Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


Unorthodoxe Hose fürs virtuelle Modepüppi

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #36  
Alt 09.05.2007, 09:56
Benutzerbild von 3kids
3kids 3kids ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 15.04.2003
Ort: ganz weit im Westen
Beiträge: 17.508
Downloads: 15
Uploads: 0
AW: Unorthodoxe Hose fürs virtuelle Modepüppi

Das meinte ich, als ich oben schrieb, dass eine ideale Hose für mich wohl nicht ohne Längsteilungsnaht funktioniert.

Ein bisschen passt Stoff sich Rundungen ja an, da er in der Daigonale immer etwas dehnbar ist. Und wenn mein Po so aussehen würde, wie der von Püppi, dann würde das evt. ausreichen, aber bei mir gibt es da einen rechten Winkel - wo der Oberschenkel in den Po übergeht ...

Das ist wie beim BH - selbst aus Stretch geht da nichts ohne 1 bis 2 Teilungsnähte

LG Rita
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 09.05.2007, 14:21
Benutzerbild von Ele
Ele Ele ist offline
Bringt Bettzeug mit
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.06.2005
Ort: München
Beiträge: 1.036
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Unorthodoxe Hose fürs virtuelle Modepüppi

Einerseits empfinde ich Druck, schnell und zügig weiterzumachen, ich hab mich zwar vorbereitet, aber euer Input fließt ein und ich sitze an jedem Bild ne ganze Weile. Andererseits finde ich es klasse, wie ihr mitdenkt und euch Gedanken drum macht, , das hilft mir sehr und spornt mich an. Auch nörgeln und zweifeln hilft, entweder kann ich es widerlegen oder ihr habt recht und ich muss umschwenken.

Was wir jetzt machen, um beim Obst zu bleiben: Stellt euch vor, wir schälen eine Orange durch mehrere gerade Schnitte vom Nord- zum Südpol.
Legt man die Schalenteile nun platt nebeneinander, sieht man deutlich, dass wir mehrere geschwungene Teile erhalten. Um diese Orange einzunähen, braucht man ein Stück Stoff, so breit wie der Umfang der O.
Die Rundung kriegen wir damit hin, dass wir oben und unten Abnäher machen, genau in der Form, wie die einzelnen Schalenteil sind. Je mehr Abnäher, umso genauer wird es. Aber der Stoff ist flexibel und wir könnten mit 5 Teilen schon ein akzeptables Orangenmäntelchen bauen.

Auch für die Hose müssen wir jetzt das Runde aufs flache Papier abbilden.
Danach werden wir wie bei der O. sehen und bestimmen können, wo die Abnäher laufen. Dann können wir das Platte entsprechend zusammennähen und kommen annäherungsweise wieder zur ursprünglichen runden Form.
Der Schnitt wird am Ende genauso aussehen, wie jeder beliebige Hosenschnitt, aber halt nach unseren Maßen und wir wissen auch, welches Maß an der Hose dem Maß am Körper entspricht.
__________________
Übrigens: Absätze werden beim BMI mitgerechnet! .................................................. ...
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 09.05.2007, 15:06
Benutzerbild von Ele
Ele Ele ist offline
Bringt Bettzeug mit
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.06.2005
Ort: München
Beiträge: 1.036
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Unorthodoxe Hose fürs virtuelle Modepüppi

Nun bilden wir das Runde aufs Flache ab.

Dritter Schritt: Messen

Weil euch Püppi so gefällt, zeig ich es euch mal von vorne. mess1.jpg
Ich bitte darum, das Copyright meiner Bilder zu beachten! Sonst holt euch der Wolf.

Ich messe jetzt aus, wieviel Umfang an welcher Stelle Püppi hat, wieviel Stoff also rum muss.
Ich nehme die realen Maße, ohne Bequemlichkeitszugaben und ohne Schummeln und ohne die Überlegung wie die Hose später sein soll.

Also messe ich von der vordere Mitte zur Seitenlinie und von der hinteren Mitte zur Seitenlinie. Der Knick der Seitenlinie steht noch zur Diskussion, wenn jemand was dazu sagen kann und möchte, nur zu.
mess2.jpg

Die hintere Mitte: weiter oben habe ich behauptet, die enge Hose, die eng der inneren Sitzkurve folgt, braucht mehr Stoff von der Hinternaht zur Seitennaht. das ist auch richtig, ich hab das genau nachgemessen, und zwar am Po, da ist ist der Unterschied am deutlichsten.
Um mir Arbeit zu ersparen, nehme ich das Gesamtmaß, es geht ja nur um die Differenz:
natürliche Körperlinie 88,61cm
Naht bei innerer Sitzkurve 86,63 cm
Naht bei der äusseren Kurve 85, 55 cm
gemäßigte äussere Linie 85,65
Der Unterschied (bei Püppi!) beträgt also maximal 1,08cm, gut einen halben Zentimeter pro Hälfte. Das hätte ich eher auf 1cm oder 1,5cm/ Hälfte geschätzt.
Da die enge Hose auch knapper sitzen soll und die "Manövriermasse" flexibel ist, kann man das vernachlässigen.
Gut für uns, so wir tun uns beim Messen leichter.

Zur Veranschaulichung hab ich dieses Bild gemacht, die Linien und Punkte auf dem blauen Papier sind nur mal so nachträglich hingezeichnt, ohne Bezug zu den realen Maßen.
mess3.jpg
Und während dem Bildermachen dämmerte es mir, und wer sich damit schon beschäftigt hat (ich nit ), sieht es sofort: Einwickeltechnik.
das ist ja g...enial, so bekommt man die ganz genauen Maße.

Aber ich werde das jetzt nicht weiter verfolgen, denn wenn ich die Maße abtrage und in der richtigen Höhe einzeichne, ergibt das auch eine ziemlich korrekte Linie.

Jetzt fragt ihr euch, warum hat die den Oberschenkel so schief gemessen, das kann doch nicht sein? Und wo soll dann der Messpunkt hin?
Wahrscheinlich ist es auch übertrieben, aber ich wollte einfach sicherstellen, dass ich auch wirklich die breiteste Stelle messe.
Meine leidvolle Erfahrung: weil mein, auch in schlankesten Zeiten etwas fülliger Oberschenkel nicht den formelermittelten Werten der Hosenkonstrukteure entspricht, war bei engen Hosen meine Bewegungsfreiheit immer eingeschrängt. Seit ich meine Hosen selber nähe, beachte ich dieses Maß und kann das Knie zum Bauch hochziehen ohne dass es mir am Hintern doll spannt und ohne das Gefühl eingezwängt zu sein. Einige von euch werden jetzt heftig nicken.

Dieses Oberschenkelmaß ist die waagerechte Achse der Hose und sollte nach meinem Verständnis eine unverrückbare Größe sein. Wenn ich es weiter haben will geb ich an der Seitenlinie zu, enger geht es nicht.
Um den Gedankenkreis zu schließen, diese Linie ist der Umfang der Orange, davon geht der Rest aus.
Um einem Denkfehker vorzubeugen und der Vollständigkeit halber zu erwähnen was ich vorher nicht gesagt habe:
"Meine Hüftweite ist aber größer als die Oberschenkelweite!"
Klar doch, viel weiter, aber oberhalb der Oberschenkel/Schrittlinie messen wir den halben Umfang, unterhalb am Bein den ganzen Umfang.

Ich lasse diese Oberschenkelbreite auch bei elastischen Hosen, denn wenn Enge am Bauch, Po und Bein auch figurformend ist, im Schritt gibt es nichts zu formen, da engt es nur ein. 5cm tiefer kann man wieder wegnehmen.

Der nächste Schritt wird sein, das Flache wieder an das Runde anzupassen....

Ele
__________________
Übrigens: Absätze werden beim BMI mitgerechnet! .................................................. ...

Geändert von Ele (09.05.2007 um 15:09 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 09.05.2007, 15:12
Benutzerbild von Raaga
Raaga Raaga ist offline
Kann beim Einrichten helfen
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 06.11.2004
Beiträge: 2.812
Downloads: 20
Uploads: 0
AW: Unorthodoxe Hose fürs virtuelle Modepüppi

Bitte nicht unter Druck setzen lassen, aber ich bin gespannt wie ein Flitzbogen, wie du dein Projekt jetzt weiterentwickelst!

Gruß

Raaga


Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin, und niemand ginge, um einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 09.05.2007, 15:34
Benutzerbild von Muschka
Muschka Muschka ist offline
Näherei für Sportbekleidung
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 28.04.2006
Ort: Saarland
Beiträge: 14.871
Downloads: 27
Uploads: 2
AW: Unorthodoxe Hose fürs virtuelle Modepüppi

Anmerkung zum Oberschenkelumfang:

Der größte Umfang liegt nie genau unterhalb der Schritthöhe, sondern mindestens 8 cm tiefer.

Ele, auch bei deinem Püppi könnte die waagerechte Umfangslinie noch etwas tiefer liegen, wenn die das stärkste Umfangmaß darstellen soll. Wenn man genau hinschaut, sieht man das auch.
Bei Sportlern, die Kraft einsetzen müssen, z.B. Radfahrer sieht man es natürlich besser, da die Beinmuskel stärker ausgebildet sind.

Ele, um die Maße genau zu messen, kannst Du das mit Querschnitten machen? So wird es bei dem Messen mit den Bodyscannern gemacht. Also man macht einen Querschnitt und misst das Umfangsmaß.

Wahnsinnig interessant, Deine Bilder!


LG Ursel
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:00 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,44794 seconds with 13 queries