eins mit nur einem Loch in der Mitte, oder Avalone obenauf. Ausserdem könnte ganz dünnes Garn auch etwas bringen. Es gibt sehr schön glänzendes Stickgarn, das könnte ich mir gut vorstellen, auch für die sichtbaren Nähte.

Letztes Jahr hab ich mal die beinharte Nummer durchgezogen frei nach - der Stoff oder ich. Waschprobe (nein nicht ich, sondern der Stoff) gemacht und mit Sprühzeitkleber und Wondertape versucht. Erstaunlicherweise klappte das völlig problemlos, hätte ich das nur gleich probiert.

Nur Mut, das Ergebnis ist bestimmt die Mühe wert!

LG,
toeffel
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 05.06.2007, 16:24
Benutzerbild von babsi1111
babsi1111 babsi1111 ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 11.11.2004
Ort: Süddeutschland
Beiträge: 14.872
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: Abikleid

Hallo Silke,
also solche Problem hatte ich vor kurzem auch mal.
Hier kommen ein paar Dinge, die insgesamt zu einem guten Ergebnis geführt haben:
1) Gaanz feine Microtexnadel
2) Spannung leicht erniedrigen
3) Stoff beim Nähen vor und hinter der Nadel stramm halten, damit nicht weniger Fadenlänge in der Naht ist als die Naht lang ist.
4) Alterfil in Stärke 150 als Faden verwenden. Dieses Garn schmilzt beim Bügeln in die Nähte ein und wird nicht wieder kürzer als die Nahtlänge beim Bügeln.
Für mich ist das mit die wichtigste Sache, um Nahtkräuseln zu verhindern. Alterfil bekommt man am ehesten im Schneidereibedarf.
5) Beim Spulen nicht mit hoher Geschwindigkeit arbeiten, denn dabei wird der Faden heiss und später wenn er abgekühlt ist, steht er dann unter Spannung und das kann wieder Nahtkräuseln verursachen.
6) Damit die Seide nicht rutscht schräge Heftstiche verwenden, evtl. auch zwei Reihen links und rechts der Nahtlinie.
7) Wenn etwas steif, aber trotzdem zart und transparent werden soll, dann leistet Seidenorganza als Einlage sehr gute Dienste.
Wenn du unbedingt was aufbügeln musst, dann würde ich G785 in Hautfarbe als beste Möglichkeit ansehen.

Ich hoffe, du kommst weiter und kannst das Projekt zu einem guten Abschluss bringen.
Tschüss
Barbara
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 05.06.2007, 16:27
Benutzerbild von babsi1111
babsi1111 babsi1111 ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 11.11.2004
Ort: Süddeutschland
Beiträge: 14.872
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: Abikleid

Hallo Silke,
jetzt fällt mir noch was ein:
Geradstichfüßchen und Geradstichplatte sind auch eine super Sache, weil der Stoff besser transportiert wird und nicht so rumschlabbert.
Wenn man keins hat, dann hilft es auch schon ein bisschen, ein Stück Tesa über das Loch in der normalen Stichplatte zu kleben und nur eine kleines Loch für die Nadel reinzustechen.

Viele Grüße
Barbara
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 05.06.2007, 20:04
Benutzerbild von Skeldt
Skeldt Skeldt ist offline
Muschelschubser
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.11.2004
Ort: im Herzen Schleswig-Holsteins
Beiträge: 14.869
Downloads: 9
Uploads: 0
AW: Abikleid

Ich danke Euche für Trost und Tips. Gestern habe ich im chat auch schon welche bekommen. Wenn ich jetzt mit dem Kleid meiner Nichte weiter bin, werde ich wieder berichten. Ganz eng wird das Kleid nicht werden, aber durch den schrägen Fadenlauf sieht es gut aus. Auf dem Foto des Originalkleides sieht es auch ein bißchen nach Gummizug aus und dann - endlich einmal wunderbar - hat meine Tochter einen Apfelhintern der Sorte A, also Wochenmarktgröße und nicht vom Discounter.
Das Problem ist der Zug der Naht, in die Stichplatte wird der Stoff nicht gezogen. Ich werde jetzt alles auf einem Probestückchen ausprobieren - warum nicht vorher? -und dann berichten. Heute hat mich nun die Erkältung gepackt und ich liege frierenderweise unter der Wolldecke.
LG Silke
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:32 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,11532 seconds with 13 queries