Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen


Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen

Was nehme ich wofür? Diskussionen rund um die Auswahl der Materialien haben hier ihren Platz.
Bezugsquellen(suche- oder angabe) gehören hier nicht hin, die kommen in den Markt.


Schrumpfgarn und Filzstoff...

Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 30.05.2007, 21:56
Benutzerbild von kbunt
kbunt kbunt ist offline
Näht zur Abwechslung "deko"
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 08.11.2005
Ort: mittendrin
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
Schrumpfgarn und Filzstoff...

Mir sind bei der Nach-Ewigkeiten-Fertigstellung eines UFOs gleich 2 Mißgeschicke passiert. Bevor das Teil jetzt in der Tonne landet würde ich gerne verstehen....

1) Die zuletzt genähten Nähte ziehen sich extem zusammen. Die 'alten' sind okay. Meine erste Vermutung wird durch Blick auf die Garnrolle sogleich bestätigt: AMANN 100% Baumwolle. Total eingelaufen. Hab mich vergriffen bzw. wusse nicht, dass ich BW Garn besitze....

Nu frag ich mich, wenn das Zeug sooo extrem einläuft, wozu braucht man jemals Baumwollgarn?? Kann ich das entsorgen?

2) der Stoff ist irgendwie verfilzt. Ich hatte nicht vorgewaschen bzw. erinner mich nicht dran. bei 40° wars wohl zu heiss für ihn. Materialzusammensetzng weiss ich nicht, ich dachte das wäre Baumwolle-Irgendwas, hat eine Piqué ähnliche Struktur besessen. Jetzt ist er jedenfalls nicht nur verzogen durch das Garn sondern auch total zerfilzt. Auf dem Bild sieht man nicht wie schlimm es wirklich ist, der Stoff ist total rauh und unangenehm zum anfassen - also nicht mehr tragbar. Als ob man in die Steckdose gefasst hätte sozusagen.

Nur frag ich mich natürlich warum und wie ich das vorher erkennen könnte. Ich hab noch eine Hose aus dem Stoff als UFO...

Beim Bügeln vorher fiel mir ein eigentümlicher Geruch auf, den ich erst nicht zuordnen konnte- ich glaube so im nachhinein, genauso riecht es wenn ich meinen Winter-Anzug mit Wollanteil bügel - kann es sein, dass man Wolle beim bügeln er-riecht? Dann wüsste ich zumindest beim nächsten Mal vor dem Waschen, dass der Stoff nicht zur normalen Wäsche taugt. Oder kann man sowas an anderen Merkmalen erahnen?

Danke für eure Ratschläge.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg verfilzter stoffJPG.jpg (45,0 KB, 82x aufgerufen)
__________________
es grüßt kunterbunt
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 30.05.2007, 22:07
Benutzerbild von slashcutter
slashcutter slashcutter ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 27.02.2006
Ort: Schwarzwald
Beiträge: 16.242
Downloads: 11
Uploads: 0
AW: Schrumpfgarn und Filzstoff...

Hallo,

das sieht ganz nach Wolle aus.
Mir fällt als Test ein die Brennprobe: Eine Faser anbrennen---> riecht extrem nach angesengten Haaren.
Allerdings ist das Problem, das die meisten Stoffe ja Materialmischungen sind und insofern richten sich die Pflegeeigenschaften ja nach der empfindlichsten Faser.
Ich versuche immer beim Stoffkauf eine Materialzusammensetzung zu erfahren und notiere sie auf einem Aufkleber, den ich auf den Stoff klebe.
Ansonsten hilft nur vorher ein Stück stoff waschen oder mindestens mit einem kleinen Stück eine Wasch- und Bügelprobe durchzuführen...Ich mache z.B. ein Quadrat 5 x 5 cm naß und lege es für eine Minute auf ein Küchenkrepp in die Mikrowelle, danach wird es gebügelt und ausgemessen... dann siehst Du schon gut die Veränderungen und ob es eingelaufen ist oder färbt.

Ich habe schon häufig BW-Garn verwendet, aber nur für Naturfasern und dann keine schlechten Erfahrungen damit gemacht.

Lieber Gruß und ärgere Dich nicht zu sehr!

Christiane
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 31.05.2007, 10:12
kassandrax kassandrax ist offline
Forumsikone
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 30.03.2005
Ort: OWL
Beiträge: 4.382
Downloads: 11
Uploads: 0
AW: Schrumpfgarn und Filzstoff...

Ich verwende viel Baumwollgarn und hab noch nie ein Problem damit gehabt, das es einläuft, selbst bei höheren Waschtemperaturen nicht!
Vielleicht ist doch der (Woll-) Stoff schuld und nicht das Garn?

Ich finde einen hohen Wollanteil kann man riechen wenn man feucht bügelt aber verlassen würde ich mich darauf nicht.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:10 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,06235 seconds with 13 queries