Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


Röcke/Kleider und Schuhe - wie löst ihr das?

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 31.05.2007, 13:27
Benutzerbild von exclusive-stoffe Sabine Gegenheimer
exclusive-stoffe Sabine Gegenheimer exclusive-stoffe Sabine Gegenheimer ist offline
Verstorben. Wir werden ihr Andenken bewahren!
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 24.10.2003
Ort: zwischen Karlsruhe und Pforzheim
Beiträge: 14.868
Blog-Einträge: 1
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Röcke/Kleider und Schuhe - wie löst ihr das?

Dann oute ich mich mal als Viel-Schuh-in-allen-Farben-Besitzer!
Ich hab schon Schuhe NICHT gekauft, weil ich mir sonst von meinen Kindern wieder was anhören muss , denn die haben auch nur 2, max 3 Paar Schuhe.
Aber Schuhen kann ich nur schwer widerstehen. Allerdings habe ich die spitzen Schuhe total ignoriert und bin froh, dass sie wieder runder werden.
Ich habe fast nur flache Slipper, Ballerinas, feine offene und Sneaker. Einer ist dunkelblau-hellblau-weiss, schon 10 Jahre alt, selten getragen, aber immer wieder ein Hingucker!

Die Schuhfarbe muss irgendwie in den Kleidungsstücken wieder vorkommen, sonst fühl ich mich nicht wohl. Mit Größe 36/37 habe ich aber das Glück, sehr oft reduzierte Einzelpaare zu bekommen. Wie lange das aber noch so ist, wenn die Füße offensichtlich immer größer werden ? Bald muss ich in der Kinderabteilung schauen
Meine grosse Hoffnung war ja mein Stoffeinkauf in Mailand, den ich auch zum Schuheinkauf nutzen wollte, denn die Italiener haben eher kleine Füsse. Aber
da waren nur spitzige Schuhe mit Spitzenpreise.
Ich kaufe Schuhe seltener wenn ich sie brauche, sondern eher wenn sie mich anlachen und mitwollen!!

Grüsse von Sabine
__________________
Ein Tag ohne ein Lächeln ist ein verlorener Tag !
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 31.05.2007, 14:11
Rarity Rarity ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 16.02.2007
Ort: am Rheinknie
Beiträge: 14.869
Downloads: 5
Uploads: 0
AW: Röcke/Kleider und Schuhe - wie löst ihr das?

Zitat:
Zitat von exclusive-stoffe
Ich kaufe Schuhe seltener wenn ich sie brauche, sondern eher wenn sie mich anlachen und mitwollen!!
Meine besten Schuhkäufe sind die Spontankäufe (Kleider übrigens auch). Ich find es immer ganz mühsam etwas bestimmtes zu suchen. Meistens habe ich dann ein fixes Bild im Kopf, das es in Realität nicht wirklich gibt. Das Resultat ist dann meistens, dass ich nichts passendes finde und frustriert bin, oder die Schuhe passen dann nur zu dem einen Kleid. Darum mache ich es in letzter Zeit so wie Sabine. Dabei habe ich schon festgestellt, dass sich diese Spontankäufe meistens gut kombinieren lassen.
Umgekehrt geht es genau gleich mit den Stoffen. Gerade letztens habe ich einen wunderschönen Stoff gekauft aus dem ich mir ein Kleid nähen will. Zu Hause habe ich dann mit Freude festgestellt, dass ich sogar schon sehr gut passende Schuhe habe. Diese hatte ich bisher nur einmal zu einem anderen Kleid getragen (extra dazu gekauft für eine Hochzeit) und sonst nur zu Jeans, aber bald bietet sich eine Gelegenheit mehr.

Ich glaube es gibt zwei Schuhphilosophiene. Entweder man entscheidet sich, aus verschiedenen Gründen, für wenige zeitlose Modelle die zu vielem passen. Oder man ist eine kleine Schuhfetischistin (wie ich) und legt sich eine richtig schöne Sammlung an mit sehr unterschiedlichen Schuhen von denen dann halt nicht alle zu allem passen.
Für mich sind die Schuhe genau so wichtig wie das Kleid. Das muss einfach zusammen stimmen.

Mein Mann hat übrigens mehr Schuhe als ich!

Grüsse Rarity
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 31.05.2007, 14:22
Isebill Isebill ist offline
Lebendes Inventar
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 03.11.2004
Beiträge: 3.018
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Röcke/Kleider und Schuhe - wie löst ihr das?

Ich muss meine Schuhe nach Mass machen lassen, denn in Konfektion passe ich mit einer Arthritis garnicht. Das heisst, pro Stück 800 Euro, die aber zu 90 % die Versicherung übernimmt - aber nur für ein Paar pro Jahr. Wisst Ihr was, das ist garnicht so schlecht. Die Schuhe sind phantastisch, mit der Mode brauche ich da garnicht erst gehen, die Kleidung wird passend dazu gearbeitet. Ich habe drei Paar Stiefel zum Schnüren, ein paar in schwarzem Lack, ein Paar in dunkelbraunem WIldleder, ein paar in dunkelblauem Krokolack, ausserdem drei Paar Halbschuhe, davon das älteste für daheim, ein paar schwarze fürs Büro und ein Paar blaue Sneakers. Dazu noch ein paar Clogs für den Sommer, auch in dunkelblau und jetzt seit neuestem ein Paar Mary-Janes für Röcke. Ende. Das macht acht Paar SChuhe, mehr habe ich nicht. Für das ganze Jahr und alle Gelegenheiten, einschließlich SPort und Abend.

Ich glaube, ich würde es inzwischen auch mit gesunden Füssen so machen- auch wenn 800 E natürlich dann kaum möglich wären.

In einem meiner älteren Ratgeberbücher habe ich zum Thema mal gelesen, dass zu wahrer Eleganz immer unauffällige SChuhe gehören und Frauen mit Unmengen billiger SChuhe - auch mit teuren SChuhe - echte MArketingopfer sind.

Wir SChneiderinnen haben doch das Privileg, dass wir die Kleidung zum SChuh produzieren können und nicht umgekehrt. SO sehen die netten Flatterröcke nicht nur ausschließlich zu bestimmten SChuhe, sondern auch noch zu bestimmten Beinen ("Revuebeine") gut aus. Wer sich also in diesen leichten Schühchen nicht wohl fühlt, der sollte auch die Röcke sein lassen.

Gruss Isebill
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 31.05.2007, 15:12
Rotschopf Rotschopf ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 29.12.2004
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Röcke/Kleider und Schuhe - wie löst ihr das?

Ich liebe Schuhe - und habe deshalb eine Menge davon (soo viele aber auch nicht - vielleicht 20, 30? Und ein paar im Keller?). Meine Lieblings-Schuh-Zeit ist Herbst-Winter, weil es einfach die schönsten Modelle nur dann gibt (Stiefel, Ankle-Boots, Pumps mit Fell ... wunderbar!).

Ich würde fast alle Farben (außer rosa und rein beige) tragen und habe Schuhe z. B. in rot-gelb-grünem Kroko (Highheels, schon 12 Jahre alt und einmal aufgearbeitet; meine Lieblingsschuhe), orange, gelb, beige mit roten Ziernähten, Gold, grün, schwarz, weiß, Stilettoabsätze, Keilabsätze, Plateaus, flache Schuhe usw.. Das kombiniere ich zu ziemlich allen Sachen - und ich trage neben schwarz und weiß auch Farbe (diesen Sommer z. B. grün). Klar habe ich auch die klassischen Schuhe in praktischen Farben, aber die lassen sich nach meiner Erfahrung auch nicht viel besser / häufiger kombinieren als die farbigen. Farbige und außergewöhnliche Schuhe sind für mich ein Accessoire, das ich als Kontrapunkt einsetze. Machmal packe ich die passende (oder kontrastierende - gibt es das Wort?) Handtasche dazu, manchmal eine Kette, die die Farbe aufgreift und und und.

Schuhe müssen meines Erachtens nicht zu allem passen - und es gibt meistens mehr Möglichkeiten farbige, gemusterte oder sonstwie auffallende Schuhe zu kombinieren als man denkt.

Schon in Gedanken beim nächsten Wunsch-Schuh,

Ulrike
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 31.05.2007, 17:13
linde linde ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.01.2005
Beiträge: 17.483
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Röcke/Kleider und Schuhe - wie löst ihr das?

Hallo,
ich habe ein einziges Mal Schuhe passend zum Stoff gekauft (Stoff = hellgrünes Paisley-Muster, Schuhe = hellgrüne Pumps). Weder ist der Stoff jemals verarbeitet worden, noch habe ich die Schuhe auch nur ein einziges Mal getragen (obwohl sie durchaus auch zu vorhandener Garderobe gepasst hätten). Was lerne ich daraus: Nie wieder! Schuhe kaufe auch ich so, wie sie mich anlachen, aber immer nur sehr gute Qualität und eher wenige im Jahr. Farben sind schwarz, braun, weiß, natur. Dunkelblau suche ich immer, finde aber nichts. Aber mit dem Bestand lebe ich ganz gut. Ich gewöhne mich an meine Schuhe und will sie meist nicht mehr hergeben, bzw. nach Verschleiß auch mal ausrangieren. So habe ich schon mal ein paar abgetragene Stiefel durch ein neues Paar von selbem Schnitt/Farbe/Hersteller, aber eben 3 Jahre nach dem Erstkauf ersetzt. Dies war ein Glücksfall, den ich mir öfter wünschte
LG linde
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:09 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,11447 seconds with 13 queries